Vor 3.600 Zuschauern im Sportpark

Karger rettet einen Punkt im Derby gegen Haching

+
Nico Karger (r.) markierte den Ausgleichstreffer für die kleinen Löwen.

TSV 1860 München II – Was für eine Kulisse in Unterhaching: 3.600 Zuschauer verfolgten das Derby zwischen dem TSV 1860 II und der SpVgg Unterhaching. Die Partie endete 1:1-Unentschieden.

 

Den ersten Hochkaräter des Spiels hatten die Gäste. Andreas Schedl zog nach vier Minuten ab, scheiterte aber an Stefan Marinovic. Auf der Gegenseite hatte Dominic Reisner nach einer Viertelstunde die erste Möglichkeit , doch er kam nicht an Michael Netolitzky vorbei und es blieb zunächst beim 0:0. Nach einer halben Stunde hatte Reisner dann sein Visier besser eingestellt. Eine flache Hereingabe verwertete er im Nachsetzen zur 1:0-Halbzeit-Führung für die Hausherren.

 

Wie schon zu Beginn der Partie kamen die Junglöwen besser aus der Kabine. Nico Karger versuchte sein Glück mit einem 20-Meter-Freistoß, doch der neuseeländische Nationalkeeper Marinovic war zur Stelle. Zehn Minute später ließ Karger dem SpVgg-Keeper dann aber keine Chance und knipste zum 1:1-Ausgleich.

 

Mit zunehmender Spielzeit übernahm die Elf von Daniel Bierofka das Kommando und drückte auf den Führungstreffer, ohne aber zwingende Torchancen zu erspielen. Die Platzherren machten in der 82. Minute noch einmal auf sich aufmerksam. Alex Piller suchte den Abschluss, verfehlte aber das Löwen-Gehäuse und es blieb beim gerechten 1:1.

 

 

 

 

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Wo ist eigentlich Hasan Ismaik? 
Wo ist eigentlich Hasan Ismaik? 
Relegation gegen TSV 1860 München: SSV Jahn Regensburg mit breiter Brust
Relegation gegen TSV 1860 München: SSV Jahn Regensburg mit breiter Brust
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation

Kommentare