Bayern-Boss gibt genaue Zahlen bekannt

Rummenigge: Löwen kommen in Arena günstig weg

+
Laut Karl-Heinz Rummenigge zahlen die Löwen in der Allianz Arena pro Jahr 1,5 Millionen Euro Miete.

München - Seit neun Jahren ist der TSV 1860 in der Allianz Arena als Untermieter zu Gast. Über die genauen Kosten gab es viele Gerüchte. Nun spricht FCB-Boss Rummenigge Klartext.

Die Miete für die Allianz Arena wurde über lange Zeit von vielen bei den Sechzigern angeprangert. Die Bosse machten die hohen Kosten für einen Teil der misslichen finanziellen Situation verantwortlich und für die Anhängerschaft des TSV 1860 München war die pure Tatsache, als Untermieter beim Lokalrivalen FC Bayern zu existieren, schon an sich ein Unding.

Am Sonntag gab es hinsichtlich der genauen Höhe der Miete nun eine Überraschung: Im Blickpunkt Sport des Bayerischen Rundfunks verriet der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern, Karl-Heinz Rummenigge nun eine neue Zahl.

Der Moderator Tom Meiler setzt an: "Fünf Millionen Euro im Jahr Miete kostet die Löwen die Allianz Arena...." Rummenigge reagiert schnell: "Ich kann das einmal korrigieren: 1,5 Millionen zahlen sie Miete. Sie zahlen zwar noch an den Caterer Geld, aber das hat ja nichts mit dem FC Bayern zu tun."

Der Vorstandschef des Lokalrivalen gibt zu bedenken: Die reine Miete sei eigentlich eine der günstigsten in der zweiten Liga. Kommen die Löwen mit der von vielen Fans ungeliebten aktuellen Lösung am Ende noch recht billig weg?

Im Falle eines Abstieges allerdings würden die Löwen die Arena trotz bis 2025 laufendem Mietvertrag verlassen. Die Alternative wäre das von der weiß-blauen Anhängerschaft heißgeliebte Grünwalder Stadion.

bix

 

