Unter den Augen von Ismaik

Ticker: Schiri verwehrt Löwen den Ausgleich!

+

München - Der TSV 1860 empfing am letzten Hinrunden-Spieltag den Karlsruher SC. Wie das Spiel lief, können Sie hier im Ticker nachlesen.

TSV 1860 München - Karlsruher SC   2:3 (1:0)

TSV 1860: 24 Ortega – 3 Wojtkowiak, 5 Vallori, 25 Kagelmacher, 32 Wittek – 28 Weigl, 13 Sanchez (81. Claasen) – 27 Wolf (81. Mulic), 11 Adlung, 20 Rama (67. Vollmann) - 19 Okotie.

Karlsruhe: 1 Orlishausen - 22 Valentini, 3 Gordon, 14 Gulde, 31 Max - 23 Meffert, 13 Peitz (46. Yabo) - 18 Torres, 11 Nazarov (46. Micanski), 9 Yamada - 17 Hennings (83. van der Biezen).

Tore: 1:0 Wittek (28.), 1:1 Hennings (60.), 1:2 Yamada (67.), 1:3 Hennings (69.), 2:3 Okotie (74.).

Ticker

+++ Der Spielbericht ist nun online.

+++ AUS! Sechzig gibt das Spiel aus der Hand und verliert gegen den KSC!

+++ 90. Minute+2: Ortega rettet zweimal!

+++ 90. Minute+1: Der Ball ist drin und der Referee gibt das Tor für Sechzig nicht!!! Okotie soll den Keeper Orlishausen behindert haben, während Mulic den Ball ins Netz drückt. Aber da hat mehr der Abwehrspieler behindert, als der Löwe! NEIN!

+++ 90. Minute: Weitere zwei Minuten verbleiben den Löwen. Weigl sieht zudem wegen Meckerns die Gelbe Karte und fehlt damit gegen Kaiserslautern...

+++ 88. Minute: Noch zwei Minuten sind hier offiziell zu spielen, aber momentan kommt ehrlich gesagt nicht mehr viel Hoffnung auf. Der KSC spielt jetzt zu abgezockt und Sechzig zu ideenlos.

+++ 85. Minute: Weigl flankt von der rechten Seite und Kagelmacher kommt völlig frei zum Kopfball - vorbei.

+++ 83. Minute: Jetzt geht der KSC-Doppeltorschütze vom Feld. Rouwen Hennings geht, es kommt Koen van der Biezen.

+++ 81. Minute: Bei 1860 kommen nun Claasen und Mulic für Wolf und Sanchez.

+++ 77. Minute: Und schon wieder Glück für Sechzig! Freistehend kommt der KSC-Angreifer ans Leder und trifft ihn dann nicht richtig. Ortega hat ihn.

+++ 75. Minute: Und beinahe im Gegenzug das 2:4! Mensch, sind die Löwen da hinten anfällig! Dabei sah es in Hälfte eins doch ganz ok aus!

+++ 74. Minute: TOOOOOOOOOOOOOR FÜR SECHZIG! Rubin Okotie mit dem Anschlusstreffer! Wolf verlängert einen Eckball von der rechten Seite auf den Österreicher, der einnickt. Nur noch 2:3!

+++ 72. Minute: "Wir haben die Schnauze voll", schallt es aus der Löwen-Kurve. "Nie mehr erste Liga, TSV" kommt gleich hinterher. Eieiei...

+++ 70. Minute: Geschäftsführer Markus Rejek, der auf der Tribüne neben Hasan Ismaik sitzt, braucht da erste einmal eine Zigarette. Für Rama kam eben noch Korbinian Vollmann ins Spiel.

+++ 69. Minute: TOR FÜR KALRSRUHE! Und das 1:3 hinterher! Ja bist du bescheuert! Yamada erhält einen Traumpass und nagelt das Leder an die Latte. Den Abpraller versenkt Hennings.

+++ 67. Minute: TOR FÜR KARLSRUHE! Yamada entfleucht Kagelmacher, der den Japaner zu Boden reisst im Strafraum, was eigentlich Elfmeter ist. Doch im Fallen versenkt der Karlsruher den Ball noch im Netz zum 1:2 - und Kagelmacher sieht Gelb.

+++ 64. Minute: Sechzig, aufwachen! Die erste Hälfte lief doch ziemlich gut, aber jetzt macht Karlsruhe ordentlich Dampf...

+++ 63. Minute: Marius Wolf sieht die Gelbe Karte nach einem taktischen Foul.

