Helmbrecht gelingt Doppelpack

Kleine Löwen mit Tor-Gala bei Kovacevics erstem Sieg

+
Bravo! Marijan Kovacevic hat am Dienstagabend Freude am Spiel seiner Mannschaft.

TSV 1860 München II - Im zweiten Anlauf hat Bierofka-Nachfolger Marijan Kovacevic den ersten Sieg gefeiert. Im Heimspiel gegen die SpVgg Bayreuth trumpften die Junglöwen auf.

Gegen Illertissen reichte es für Marijan Kovacevic noch nicht zu einem Dreier. "Die Niederlage nagt immer noch an mir", räumte er ihm Vorfeld der Partie gegen Bayreuth ein. Sein Botschaft ist bei seiner Mannschaft angekommen, denn am Dienstagabend fertigten die kleinen Löwen die SpVgg Bayreuth mit 4:0 ab und haben den Klassenerhalt endgültig sicher.

"Sie haben heute vom ersten Augenblick an versucht, das umzusetzen, was wir uns vorgenommen haben", wird der 42-Jährige auf der Website der Blauen zitiert. "Die Mannschaft hat heute gezeigt, zu was sie im Stande ist, was sie leisten kann."

Im ersten Abschnitt war das vor allem Nicholas Helmbrecht. Nach einem feinen Pass von Fabian Hürzeler setze sich der 21-Jährige auf dem linken Flügel durch und versenkte die Kugel im langen Eck zur 1:0-Führung (19.). Eine Viertelstunde später legte Helmbrecht den zweiten Treffer nach. Nach einem Fernschuss von Andreas Scheidl war SpVgg-Keeper Erik Arkenberg zwar noch zur Stelle, doch der Stürmer reagierte blitzschnell und parkte den Abpraller zum 2:0 im Netz.

Im zweiten Durchgang hatten die Löwen gleich dreimal Glück. Sebastian Glasners Schuss blockte die Defensive der Blauen in letzter Sekunde. Nach einer Stunde parierte Michael Netolitzky den Versuch von Julian Pötzinger, ehe die Entscheidung durch ein SpVgg-Eigentor fiel. Angelo Mayer hatte bei einem Konter den Turbo gezündet und wollte zu Felix Bachschmid passen, doch ein Abwehrbein der Gäste geriet in die Schussbahn und die Kugel zappelte zum dritten Mal im Netz.

Joker Foti Katidis machte dann eine Viertelstunde vor Schluss endgültig den Deckel drauf. Unmittelbar nach seiner Hereinnahme köpfte er eine Ecke von Jimmy Marton zum 4:0-Endstand in die Maschen.

"Da gibt's überhaupt keine Diskussion. Das war ein schwieriger Tag für uns", sagte Bayreuths Coach Christoph Starke nach der klaren Niederlage. "Wir haben nie gezeigt, was wir können. Uns hat die läuferische Bereitschaft und die Präsenz gefehlt."

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Dämpfer zum richtigen Zeitpunkt? Fans muntern Löwen auf
Dämpfer zum richtigen Zeitpunkt? Fans muntern Löwen auf
Schwacher Auftritt in Buchbach: Löwen kassieren erste Niederlage
Schwacher Auftritt in Buchbach: Löwen kassieren erste Niederlage
Ticker: Schwache Löwen verlieren verdient in Buchbach
Ticker: Schwache Löwen verlieren verdient in Buchbach
Auslosung des Toto-Pokals: Das sind die potenziellen 1860-Gegner
Auslosung des Toto-Pokals: Das sind die potenziellen 1860-Gegner

Kommentare