Bestätigt 1860 den Aufwärtstrend?

Ticker: Bissige Löwen entzaubern St. Pauli

+

Für die Löwen geht es bergauf! Zuhause gewannen die Münchner gegen den FC St. Pauli mit 2:0. Der Ticker zum Nachlesen. 

TSV 1860 München - FC St. Pauli 2:0 (0:0)

TSV 1860 München: Eicher - Kagelmacher, Schindler, Yegenoglu, Neudecker - Degenek - Claasen (82' Mugosa), Adlung, Liendl, Wolf (74' Vollmann) - Okotie (89' Mulic)

FC St. Pauli: Himmelmann - Hornschuh, Ziereis, Sobiech, Buballa - Rzatkowski (73' Verhoek), Buchtmann - Sobota, Maier (61' Alushi), Choi - Thy

Schiedsrichter: Dr. Jochen Drees

Tore: 1:0 Liendl (53'), 2:0 Okotie (56')

+++ Vor den Augen von Investor Hasan Ismaik haben die Löwen heute den Aufwärtstrend der letzten Wochen bestätigt und die direkten Abstiegsplätze verlassen:der Spielbericht zum 2:0-Heimsieg gegen den FC St. Pauli.

Ösi-Show gegen Pauli: Bilder und Noten der Sechzger

Der Ticker zum Nachlesen

90.+2 Minute: Das war's! Die Löwen gewinnen mit einer tollen Leistung gegen den Tabellenzweiten aus St. Pauli! Das sind wichtige Punkte und gibt kräftig Selbstvertrauen! Super! 

90.+1 Minute: Liendl bedient Mulic mit einem schönen Zuspiel, aber der Schuss des Serben geht übers Tor. 

90. Minute: Die Fans in der Allianz Arena feiern ihre Löwen mit Sprechchören - nach dieser Leistung durchaus verdient! 

89. Minute: Möhlmann wechselt ein letztes Mal und bringt Mulic für den Torschützen Okotie. 

88. Minute: Schindler kann eine Hereingabe nicht zwingend genug klären, steht beim Abschluss der Gäste aber genau richtig und wird angeschossen. 

85. Minute: Schindler klärt eine Flanke in Richtung Verhoek zur nächsten Ecke. Die Gäste bemühen sich um eine Schlussoffensive, wirken aber immer noch geschockt. Dass der am Boden liegende Thy gleich zweimal angeschossen wird, ist nur ein Beispiel dafür. 

84. Minute: Eicher verschätzt sich nach einer Ecke und segelt am Ball vorbei. Gefahr entsteht dadurch aber nicht. 

83. Minute: Kagelmacher kommt zu spät in einen Zweikampf und sieht dafür die erste gelbe Karte auf Seiten der Löwen. 

82. Minute: Claasen darf Feierabend machen, für ihn kommt Stefan Mugosa in die Partie.

81. Minute: St. Pauli wirkt nach den Gegentreffern geschockt und kommt nur noch selten in Tornähe. 

78. Minute: Genau solche Fehler dürfen die Löwen nicht machen! Kagelmacher spielt einen schlampigen Rückpass und da haben die Gastgeber Glück, dass ihre Gegner die Situation nicht ausnutzen und Eicher rechtzeitig an den Ball kommt.  

76. Minute: Eine Viertelstunde ist noch zu spielen und es deutet alles auf den zweten Saisonsieg der Münchner hin! Aber auch in den letzten 15 Minuten ist höchste Konzentration gefordert - wir haben zu Beginn der Partie gesehen, wie gefährlich St. Pauli werden kann. 

75. Minute: Liendl schickt Claasen auf die Reise, der sucht in der Mitte Okotie, aber Himmelmann hat etwas dagegen. 

74. Minute: Jetzt bringt auch Möhlmann einen frischen Mann: Vollmann darf für Wolf auf links ran. 

73. Minute: Nächster Wechsel bei St. Pauli: Verhoek ersetzt Rzatkowski. 

71. Minute: Erneut laufen drei Löwen auf zwei Gegenspieler zu. Aber diesmal spielen sie die Überzahl nicht clever aus, sondern schließen zu überhastet ab. Das hätte man besser lösen können!

70. Minute: Wieder eine Konterchance für die Blauen. Aber Wolf stand beim Zuspiel knapp im Abseits. 

68. Minute: Jetzt machen die Löwen das Spiel schnell und schaffen sich eine Überzahlsituation. Okotie treibt schließlich den Ball in den Strafraum, schlägt dort aber einen Haken zu viel - Ziereis klärt zur Ecke. 

