Kleine Löwen siegen trotz 30 Minuten Unterzahl

+
Wieder einmal trug sich Korbinian Vollmann als Löwentorschütze in die Liste ein. Er erzielte das 1:0 im Spiel beim 1. FC Schweinfurt.

TSV 1860 München II - Die kleinen Löwen haben die Tabellenspitze in der Regionalliga Bayern durch einen 3:1-Sieg beim 1. FC Schweinfurt verteidigt. Dabei spielten die Münchner über eine halbe Stunde in Unterzahl.

Im ersten Durchgang gingen die kleinen Löwen mit 2:0 in Führung. Dabei waren die Schweinfurter in den ersten Minuten die tonangebende Mannschaft. Doch das Tor machten die Münchner. Korbinian Vollmann fasste sich in der 13. Minute aus 25 Metern ein Herz und hämmerte den Ball per Flachschuss ins linke Eck. Das 2:0 steuerte Sebasian Wiesböck bei. Er traf nach einer Flanke von Christian Köppel freistehend aus elf Metern.

Der zweite Durchgang begann für die Münchner dann denkbar schlecht. Nach Rudelbildung im Mittelfeld wurde Maximilian Wittek in der 56. Spielminute vorzeitig zum Duschen geschickt. Nur drei Zeigerumdrehungen später gelang Johannes Bechmann nach einer Ecke der 1:2-Anschlusstreffer. In der Schlussphase drückten die Schweinfurter noch einmal auf den Ausgleich, doch das 2:2 wollte den Franken nicht gelingen. Für die Löwen vergab Fejsal Mulic in der 83. Minute die Riesenchance das Spiel vorzeitig zu entscheiden, doch er zielte aus kurzer Distanz über das Tor. Besser machte es da Stephane Mvibudulu, der sich auf der linken Seite durchsetzte und unhaltbar zum 3:1 traf.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

1860-Ticker: Ismaik bei den Löwen - Norweger im Anflug?
1860-Ticker: Ismaik bei den Löwen - Norweger im Anflug?
Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Tanner zu Bayern als Nachwuchschef? Das sagt der Ex-Löwe
Tanner zu Bayern als Nachwuchschef? Das sagt der Ex-Löwe
Vitor Pereira: Seine wichtigsten Aussagen 
Vitor Pereira: Seine wichtigsten Aussagen 

Kommentare