+++ 62. Minute: Wittek versucht es mit einem direkten Freistoß, der aber direkt in den Armen von Orlishausen landet.

+++ 60. Minute TOR FÜR KARLSRUHE! Hennings macht den Ausgleich und da sah Ortega nicht so toll aus. Ähnelte stark dem ersten Gegentor in Nürnberg..

+++ 59. Minute: Ohohoho, da hatten die Löwen gerade Glück. Rama checkt seinen Gegenspieler im Strafraum weg, doch der Schiri lässt laufen...

+++ 54. Minute: Schon jetzt ist deutlich mehr los auf dem Rasen, als in der gesamten ersten Hälfte! Micanski mit einem nicht ungefährlichen Versuch für die Gäste.

+++ 53. Minute: Das hätte das zweite Löwen-Tor sein können! Rama lässt seinen Gegenspieler im Sechzehner stehen und schiebt den Ball zwischen Tor und Okotie hindurch ins Toraus. Mensch!

+++ 51. Minute: Ortega rettet 1860! Yamada mit einem starken Drehschuss aus kurzer Distanz und Ortega pariert mit einem tollen Reflex!

+++ 50. Minute: Der KSC hat zur Pause übrigens doppelt gewechselt. Für Peitz und Nazarov spielen jetzt Micanski und Yabo.

+++ 49. Minute: Ortega bekommt den ersten Ball zu halte, der aber direkt auf den Mann kommt. Souverän!

+++ 46. Minute: Weiter geht es in der Arena - und schon haben die Löwen wieder den Ball. Leider abgepfiffen wegen eines Remplers von Rama.

+++ Halbzeit in München! Die Löwen führen nicht unverdient gegen den Karlsruher SC. Der goldene Torschütze bisher ist Maximilian Wittek (19).

+++ 44. Minute: Jetzt noch einmal Freisatoß von Adlung von der linken Außenbahn, doch insgesamt kommt keine Gefahr für den KSC-Kasten auf. Dennoch, die Löwen wirken aktiver und agiler als die Gäste aus Karlsruhe.

+++ 41. Minute: Rama wird von Valentini gelegt und das zentral 20 Meter vor dem Tor. Da kann man aber auch die Gelbe Karte geben - und er hat schon Gelb! Der Freistoß durch Adlung, der heute Kapitän ist, landet in der Mauer.

+++ 38. Minute: Nun plätschert die Partie etwas vor sich hin. Die Fans sehen kein Offensiv-Feuerwerk, was vor allem von Seiten des KSC überrascht. Naja, uns Löwen soll es recht sein...

+++ 33. Minute: Der Freistoß sorgt für etwas Chaos vor dem Löwentor, kann dann aber geklärt werden.

+++ 32. Minute: Gui Vallori sieht die gelbe Karte - aber wohl nicht wegen des Fouls an Nazarov, sondern wegen des Wegschlagens des Leders. Oder doch wegen des Handspiels? Egal...

+++ 30. Minute: Karlsruhes Enrico Valentini sieht die gelbe Karte.

+++ 28. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR SECHZIG!!! Maxi Wittek mit einem traumhaften Treffer! Aus etwa 28 Metern zieht der Jung-Löwe ab und versenkt ins Kreuzeck! Wahnsinn! 1:0!

+++ 27. Minute: Und jetzt tolle Aktion der Löwen! Adlung chipt den Ball in den Sechzehner auf Wojtkowiak, der per Kopf auf Okotie weiterlieten will. Geklärt durch die Abwehr!

+++ 26. Minute: Pfosten! Manuel Torres lässt auf der rechten Außenbahn Wittek stehen, zieht an die Grundloinie und Ortega lenkt den Ball aus spitzem Winkel ans Aluminium.

+++ 24. Minute: Die Löwen werden stärker, setzen den KSC jetzt immer mehr unter Druck. Die Karslruher zeige sich aktuell ungewohnt unsicher am Ball.

+++ 18. Minute: Da war mehr drin! Rama fängt einen Pass von Torres ab und dann geht es nicht schnell genug. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.

+++ 16. Minute: Der hauch von Gefahr durch Sechzig. Rama flankt vor das Tor auf Okotie, der per Kopf auf Adlung ablegen will, doch er bekommt zu wenig Druck hinter das Leder. Orlishausen hat ihn.

+++ 15. Minute: Querpässe, Fehlpässe, wenig Tempo - und das auf beiden Seiten...

+++ 11. Minute: Noch ist die Partie hier nicht wirklich erwärmend...

