Bei vielen Eigengewächsen rückt Vertragsende näher

Kreuzer kämpft um Verlängerung mit Talenten

+
Oliver Kreuzer hat einige schwierige Gespräche vor sich.

TSV 1860 München II - Auf den neuen 1860-Sportchef Oliver Kreuzer warten in dieser Saison noch einige schwierige Gespräche: bei 32 Spielern der ersten und zweiten Mannschaft läuft der Vertrag aus. Darunter sind einige wichtige Talente.

 Oliver Kreuzer wird viele Gespräche führen müssen: in der ersten und zweiten Mannschaft des TSV 1860 München befinden sich 32 Spieler, deren Verträge am Saisonende auslaufen. Darunter befinden sich auch Talente wie Sertan Yegenoglu.

Der 20-jährige Deutsch-Türke ist ein Mann mit Perspektive, der derzeit noch einen sogenannten Fördervertrag, mit überschaubarem Gehalt bis 2017 besitzt. Kreuzer wird sich wohl bald mit dessen Berater zusammensetzen.

Genau wie im Fall Richard Neudecker. Der Vertrag des 19-jährigen Talents läuft am Saisonende aus. Der Sportchef steht mit dem Berater „in Kontakt. Desto näher das Vertragsende rückt, desto schwieriger ist eine Vertragsverlängerung. Trotzdem werden wir alles versuchen, um ihn hier zu behalten.“

Wichtige Youngsters, die momentan noch in der zweiten Mannschaft spielen, haben ebenfalls nur einen Vertrag bis 2016. Dazu zählen zum Beispiel die beiden Siegtorschützen im Amateurderby, Nico Karger und Nico Andermatt.

Beim Vorhaben, solche Spieler länger an sich zu binden oder auch Verstärkungen an Land zu ziehen, könnte die wiederentfachte Zuneigung von Investor Hasan Ismaik zum TSV 1860 dienlich sein. In der Diskussion um die 1860-Stadionfrage traf sich der Jordanier zuletzt mit Oberbürgermeister Dieter Reiter zum Gespräch.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Jan Mauersberger und Nicolas Feldhahn: Ja, es ist ein Derby!
Jan Mauersberger und Nicolas Feldhahn: Ja, es ist ein Derby!

Kommentare