67. Minute: Auch ein Freistoß für St. Pauli vom linkem Flügel erzeugt seine Gefahr. 

65. Minute: Wolf gewinnt fast alle seine Zweikämpfe gegen Holzschuh. Diesmal sieht er in der Mitte den freien Liendl, der verstolpert allerdings den Ball. 

64. Minute: Claasen setzt sich im Zweikampf etwas zu hart durch und wird zurückgepfiffen. Nach wie vor agieren die Löwen sehr aggressiv und bissig in den Zweikämpfen. St. Pauli tut sich in dieser Phase sehr schwer.  

62. Minute: Wolf setzt sich auf links durch und sucht Claasen am zweiten Pfosten. Ein Verteidiger kommt aber zuerst an den Ball. 

61. Minute: Ewald Lienen reagiert und wechselt. Alushi kommt für Maier ins Spiel. 

59. Minute: Sobota will nach einem kurzen Kontakt im Löwen-Strafraum einen Elfmeter und sieht dafür die gelbe Karte.  

58. Minute: Durch diesen tollen Doppelschlag belohnen sich die Löwen selbst - und dann sogar noch durch zwei so schöne Tore.  

56. Minute: TOOOOOOOOOR für die Löwen! Okotie macht den Doppelpack perfekt! In ähnlicher Position wie zuvor Liendl wird er nicht attackiert und nutzt das sofort aus. Wahnsinn!

55. Minute: Die Führung der Löwen ist mehr als verdient und so wichtig für das Selbstvertrauen der Gastgeber. Jetzt heißt es nicht nachlassen und genau so weiter machen! 

53. Minute: TOOOOOOOOOOOOR für die Löwen! Liendl macht es - und wie! Aus zentraler Position in 25 Metern Torentfernung wuchtet er den Ball in die rechte untere Ecke! Klasse Treffer und hochverdient!

51. Minute: Aber auch St. Pauli macht deutlich, dass sie sich nicht kampflos geschlagen geben wollen. Buballas Flanke von links ist aber kein Problem für Eicher. 

47. Minute: Genau so soll es weitergehen! Claasen zieht an der Strafraumgrenze nach rechts und sucht den Abschluss - leider abgeblockt. 

46. Minute: Weiter geht's! Hoffen wir, dass die Löwen genau so weiterspielen!

Halbzeit! Das sieht sehr gut aus, was die Löwen in den ersten 45 Minute gezeigt haben! Der Vorletzte bietet dem Tabellenzweiten bislang die Stirn. Nach zwei Großchancen für St. Pauli in der Anfangsphase wurden die Blauen immer besser und bestimmten über weite Strecken die Begegnung. Was fehlt ist wieder einmal das leidige Übel der Sechziger: Vor dem Tor klappt es noch nicht. 

45. Minute: Nächster Freistoß für die Blauen von links auf Höhe der Strafraumgrenze. Aber wieder ist Himmelmann da. 

43. Minute: Himmelmann fängt den Strafstoß ob und schlägt sofort einen weiten Ball auf Rzatkowski. Eicher hat aber ausgepasst und kommt rechtzeitig aus seinem Tor. 

42. Minute: Einmal mehr wird Okotie zu Fall gebracht. Gute Freistoßposition, etwas mehr als 20 Meter vor dem Tor. 

41. Minute: Eine vielversprechende Kombination der Löwen wird wegen Abseits abgepfiffen. Das sah aber nicht danach aus! 

39. Minute: Ein Tor vor der Pause wäre die optimale Belohnung für diese starke erste Halbzeit der Löwen! Fünf Minuten bleiben den Blauen dafür noch. 

37. Minute: Nach einem Freistoß der Gäste darf auch Eicher wieder mitspielen, nachdem der Torwart der Löwen mehrere Minuten nicht beschäftigt war. 

33. Minute: Trotz mangelnder Torchancen machen die Löwen das ansonsten klasse! Gute Ansätze sind auf jeden Fall da, die Gastgeber haben momentan die Oberhand. 

32. Minute: Liendl versucht's aus der Distanz - drüber. 

32. Minute: Schöne Kombination der Löwen über links! Anschließend landet der Ball an der Torauslinie bei Kagelmacher. Der Rechtsverteidiger versucht, per Kopf auf Okotie abzulegen, aber die großen Innenverteidiger der Gäste können die Situation entschärfen. 

30. Minute: Adlung hat halbrechts etwas Platz und dribbelt in den Strafraum, dort ist für ihn aber Schluss, bevor er zum Abschluss kommen kann. 

29. Minute: Okotie wird zum wiederholten Mal nach einem Abschlag von Eicher von seinem Gegenspieler Ziereis zu Fall gebracht. Der Österreicher muss einiges aushalten bisher. 

28. Minute: Nach der hektischen Anfangsphase ist das Spiel jetzt etwas ruhiger geworden, jedoch an Spannung keineswegs verloren. 

26. Minute: Nach einem kurz ausgeführten Freistoß versuchen es auch die Gäste nun direkt aus ca. 30 Metern. Der Schuss geht allerdings deutlich rechts an Eichers Tor vorbei. 

25. Minute: Wir verzeichnen das erste Torschüsschen der Löwen: Wolf versucht es aus etwa 25 Metern von halblinks - nur viel zu harmlos. Das hätte auhc ein Rückpass sein können. 

23. Minute: Kämpferisch machen die Löwen bislang eine gute Figur. Nur eines lassen die Blauen - wie so oft vermissen. Nämlich Torchancen. 

21. Minute: Okotie wird wegen Stürmerfoul zurück gepfiffen. Der Ball ist damit wieder bei St. Pauli. 

20. Minute: Kagelmacher und Adlung versuchen einen Doppelpass über rechts, aber der Verteidiger wird zu Fall gebracht - es gibt einen Strafstoß. 

18. Minute: Nach einer Ecke von Liendl kommt der Ball zu Claasen, der im Rückraum an der Strafraumgrenze gewartet hat. Der Südafrikaner nimmt den Ball an und holt dann zu einem Schuss aus, der wird jedoch abgeblockt.  

16. Minute: Wieder wird es gefährlich im Strafraum der Blauen! Hornschuh kommt von rechts frei zum Flanken und in der Mitte steigt Thy höher als die Löwen-Verteidiger - knapp geht sein Kopfball am Tor vorbei. 

15. Minute: Claasen fordert nach einem Zweikampf einen Strafstoß, aber Drees lässt wiederspielen. Die ersten 15 Minuten sind ziemlich hektisch, jetzt versuchen beide Teams, die Partie zu beruhigen. 

11. Minute: Nach einem Ballverlust von Wolf können die Gäste einen Konter starten, aber Schindler steht richtig und fängt den Ball ab. Jetzt spielen die Löwen schnell nach vorne, aber Okotie verspringt der Ball und somit ist auch diese Konterchance vertan. Doch das ist sehr vielversprechende Anfangsphase!

10. Minute: Auf der Gegenseite bekommen auch die Hamburger einen Eckstoß. Der kommt gefährlich vor Eichers Tor, doch der wird beim Herauskommen behindert. Es gibt zurecht Freistoß für die Löwen. 

8. Minute: Im Gegenzug gibt es die erste Ecke für die Löwen. Eine Chance ergibt sich daraus aber nicht. 

7. Minute: Riesenchance für die Gäste! Choi kommt im Strafraum zum Abschluss, Eicher reagiert großartig und kann die Kugel gerade noch an den Pfosten lenken. Auf der Linie wäre Kagelmacher auch bereit gestanden. Tief durchatmen nach dieser Schrecksekunde!

5. Minute: Liendl versucht, Okotie im Zentrum zu bedienen. Leider wird sein Pass abgefangen. 

4. Minute: Die Löwen beginnen engagiert und beginnen früh mit dem Pressing.

3. Minute: Claasen setzt auf rechts zu einem Solo an, kommt aber nicht an Buchtmann vorbei. 

1. Minute: Los geht's! Den Löwen gehört der Anstoß. 

Schweigeminute zum Gedenken an die Opfer der Terroranschläge von Paris. 

+++ In einer Schweigeminute wird den Opfern der Terroranschläge von Paris gedacht. Beide Mannschaften haben sich dafür am Mittelkreis versammelt. Löwen und Pauli-Spieler stehen dabei Seite an Seite. Schöne Geste! 

+++ Schon im Vorfeld hatte der Verein die Fans aufgefordert, sich frühzeitig auf den Weg in die Arena zu machen. Die Sicherheitskontrollen nehmen heute einfach mehr Zeit in Anspruch als gewöhnlich. Unser Reporter, der heute privat im Stadion ist, musste 20 Minuten warten. 

+++ Nach vorne hakt es bei den Löwen noch, konstatiert Möhlmann. "Ich hoffe dass wir vor dem gegnerischen Tor besser agieren können. Das müssen wir auch, sonst haben wir keine Chance."

+++ Nun treffen sich die Trainerfreunde Benno Möhlmann und Ewald Lienen im Stadion und vor der Kamera wieder. Angesprochen auf die Geschehnisse der letzten Woche sagt Lienen: "Ich glaube, dass wir das ausblenden müssen." Möhlmann ergänzt: "Die Behörden haben die besten Informationen, wir müssen darauf Vertrauen haben, dass sie das regeln können und uns auf das konzentrieren was wir am besten können, nämlich Fußball spielen."

Lange Schlangen vor der Arena: Am Eingang wird strenger als sonst kontrolliert. 

+++ Löwen-Sportchef Oliver Kreuzer erklärt am Sky-Mikrofon, dass er sich noch nicht mit Hasan Ismaik getroffen hat: "Das soll während seines dreitägigen Aufenthalts geschehen. Es geht darum, sich kennen zu lernen und die Situation zu besprechen."

+++ Die Anschlägen von Paris und der Terroralarm in Hannover schwingen auch bei diesem Zweitligaspiel mit. An den Eingängen zur Allianz Arena staut es sich wegen gründlichen Einlasskontrollen. Die Fans nehmen es gelassen hin und lassen sich die Stimmung nicht verderben - genau die richtige Reaktion!

+++ Rein von der Tabelle betrachtet, stehen die Löwen heute vor einer ziemlich schweren Aufgabe. Mit St. Pauli kommt nicht nur die zweitbeste Mannschaft der Liga in die Allianz Arena, sondern auch das Team, das die wenigsten Gegentreffer zugelassen hat. 

+++ Auch Ewald Lienen schickt die Elf Spieler aufs Feld wie am vorletzten Wochenende beim 4:0-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf. 

+++ Damit setzt Benno Böhlmann auf die gleiche Elf wie schon in letzten Ligaspiel gegen Eintracht Braunschweig. Für die Rückkehrer Lacazette und Stahl hat es noch nicht für einen Platz in der Startformation gereicht. 

+++ Herzlich willkommen zum Live-Ticker des Heimspiels des TSV 1860 gegen den FC St. Pauli! Die Aufstellung der Löwen ist da und wir freuen uns, dass Rubin Okotie heute nach seinen Oberschenkelproblemen der letzten Woche doch dabei ist!  

Die Länderspielpause kam für die Löwen alles andere als gelegen. Nach den Erfolgen im DFB-Pokal gegen Mainz, dem ersten Liga-Sieg gegen Duisburg und dem Unentschieden in Braunschweig hatten die Blauen sportlich gerade die Kurve gekriegt.

Nun sind zwei Wochen vergangen, in denen durch die Anschläge in Paris und dem abgesagten Länderspiel in Hannover der Sport in den Hintergrund rückte. Auch am Samstag in der Allianz Arena werden die Zuschauer die Auswirkungen des Terrors zu spüren bekommen. Verstärkte Einlasskontrollen und zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen wurden von Vereinsseite angekündigt.

Doch auch sportlich lief in den vergangenen Tagen nicht alles positiv für die Sechzger. In der ohnehin angespannten Personallage kamen noch die Verletzungen von Maxi Wittek (Knöchelverletzung) und Rubin Oktoie (Oberschenkelprobleme) hinzu.

Und dann reist am Samstag mit dem FC St. Pauli auch noch der aktuelle Tabellenzweite in die Arena. Also alles andere als eine leichte Aufgabe für die Mannschaft von Benno Möhlmann. Mit Ewald Lienen kehrt außerdem ein alter Bekannter zurück nach München. Der St.-Pauli-Trainer war vom 13. Mai 2009 bis zum 17. Juni 2010 Coach bei 1860. "1860 hat sich unter Benno Möhlmann stabilisiert. Aus den letzten beiden Spielen haben sie vier Punkte geholt, konnten in Braunschweig einen Zähler mitnehmen. Sie werden alles in die Waagschale werfen und uns alles abverlangen. Das wird ein sehr intensives Spiel", schätzt Lienen die Situation ein. Hier lesen Sie ein tz-Interview mit ihm.

Wie intensiv es wirklich wird, erfahren sie am Samstag hier im Live-Ticker!

auch interessant

Meistgelesen

Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Auf diesen Positionen müssen die Löwen nachbessern
Auf diesen Positionen müssen die Löwen nachbessern

Kommentare