Neue Technik: So könnte die Arena bald leuchten

Philips ist jetzt "offizieller Lichtpartner" des FC Bayern - und wird 380.000 neue LEDs in die Fassade der Allianz Arena einbauen. Erste Studien zeigen, wie das Stadion bald leuchten könnte. © Philips
Philips ist jetzt "offizieller Lichtpartner" des FC Bayern - und wird 380.000 neue LEDs in die Fassade der Allianz Arena einbauen. Erste Studien zeigen, wie das Stadion bald leuchten könnte. © Philips
Philips ist jetzt "offizieller Lichtpartner" des FC Bayern - und wird 380.000 neue LEDs in die Fassade der Allianz Arena einbauen. Erste Studien zeigen, wie das Stadion bald leuchten könnte. © Philips
Philips ist jetzt "offizieller Lichtpartner" des FC Bayern - und wird 380.000 neue LEDs in die Fassade der Allianz Arena einbauen. Erste Studien zeigen, wie das Stadion bald leuchten könnte. © Philips
Philips ist jetzt "offizieller Lichtpartner" des FC Bayern - und wird 380.000 neue LEDs in die Fassade der Allianz Arena einbauen. Erste Studien zeigen, wie das Stadion bald leuchten könnte. © Philips
Philips ist jetzt "offizieller Lichtpartner" des FC Bayern - und wird 380.000 neue LEDs in die Fassade der Allianz Arena einbauen. Erste Studien zeigen, wie das Stadion bald leuchten könnte. © Philips
Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion bisher schon entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. Diese Bilder sind keine Studien, sondern "echte" Fotos, aufgenommen im Münchner Norden. © sampics
Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion bisher schon entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. Diese Bilder sind keine Studien, sondern "echte" Fotos, aufgenommen im Münchner Norden. © Stefan Matzke / sampics
Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion bisher schon entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. Diese Bilder sind keine Studien, sondern "echte" Fotos, aufgenommen im Münchner Norden. © MIS
Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion bisher schon entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. Diese Bilder sind keine Studien, sondern "echte" Fotos, aufgenommen im Münchner Norden. © MIS
Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion bisher schon entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. Diese Bilder sind keine Studien, sondern "echte" Fotos, aufgenommen im Münchner Norden. © MIS
Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion bisher schon entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. Diese Bilder sind keine Studien, sondern "echte" Fotos, aufgenommen im Münchner Norden. © MIS
Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion bisher schon entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. Diese Bilder sind keine Studien, sondern "echte" Fotos, aufgenommen im Münchner Norden. © picture-alliance/ dpa/dpaweb
Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion bisher schon entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. Diese Bilder sind keine Studien, sondern "echte" Fotos, aufgenommen im Münchner Norden. © picture alliance / dpa
Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion bisher schon entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. Diese Bilder sind keine Studien, sondern "echte" Fotos, aufgenommen im Münchner Norden. © picture-alliance/ dpa
Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion bisher schon entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. Diese Bilder sind keine Studien, sondern "echte" Fotos, aufgenommen im Münchner Norden. © Stefan Matzke / sampics
Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion bisher schon entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. Diese Bilder sind keine Studien, sondern "echte" Fotos, aufgenommen im Münchner Norden. © picture alliance / dpa
Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion bisher schon entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. Diese Bilder sind keine Studien, sondern "echte" Fotos, aufgenommen im Münchner Norden. © Stefan Matzke / sampics
Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion bisher schon entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. Diese Bilder sind keine Studien, sondern "echte" Fotos, aufgenommen im Münchner Norden. © picture-alliance / dpa/dpaweb
Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion bisher schon entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. Diese Bilder sind keine Studien, sondern "echte" Fotos, aufgenommen im Münchner Norden. © Stefan Matzke / sampics
Für das Finale der Champions League 2012 wurde allerdings ein Spezialeffekt eingebaut. In Türkis und Grün leuchtete dank eingesetzte Lichtfilter in den unteren Beleuchtungsreihen. © picture alliance / dpa
Für das Finale der Champions League 2012 wurde allerdings ein Spezialeffekt eingebaut. In Türkis und Grün leuchtete dank eingesetzte Lichtfilter in den unteren Beleuchtungsreihen. © MIS
Für das Finale der Champions League 2012 wurde allerdings ein Spezialeffekt eingebaut. In Türkis und Grün leuchtete dank eingesetzte Lichtfilter in den unteren Beleuchtungsreihen. © MIS
Für das Finale der Champions League 2012 wurde allerdings ein Spezialeffekt eingebaut. In Türkis und Grün leuchtete dank eingesetzte Lichtfilter in den unteren Beleuchtungsreihen. © MIS
Für das Finale der Champions League 2012 wurde allerdings ein Spezialeffekt eingebaut. In Türkis und Grün leuchtete dank eingesetzte Lichtfilter in den unteren Beleuchtungsreihen. © MIS
Anlässlich des St. Patrick's Days im Jahre 2013 leuchtete die Arena einmalig in grün. Wobei sie nicht selbst leuchtete, sondern grün angestrahlt wurde. © Jantz
Anlässlich des St. Patrick's Days im Jahre 2013 leuchtete die Arena einmalig in grün. Wobei sie nicht selbst leuchtete, sondern grün angestrahlt wurde. © Jantz
Anlässlich des St. Patrick's Days im Jahre 2013 leuchtete die Arena einmalig in grün. Wobei sie nicht selbst leuchtete, sondern grün angestrahlt wurde. © Jantz

Auch interessant

Meistgelesen

Lorant im Interview zum runden Geburtstag: Sportdirektor? „Ich hab Basha gesagt: Hört auf mit dem Scheiß!“
Lorant im Interview zum runden Geburtstag: Sportdirektor? „Ich hab Basha gesagt: Hört auf mit dem Scheiß!“
Bewährungschance bei den Löwen für Belkahia
Bewährungschance bei den Löwen für Belkahia
Löwen-Legende Lorant ledert gegen heutige Spielergeneration: Keine Identifikation
Löwen-Legende Lorant ledert gegen heutige Spielergeneration: Keine Identifikation
Bierofka brodelt: „Dann sind wir die großen Idioten“
Bierofka brodelt: „Dann sind wir die großen Idioten“

Kommentare