1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

Ex-Löwe Lars Bender wird Ehrenspielführer bei Bayer Leverkusen - Völler vertagte die Ernennung

Erstellt:

Von: Paul Ruser

Kommentare

Besonderer Titel für den Ex-Löwen: Lars Bender wurde zum Ehrenspielführer von Bayern Leverkusen ernannt.
Besonderer Titel für den Ex-Löwen: Lars Bender wurde zum Ehrenspielführer von Bayern Leverkusen ernannt. © IMAGO/Mladen Lackovic

Lars Bender wird vor dem Bundesliga-Heimspiel von Bayer 04 Leverkusen gegen Werder Bremen feierlich geehrt und zum Ehrenspielführer der Werkself ernannt.

Leverkusen/ München - Der Kreis der Ehrenspielführer beim Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen wird um Lars Bender erweitert. Der 33-Jährige beendete seine Profikarriere zusammen mit Zwillingsbruder Sven im Mai 2021. Den Rang eines Ehrenspielführers teilt sich der Rosenheimer künftig mit sechs anderen Leverkusener Ikonen – nach Ulf Kirsten (Ernennung im Jahr 2004), Carsten Ramelow (2008), Bernd Schneider (2010), Simon Rolfes (2015) wurden zuletzt im Jahr 2019 Stefan Kiessling und Rüdiger Vollborn in den sorgfältigen ausgewählten Bund aufgenommen.

Für die Kür müssen die ehemaligen Kicker drei Kriterien erfüllen: Neben einem Mindestaufenthalt von zehn Jahren beim Verein und mehr als 300 absolvierten Spielen müssen die in Frage stehenden Personen auch mit ihrer „herausragenden Persönlichkeit“ überzeugen. Dass die ersten beiden Punkte des Ex-Löwen erfüllt werden, lässt sich in zahlreichen Statistiken herauslesen. In zwölf Jahren unter dem Bayer-Kreuz stand Lars Bender in 342 Begegnungen auf dem Platz.

Lars Bender wird Ehrenspielführer bei Bayern Leverkusen - Völler wollte abwarten

Rudi Völler, der ehemalige Geschäftsführer Sport von Bayer 04 Leverkusen, machte bereits beim Karriereende von Lars Bender klar, dass er auch Kriterium drei erfülle: „Die feierliche Ernennung von Lars werden wir allerdings erst dann vornehmen, wenn hoffentlich in der nächsten Saison wieder Zuschauer in die BayArena kommen dürfen, und wir ihm den feierlichen und emotionalen Rahmen bieten können, den er verdient.“

Dieser Rahmen sei nun am heutigen Spieltag gegen den Aufsteiger Werder Bremen gegeben. Kurz vor dem Anpfiff um 15.30 Uhr werden ihm Fernando Carro, der Vorsitzende der Geschäftsführung, sowie Simon Rolfes, der neue Geschäftsführer Sport und selbst Mitglied des besagten Kreises, den offiziellen Ehrenspielführer-Wimpel überreichen. Im Anschluss hofft Lars Bender, der seit vergangenem Jahr zusammen mit Bruder Sven seine Rückkehr als Spieler zum TSV Brannenburg vollzog, den ersten Heimsieg seiner ehemaligen Teamkollegen feiern zu können. (Paul Ruser)

Auch interessant

Kommentare