60-Derby-Held im Interview

Riedl: "Diesmal drücke ich den Löwen die Daumen"

+
Derby-Held: Riedl feiert.

München - Wenn am Dienstag die Löwen beim 1. FC Kaiserslautern zu Gast sind, schlagen in der Brust von Thomas Riedl zwei Herzen. Im Interview mit der tz spricht der einstige Profi über das Duell seiner beiden Ex-Klubs.

Zehn Jahre lang trug er das Trikot des 1. FC Kaiserslautern, lediglich zwei Spielzeiten war er beim TSV 1860 tätig. Dort aber hat Thomas Riedl absoluten Legenden-Status erworben. Wegen seines herrlichen Treffers im November 1999 gegen den FC Bayern zum 1:0-Sieg, damals der erste Erfolg der Löwen nach 22 Jahren in einem Lokalderby. Längst wieder vergangene Zeiten, bessere Zeiten. 

Auch der FCK trauert mittlerweile den Erfolgen aus den Neunzigern (Meister, Pokalsieger) nach, und so wird das Duell am Dienstag (bei uns im Live-Ticker) auf dem Betzenberg ein Treffen der Frustrierten. Die tz sprach mit Riedl.

Herr Riedl, am Dienstag sind Sie sicher vor Ort beim Aufeinandertreffen Ihrer beiden Ex-Klubs, oder?

Thomas Riedl: Leider nicht. Ich bin in Frankfurt auf einem Fortbildungskurs meiner Firma, und da schon um 17.30 Uhr Anstoß ist, schaffe ich es nicht mehr rechtzeitig zum Spiel. Ist ja auch eine unmenschliche Anfangszeit, allein deswegen müssen beide Klubs wieder in die erste Liga. Dann wird wieder abends gespielt, und ich könnte dabei sein.

1860 kämpft gegen den Abstieg, Lautern kann sich spätestens seit dem 0:2 in Freiburg von allen Aufstiegsträumen verabschieden. Was ist los beim FCK? Zum Ende der Saison geht ja auch der Vorstandsvorsitzende Stefan Kuntz.

Thomas Riedl: Zehn Punkte Rückstand auf Platz drei – da ist man von der ersten Liga weit entfernt. Und obwohl ich hier vor Ort bin, blicke ich nicht richtig durch, wie es finanziell um den Verein steht. Der eine sagt, uns geht’s gut, der andere spricht von einer schwarzen Null, und der Dritte redet von zehn Millionen Euro Schulden. Mit dem Weggang von Kuntz will sich der Verein neu aufstellen, der ehemalige Spieler Mathias Abel, der jetzt im Aufsichtsrat sitzt, sucht einen neuen Vorstand. Vielleicht ist es ja eine neue Chance, die für frischen Wind sorgt. Wenngleich sich Stefan Kuntz natürlich große Verdienste um den Verein erworben hat.

Wie schätzen Sie die Qualität der Mannschaft ein?

Thomas Riedl: Mit Orban und Heintz hat man natürlich zu Saisonbeginn viel Qualität verloren. Außerdem hat man nicht ganz die passende Truppe beisammen. Unter Trainer Kosta Runjaic sollten sie es mit spielerischen Mitteln versuchen, sein Nachfolger Konrad Fünfstück setzt mehr auf die kämpferische Komponente. Die Umstellung ist dann schwierig.

Wie reagieren die Fans?

Thomas Riedl: Na ja. So wie früher brennt der Betze nicht mehr. Das ist keine Festung mehr. Gegen Heidenheim waren zuletzt nur noch 17.000 Zuschauer da. Die vergangene Saison, als man in der Endphase den Aufstieg verpasste, hat viel Kredit gekostet. Auch Trainer Fünfstück sieht man mittlerweile kritischer.

Die Löwen stehen auf dem Relegationsplatz. Bleiben sie da? Trauen Sie ihnen noch mehr zu?

Thomas Riedl: Ich vermute, dass sie wieder in der Relegation spielen werden. Diesen Platz darfst du jetzt auch nicht mehr abgeben. Mehr aber ist wohl nicht drin.

Sie wünschen sich eigentlich bei jedem Spiel Ihrer beiden Ex-Vereine ein Unentschieden. Auch diesmal?

Thomas Riedl: Nein. Diesmal drücke ich mehr den Löwen die Daumen.

auch interessant

Meistgelesen

Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Auf diesen Positionen müssen die Löwen nachbessern
Auf diesen Positionen müssen die Löwen nachbessern
<center>Baby-Rassel aus Holz</center>

Baby-Rassel aus Holz

17,50 €
Baby-Rassel aus Holz
<center>Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)</center>

Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)

8,90 €
Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)
<center>Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

13,95 €
Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Bavaria-Omat: Schlüsselanhänger mit bayerischen Sprüchen</center>

Bavaria-Omat: Schlüsselanhänger mit bayerischen …

7,50 €
Bavaria-Omat: Schlüsselanhänger mit bayerischen Sprüchen

Kommentare