Überraschende Entscheidung der Zwillinge

Keine Rückkehr zum TSV 1860: Lars und Sven Bender beenden ihre Karrieren

Lars und Sven Bender werden im Sommer bei Bayer 04 Leverkusen ihre Karrieren beenden. Ausgebildet wurden sie unter anderem beim TSV 1860 München und der SpVgg Unterhaching.
+
Lars und Sven Bender werden im Sommer bei Bayer 04 Leverkusen ihre Karrieren beenden. Ausgebildet wurden sie unter anderem beim TSV 1860 München.

Lars und Sven Bender werden im Sommer bei Bayer 04 Leverkusen ihre Karrieren beenden. Ausgebildet wurden sie unter anderem beim TSV 1860 München.

Lars und Sven Bender verlängern ihre Verträge bei Bayer 04 Leverkusen nicht und beenden im Sommer ihre Karrieren.Die 31-Jährigen wurden beim TSV 1860 München und der SpVgg Unterhaching ausgebildet.In Zukunft wollen sie sich mehr auf die Familie konzentrieren

Der TSV 1860 München ist seit langem als eine der besten Talentschmieden Deutschland bekannt. Prominente Spieler wie Julian Weigl, Kevin Volland oder Florian Neuhaus schafften in der jüngeren Vergangenheit, über die Münchner Löwen, den Sprung in die Elite des Deutschen Fußballs. Zwei der bekanntesten Gesichter der guten Jugendarbeit der Sechziger, werden die Bundesliga im kommenden Sommer allerdings verlassen. Lars und Sven Bender verlängern ihre auslaufenden Verträge beim derzeitigen Tabellenzweiten Bayer 04 Leverkusen nicht und werden ihre Karriere am Saisonende beenden. Mit Lorenz Knöferl zeigte zuletzt ein neues Talent aus dem Löwen-Nachwuchs auf

Lars und Sven Bender wollen sich in Zukunft mehr auf die Familie konzentrieren

So manch ein Löwen-Fan hatte zuletzt mit Sicherheit von einer Rückkehr der Bender-Zwillinge und einem Karriereende in Giesing geträumt. Dieses Fußballmärchen ist nun geplatzt. „Nach langer Bedenkzeit und unzähligen Gedankenspielen hinsichtlich unserer Zukunft, sind wir letztlich zu dem Entschluss gekommen, dass wir unsere Reise mit Bayer 04 nicht fortführen werden. Dem Verein gegenüber sahen wir uns in der Verantwortung, diesen Entschluss frühzeitig mitzuteilen“, erklärten die Zwillinge in ihrer Stellungnahme. 

Das durchaus überraschende Ende ihrer aktiven Laufbahnen hatte sowohl sportliche, aber auch private Gründe, wie die 31-Jährigen weiter ausführten: „Letztlich war es keine Entscheidung gegen den Verein, sondern für die Gesundheit und die Familie. Wir haben erkannt, dass es schwierig wird, über den Sommer hinaus auf diesem hohen Niveau Fußball zu spielen.“

Gemeinsamer Start der Karrieren in Rosenheim - gemeinsames Ende in Leverkusen

Lars und Sven Bender wurden am 27. April 1989 in Rosenheim geboren. Über den TSV Brannenburg und die SpVgg Unterhaching wechselten die beiden im Sommer 2002 zum TSV 1860. Mit der U17 der Löwen wurden sie 2006 gemeinsam deutscher B-Junioren-Meister. Noch im selben Jahr feierten beide innerhalb weniger Wochen ihr Profidebüt. Gemeinsam gewannen sie mit der Deutschen U19-Nationalmannschaft die Europameisterschaft 2008, zusammen wurden sie zum besten Spieler des Turniers gewählt. Im Sommer 2009, nach jeweils rund 60 Spiele für den TSV 1860, trennten sich erstmals die Wege der Zwillinge. Lars zog es zu Bayer 04 Leverkusen, Sven zu Borussia Dortmund. Nach acht Jahren und sechs Titeln in Schwarz-Gelb, wechselte Sven ebenfalls zu Bayer. 2016 holten sie bei den Olympischen Spielen in Brasilien die Silbermedaille mit der Deutschen Nationalmannschaft. Lars nahm zudem an der EM 2012 teil. Nach zusammen über 600 Profispielen ist nun im Sommer Schluss. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare