Kleine Löwen verabschieden sich aus dem Titelrennen

+
Daniel Bierofka

Der zweiten Saisonniederlage in der Vorwoche nach zuvor acht unbesiegten Partien ließen Daniel Bierofkas Junglöwen am Samstag direkt die dritte folgen.

„Nach vorne mit zu wenig Tempo“, bemängelte der 37-jährige Coach, habe seine Mannschaft agiert, die Gegentore hätten schließlich „auch zum Spiel gepasst“. Zunächst wären selbst die Gastgeber ob des Elfmeterpfiffs nach einem vermeintlichen Handspiel György Hursans „verblüfft gewesen“, wie Bierofka berichtete.

Die nach Holger Bachthalers Demission erstmals unter ihrem neuen Trainer Ilija Aracic angetretenen Platzherren verwandelten den Strafstoß dennoch gnadenlos (39.) und legten im zweiten Abschnitt den Treffer zum Endstand durch einen abgefälschten Freistoß nach (63.). „Wir haben es einfach nicht geschafft“, monierte der 1860-Coach, „hinter die Abwehr zu kommen“, demnach gab es lediglich einen „gebrauchten Tag“ zu bilanzieren.

Text: Matthias Horner

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor

Kommentare