Nächstes Urteil im Kirmaier-Prozess

Gericht: Mayrhofer als 1860-Präsident bestätigt

+
Gerhard Mayrhofer.

München - Das Landgericht München I hat am Dienstagvormittag die Klage von 1860-Mitglied Helmut Kirmaier abgewiesen. Somit ist Gerhard Mayrhofer im Amt bestätigt.

Es ist nicht das Ende des Rechtsstreits, aber zumindest ein Etappensieg für Sechzig. Das Landgericht München I hat jedenfalls am Dienstagvormittag die Klage des Löwen-Mitglieds Helmut Kirmaier gegen die Rechtmäßigkeit der Delegiertenversammlung vom Dezember 2014 abgewiesen. Das bedeutet, dass Gerhard Mayrhofer rechtmäßiger Präsident des TSV 1860 ist.

Richter Dr. Lars Baumann erklärte, dass der im September eingesetzte Notvorstand des Vereins rechtmäßig eingesetzt und somit die Versammlung auch ordnungsgemäß einberufen wurde. Kirmaier und sein Anwalt Heinz Veauthier sahen das anders. Durch das Urteil wurden somit auch alle Beschlüsse der Delegiertenversammlung (unter anderem die Rückkehr zum Mitgliederwahlsystem) bestätigt.

Der Prozess-Marathon zwischen Kirmaier und 1860 geht dennoch weiter. Am 18. August soll gerichtlich über seinen Ausschluss aus dem Verein entschieden werden, bevor am 26. August die Rechtmäßigkeit der Mitgliederversammlung vom 14.07.2013 vor dem Oberlandesgericht behandelt wird.

fw

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Nur Neuhaus‘ Treffer macht den Löwen Hoffnung
Nur Neuhaus‘ Treffer macht den Löwen Hoffnung
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation

Kommentare