Kleine Löwen mit Kantersieg gegen Illertissen

+
Die kleinen Löwen schließen die erfolgreiche Vorrunde als Tabellenzweiter ab.

TSV 1860 München II - Die Mannschaft von Trainer Torsten Fröhling hat den FV Illertissen mit 5:0 abgefertigt. Durch den Sieg der Würzburger Kickers am Freitagabend, reicht es aber nicht zur Herbstmeisterschaft.

Die erste Chance des Spiels hatte der letztjährige Vize-Meister der Regionalliga Bayern. Ardian Morina nahm aus 14 Metern Mass, doch seinen Schussversuch konnte Kai Fritz im Kasten des TSV 1860 mit einer Glanzparade zur Ecke klären (4.).

Im Gegenzug machten es die kleinen Löwen besser. Nach einem Freistoß von Korbinian Vollmann von der linken Seite stand Peter Kurzweg goldrichtig und köpfte nach fünf Minuten aus kurzer Distanz zur 1:0-Führung ein.

Beflügelt durch die frühe Führung legte die Elf von Trainer Torsten Fröhling sieben Minuten später nach. Nach feiner Vorarbeit von Andreas Scheidl parierte Gäste-Keeper Kim Anders zunächst gegen Fejsal Mulic, doch den Abpraller verwertete Richard Neudecker aus elf Metern zum 2:0.

In der Folgezeit gaben die Hausherren weiterhin den Ton an. Vollmann versuchte nach 20 Minuten sein Glück mit einer Direktabnahme, doch Anders ahnte die Ecke und pflückte das Leder sicher. Drei Minuten später war dann Illertissen an der Reihe. Sebastian Schaller verfehlte nach einer Hämmerle-Hereingabe aber den Ball und verpasste die Chance auf den Anschlusstreffer.

Nach 25 Minuten hatten die Gäste Glück, dass der Ball nicht zum dritten Mal im Netz des FV zappelte. Vladimir Kovac packte bei einem Freistoß aus 30 Metern den Hammer aus und zimmerte die Kugel an den linken Pfosten.

Danach ließ Illertissen durch Morina (28./33.) zwei gute Möglichkeiten liegen, ehe die Löwen auf 3:0 erhöhten. Nach einem Zauberpass von Vollmann war Mulic auf und davon und vollendete aus 16 Metern zum 3:0 Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel vergab der eingewechselte Maximilian Löw nach einer Flanke von Sebastian Enderle den ersten Hochkaräter für die Allgäuer (51.). Zwei Minuten später spielte Mulic seine Gegner schwindelig und legte zu Kasim Rabihic ab. Sein Schussversuch blockte die Gäste-Defensive allerdings erfolgreich und die Chance verpuffte.

Nach 63 Minuten klingelte es dann aber doch im Tor des FV Illertissen. Nach einem Zuspiel von Kovac donnerte Volllmann das Leder aus 17 Metern unter die Latte und erhöhte auf 4:0 für die Löwen. Die Junglöwen hatten noch nicht genug und schraubten das Ergebnis in der 78. Minute sogar auf 5:0. Richard Neudecker markierte nach einem Zuspiel von Mulic sein zweites Tor an diesem Nachmittag und sorgte vor den Augen von Sportchef Poschner für den Endstand.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

 

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor

Kommentare