+++ 8. Minute: Erster Warnschuss der Löwen, doch Weigls Ball geht vorbei. Zuvor hat der Referee aber eh wegen Foulspiel abgepfiffen.

+++ 6. Minute: Erster Torschuss der Gäste, Hennings kommt zum Abschluss nach feinem Pass aus dem Mittelfeld. Kein Problem für Ortega.

+++ 4. Minute: In der KSC-Elf spielt in der Abwehr heute ein gewisser Philipp Max. Kennen Sie nicht? Er ist der Sohn von Martin Max - und den kennt die Löwen-Fan-Gemeinde noch sehr, sehr gut. Stichworte 1. Liga, Torschützenkönig und so...

+++ 2. Minute: Böser Einsatz von Julian Weigl gegen Jonas Meffert! Der junge Sechziger kann froh sein hier keine Karte gesehen zu haben...

+++ 1. Minute: Der KSC stößt an und beginnt in Richtung Nordkurve!

+++ 12.58 Uhr: Die Löwen spielen in blau-weiß, der KSC in schwarz.

+++ 12.55 Uhr: Christopher Schindler ist noch grippegeschwächt und wird geschont, laut Trainer Markus von Ahlen.

+++ 12.43 Uhr: Erwartet wird auf der Tribüne auch Hasan Ismaik. Eine Stellungnahme des Investors oder ein Pressegespräch ist allerdings nicht vorgesehen.

+++ 12.42 Uhr: Auf die Reaktion von Löwen-Torwart Stefan Ortega nach der Pleite gegen Nürnberg am Montag angesprochen ("Jeder im Verein – von der Putzfrau bis zum Präsidenten – muss an einem Strang ziehen"), sagte Poschner: "Ich bin froh darüber, vor allem, da die Reaktion aus der Mannschaft kommt. Das ist der erste Schritt zur Besserung, das ist sehr positiv."

+++ 12.38 Uhr: 1860-Sportchef Gerhard Poschner hat sich vor der Partie am Mikrofon von Sky zur aktuellen Lage geäußert. "Jeder kann die Tabelle lesen. Es ist selbstverständlich, dass wir auf Abstiegskampf programmiert sind. Nach 16 Spieltagen lügt die Tabelle nicht."

+++ 12.33 Uhr: Schiedsrichter heute ist übrigens Thorsten Schriever aus Dorum (Niedersachsen).

+++ 12.20 Uhr: Hoppla, der Blick auf die Aufstellung bringt eine Überraschung zu Tage! Christopher Schindler, der Kapitän der Löwen, sitzt nur auf der Bank!

+++ 12.15 Uhr: Erleichterung und Hoffnung zugleich für die Löwen-Fans! Rubin Okotie wird heute von Beginn an auflaufen können!

+++ 12.12 Uhr: Die Statistik spricht eigentlich für die Löwen. In bisher 23 Heimspielen gegen den KSC konnten die Löwen 14 Siege einfahren und verloren nur drei Partien. Das letzte Gastspiel im April 2014 gewann allerdings die Badener mit 3:0 - es war das letzte Spiel von Friedhelm Funkel als 1860-Trainer.

+++ 12.05 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker vom Spiel des TSV 1860 München gegen den Karlsruher SC! Anstoß in der Allianz Arena ist am Samstag um 13.00 Uhr. Hier verpassen Sie nichts!

Vorbericht

Es ist das erste von drei Endspielen vor der Winterpause für die Münchner Löwen. Rang 16 nach 16 Spielen, da geht die Abstiegsangst um an der Grünwalder Straße. Zu Gast in Fröttmaning ist der Karlsruher SC, aktuell Tabellendritter der 2. Liga. Kein einfaches Unterfangen, die Rollen auf dem Platz sind klar verteilt.

Auf der Tribüne wird dabei ein Mann sitzen, der sich die Situation bei 1860 genau ansehen wird: Hasan Ismaik. Der Investor der Löwen ist am Donnerstag in München gelandet und wird das Spiel live vor Ort verfolgen. Einem Medienbericht zufolge ist zudem nicht ausgeschlossen, dass Ismaik möglicherweise personelle Entscheidungen in München treffen wird.

Der TSV 1860 braucht dringend Punkte, um sich vor der Winterpause etwas Luft zu verschaffen. Ob das dem Team von Trainer Markus von Ahlen gelingt, erfahren Sie hier im Live-Ticker.

fw

auch interessant

Meistgelesen

Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor

Kommentare