Trotz langer Überzahl wieder kein Sieg

Kokocinski verschießt Elfer - Kleine Löwen verlieren erneut

+
Kapitän Michael Kokocinski vergab per Strafstoß die Führung für die kleinen Löwen.

TSV 1860 München II - Nichts war es mit dem Ende der Talfahrt. Die Reserve des TSV 1860 verliert ihr Heimspiel gegen FV Illertissen mit 0:1 - trotz zweier Platzverweise gegen Illertissen. Damit schützt die Bierofka-Elf nur das bessere Torverhältnis vor dem Absturz auf einen Relegationsabstiegsplatz.

Es ist zum Verrücktwerden! Genau wie das Profi-Team gelingt den kleinen Löwen im Moment wenig. Optisch schaut das Spiel des TSV 1860 II nicht schlecht aus, doch im gegnerischen Sechzehner ist meistens Schluss. Die Gäste aus Illertissen konterten sich hingegen im Stadion an der Grünwalder Straße  zum knappen 0:1-Auswärtssieg.

Die erste Chance hatten die Gastgeber. Nico Karger nahm aus 14 Metern Maß, doch der Schussversuch war leichte Beute für Patrick Rösch im FV-Kasten. In der 24. Minute entschied der Unparteiische dann auf Strafstoß für die Löwen. Kapitän Michael Kokocinski wollte Verantwortung übernehmen, scheiterte allerdings am Schlussmann aus Illertissen.

Jetzt war Feuer in der Partie. Drei Minuten später kam es zur Rudelbildung und Adrian Morina wurde mit der Roten Karte vom Feld gestellt. Eigentlich keine schlechten Voraussetzungen für den TSV 1860 II, doch sechs Minuten vor der Pause markierten die dezimierten Gäste durch Andreas Frick die 1:0-Führung. Kai Fritz im Sechzig-Gehäuse konnte den Schuss ins linke untere Eck nicht mehr parieren.

Nach der Pause sahen die knapp 700 Zuschauer die nächste Möglichkeit für die Hausherren. Simon Seferings 25-Meter-Hammer faustete Rösch zur Ecke. Illertissen verteidigte geschickt und machte der Bierofka-Elf das Leben schwer. Erst in der 73. Minute erspielten sich die Löwen-Youngster den nächsten Hochkaräter, doch Felix Bachschmid scheiterte aus sechs Metern am erneut stark reagierenden Patrick Rösch.

Fünf Minuten vor dem Ende verabschiedete sich der Keeper aus Illertissen mit der Ampelkarte - die Löwen hatten also für den Rest der Spielzeit zwei Mann mehr auf dem Feld. Den Vorteil konnten die Spieler aber nicht nutzen und verloren am Ende mit 0:1. Der TSV 1860 II ist damit im sechsten Spiel hintereinander ohne Sieg (vier Niederlagen, zwei Unentschieden) und steht auf Rang 13 der Tabelle. Nur aufgrund des besseren Torverhältnisses (+2) stehen der TSV Buchbach (-4) und der SV Schalding-Heining (-12, erster Relegationsabstiegsplatz) noch hinter den kleinen Löwen.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
TSV 1860 – FC Bayern II: Viel Emotion und viel Leidenschaft
TSV 1860 – FC Bayern II: Viel Emotion und viel Leidenschaft
Nach Korb im Sommer: Ärgert Mölders die Bayern ein zweites Mal?
Nach Korb im Sommer: Ärgert Mölders die Bayern ein zweites Mal?

Kommentare