Er ist schon der fünfte Neuzugang

Kreuzer bestätigt: Löwen holen Goran Sukalo

+
Goran Sukalo wechselt zu den Löwen.

München - Eine ganze Handvoll neuer Spieler hat Sportdirektor Oliver Kreuzer in der Winterpause zu den Löwen gelotst. Am Montag machten die Sechzger die Verpflichtung von Goran Sukalo perfekt.

Bis zuletzt werkelte Oliver Kreuzer am Montag an der möglichen Verpflichtung eines Sechsers, am Nachmittag gegen 15 Uhr, drei Stunden vor der Transfer-Deadline war der Deal dann so gut wie perfekt: Goran Sukalo wechselt ab sofort zum TSV 1860 München. Der 34-jährige Slowene kommt von der SpVgg Greuther Fürth, bei der er eigentlich noch bis zum kommenden Sommer unter Vertrag stand. Über die Höhe der Ablöse wurde nichts bekannt gegeben, sie dürfte sich aber in überschaubarem Rahmen bewegen. "Wir haben heute noch einmal nachgelegt und haben Goran Sukalo verpflichtet", bestätigte Sportdirektor Oliver Kreuzer dann um kurz nach 17 Uhr bei "Sky Sport News HD" den Transfer. Kreuzer zeigte sich glücklich, dass gleich fünf neue Spieler das Team verstärken: "Die Tatsache, dass alle Spieler zu uns gekommen sind zeigt, dass sie daran glauben, dass wir es schaffen können mit dem Klassenerhalt."

Mit Sukalo bekommt 1860 München einen torgefährlichen Defensivmann 

Sukalo ist ein erfahrener Spieler, der die 2. Liga aus dem Effeff kennt und viel herumgekommen ist. Für die SpVgg Unterhaching, TuS Koblenz, Alemannia Aachen, den FC Augsburg, den MSV Duisburg und Greuther Fürth hat er 290 Spiele im Unterhaus bestritten und dabei 47 Tore erzielt. Drei davon in der Vorrunde der laufenden Saison für Fürth. Ein torgefährlicher, weil auch sehr kopfballstarker Defensivmann. Für die slowenische Nationalmannschaft war der 1,93 Meter große Mittelfeldmann vor etlichen Jahren 32-mal (zwei Tore) im Einsatz.

Somit hat der TSV 1860 in der diesjährigen Wintertransferperiode zugeschlagen wie nur ein einziges Mal seit dem Abstieg in die 2. Liga im Jahr 2004. Das ist im Januar 2009 gewesen, als ebenfalls fünf Profis den Weg an die Grünwalder Straße gefunden haben. Heuer heißen sie Sukalo, Maximilian Beister, Jan Mauersberger, Sascha Mölders und Levent Aycicek. Gut gewappnet für den Abstiegskampf fühle man sich damit, war den Worten von Oliver Kreuzer und Trainer Benno Möhlmann zu entnehmen. Auch bei den Fans ist Optimismus zu spüren. Bereits 40.000 Tickets sind für das Auftaktspiel am kommenden Samstag gegen den 1. FC Nürnberg an den Mann gebracht worden – Hoffnungslosigkeit sieht anders aus. Und das, obwohl der Rückstand auf den sicheren Platz 15 bereits sechs und auf den Relegationsrang drei Punkte beträgt. Maximilian Beister betrachtet die geplante Aufholjagd daher als „Riesenherausforderung“. Eine Aufgabe, die mit den drei Niederlagen in Serie gegen Frankfurt, Heidenheim und Freiburg am Ende des vergangenen Jahres aber erst so richtig riesig geworden ist.

TSV 1860 München: Schlagen die Winter-Neuzugänge dieses Mal ein?

Vor sieben Jahren sah es etwas anders aus. Damals standen die Löwen nach der Vorrunde mit 22 Punkten im sicheren Mittelfeld, trotzdem wurden im Winter fünf Neuzugänge verpflichtet. Richtig eingeschlagen hat damals allerdings nur Heimkehrer Stefan Aigner. Toni Rukavinas Leistungen konnten sich ebenfalls sehen lassen, aber Sascha Rösler, Nicola Gulan und Marvin Pourie erfüllten die in sie gesetzten Erwartungen selten oder nie. Enttäuschende 17 Punkte holte die neuformierte Löwen-Mannschaft damals nur noch in der Rückrunde, benötigte dafür sogar die Beschäftigung von drei Trainern (Marco Kurz, Uwe Wolf und Ewald Lienen) und befand sich kurz vor Saisonschluss auch noch in Abstiegsgefahr. 

Also: Winter-Neuzugänge sind bei Weitem keine Garantie für Besserung. Frag nach beim Tabellenletzten der ersten Bundesliga. Hannover 96 hat in den vergangenen Wochen ebenfalls fünf Spieler verpflichtet und dennoch gingen die ersten beiden Partien in der Rückrunde verloren. Die Löwen müssen es besser machen.

Auch interessant

Meistgelesen

Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block

Kommentare