1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

TSV 1860: Nachholspiel gegen Mannheim neu angesetzt - Termin-Nachteil für die Löwen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alexander Nikel

Kommentare

Am 30.11 empfängt der TSV 1860 München Waldhof Mannheim im Grünwalder Stadion.
Am 30.11 empfängt der TSV 1860 München Waldhof Mannheim im Grünwalder Stadion. © MIS

Der DFB hat das Spiel zwischen dem TSV 1860 München und Waldhof Mannheim in der 3. Liga neu angesetzt. Anpfiff ist am 30. November um 19 Uhr im Grünwalder Stadion.

München - Der TSV 1860 München hatte zuletzt länger als geplant frei. Das letzte Pflichtspiel bestritten die Löwen am 8. Oktober im Totopokal gegen den TSV Buchbach. Die letzte Begegnung in der 3. Liga, das Remis gegen Viktoria Berlin (2. Oktober) liegt bereits knapp drei Wochen zurück. Grund für die verlängerte Pause, war die Absage des Spiels gegen Waldhof Mannheim, das am vergangenen Samstag (16. Oktober) stattfinden hätte sollen.

Bei den Mannheimern waren zuvor mehrere Teammitglieder positiv auf das Coronavirus getestet worden. Im Anschluss daran hatte das zuständige Gesundheitsamt eine Quarantäne für die betroffenen Personen und Spieler, die nicht geimpft oder genesen sind und als enge Kontaktpersonen identifiziert wurden, verhängt. Deshalb standen Waldhof nicht die benötigten 16 Spieler zur Verfügung.

Nun hat der DFB das Spiel auf Dienstagabend, den 30. November neu terminiert. Anpfiff im Grünwalder Stadion ist um 19 Uhr. Die Löwen spielen zuvor am Samstag, den 27. November in Hannover gegen den TSV Havelse. Waldhof tritt bereits am Freitagabend beim MSV Duisburg an und hat somit einen Tag mehr Regenerationszeit. (Alexander Nikel)

Auch interessant

Kommentare