Was wurde aus den Spielern der Vorsaison?

Kleine Löwen: Zwischen Profivertrag und Sackgasse

+
Mike Ott (li.) wartet in Nürnberg auf den Durchbruch. Julian Weigl hat diesen bei den Löwen geschafft. Nono Koussou ist beim Erzrivalen untergekommen.

München -  Weigl, Wittek, Vollmann- Diese Junglöwen sind heute fester Bestandteil des Zweitligakaders der Münchner Löwen. Doch was wurde eigentlich aus ihren Mannschaftskollegen aus der Saison 2013/2014?

Julian Weigl dirigiert im zentralen Mittelfeld, Maximilian Wittek bringt auf der Linksverteidigerposition frischen Wind und Flügelflitzer Korbi Vollmann ist auf dem besten Weg sich eine Stammplatz zu erkämpfen. Beispiele, die zeigen, dass der Weg von der Regionalliga-Reserve in die 2. Bundesliga bei den Löwen nicht weit ist.

Die genannten Spieler haben gewiss davon profitiert, dass die Löwen bereits zweimal in der Spielzeit 2014/15 den Trainer der Amateure zum Chefcoach der 1. Mannschaft befördert haben. Nach der Entlassung von Ricardo Moniz zu Beginn der Saison, folgte mit dem ehemaligen U23-Coach Markus von Ahlen eine interne Lösung. Seit wenigen Wochen leitet nun Torsten Fröhling das Training der ersten Mannschaft.

Doch nicht allen Akteuren aus dem Regionalligakader der Spielzeit 2013/14 war ein Aufstieg im Stile eines Weigl, Wittek oder Vollmann vergönnt. Einige versuchen weiter sich über die Reserve für höhere Aufgaben zu empfehlen. Andere haben den Münchnern dagegen den Rücken gekehrt. Zwei Talente etwa, die vergangene Saison besonders für Furore gesorgt haben, verdienen ihre Brötchen nun beim 1. FC Nürnberg. Ivan Knezevic und Mike Ott wollen dort den Durchbruch in der 2. Bundesliga schaffen, obwohl die Löwen gerne mit ihnen verlängert hätten.

Wo die kleinen Löwen aus der Saison 2013/2014 heute spielen

Wo die kleinen Löwen aus der Saison 2013/2014 heute spielen

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Jan Mauersberger und Nicolas Feldhahn: Ja, es ist ein Derby!
Jan Mauersberger und Nicolas Feldhahn: Ja, es ist ein Derby!

Kommentare