Kleine Löwen machen das Spiel - Regensburg siegt

+
Robert Glatzel (r.) traf nur das Aluminium.

München - Im Testspiel gegen den Regensburg verloren die kleinen Löwen mit 0:4. Während des gesamten Spiels vergaben der TSV 1860 mehrere gute Chancen. Außerdem testeten die Amateure einen Ägypter.

Die Löwen machten in der ersten Halbzeit viel Druck und spielten sich gute Chancen heraus. Ein Tor blieb den Jungs aufgrund der mangelhaften Chancenverwertung allerdings verwehrt. Ganz anders agierten die Regensburger. Aus zwei Chancen machte die Jahnelf zwei Tore. Mit einem 2:0 ging es in die Halbzeit.

Im zweiten Durchgang wollten die Löwen die Partie umbiegen und standen hoch . Robert Glatzel, der auch schon bei der ersten Mannschaft gegen Grödig eingesetzt wurde, traf in der 60. Minute nur den Außenpfosten. Die Regensburger spielten souverän und warteten auf ihre Möglichkeiten. Torhüter Kai Fritz  rettete gegen den Drittligisten mehrere Male. Einmal kam er zu spät und sah die gelbe Karte. Das Foul hätte auch als Notbremse gewertet werden können.

In den letzten 15 Minuten erhöhte der SSV auf 4:0. Bei den Löwen machte sich das intensive Training bemerkbar. Die Profis aus Regensburg eröffneten die Vorbereitung zur Rückrunde bereits am 7. Januar und waren deshalb schon erheblich weiter als die Mannschaft von Torsten Fröhling. Die Tore für den SSV Jahn Regensburg markierten Lachheb, Königs (2) und Rech.

Matthias Horner/ak

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Letzter Check vor Relegations-Rückspiel: So steht‘s um beide Klubs
Letzter Check vor Relegations-Rückspiel: So steht‘s um beide Klubs
So sehen Sie TSV 1860 München gegen SSV Jahn Regensburg live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie TSV 1860 München gegen SSV Jahn Regensburg live im TV und im Live-Stream

Kommentare