Drittletztes Saisonspiel für die Löwen

Live-Ticker: Schluss! Sechzig siegt dank Rama!

+

Frankfurt am Main - Das Glück des Kämpfenden haben die Löwen im Abstiegskampf. Gegen den FSV Frankfurt erlöst Valdet Rama den TSV kurz vor Schluss. Der Ticker zum Nachlesen.

Update vom 28. Mai 2015: Die Statistik spricht gegen den TSV 1860 München und eher für Holstein Kiel. Denn in bislang sechs Relegationen zwischen der 2. und 3. Liga seit deren Wiedereinführung 2009 setzten sich fünf von sechs Drittligisten durch. Wir unterstützen den TSV 1860 München nichtsdestotrotz und verfolgen die Relegationspartie für Sie in unserem Live-Ticker.

Update vom 16. Mai 2015: Es ist ein bayerisches Derby mit Brisanz - vor allem für die Löwen. Der TSV 1860 München will und muss am Sonntag gegen den 1. FC Nürnberg im letzten Heimspiel der Saison wichtige Punkte im Abstiegskampf holen. Für den Club geht es hingegen um nichts mehr. Sowohl Aufstieg als auch Abstieg sind für den FCN nicht mehr möglich. Wie Sie das Spiel TSV 1860 München gegen 1. FC Nürnberg am Sonntag live im TV und im Live-Stream sehen können erfahren Sie im TV- und Live-Stream-Guide.

Update vom 13. Mai 2015: Am Sonntag empfängt der TSV 1860 München den 1. FC Nürnberg zum bayerischen Derby. Während die Löwen um den Klassenerhalt bangen, ist für den Club der Traum vom Aufstieg schon lange vorbei. Im Stadion werden am Sonntag 60.000 Zuschauer erwartet - wer nicht live vor Ort beim Spiel von 1860 München dabei sein kann, kann die Partie in unserem Live-Ticker verfolgen.

FSV Frankfurt 1899 - TSV 1860 München   0:1 (0:0)

Tore: 0:1 Rama (84.)

FSV Frankfurt: 1 Klandt - 15 Huber, 17 Oumari, 2 Balitsch, 14 Bittroff - 7 Kruska, 5 Konrad - 22 Roshi, 32 Grifo, 8 Engels (43. Dedic) - 13 Aoudia (Kapplani).

1860 München: 30 Eicher - 25 Kagelmacher, 5 Vallori, 26 Christopher Schindler, 32 Wittek (68. Rama) - 28 Weigl, 17 Bandowski - 27 Wolf, 11 Adlung - 19 Okotie (75. Vollmann), 16 Hain (56. Rodri).

+++ Und hier wie versprochen: Die Bilder zum Löwen-Sieg:

Viele Vierer, eine Zwei - Dusel-Sieg für die Löwen: Bilder und Noten

+++ Hier geht's zum Spielbericht und in Kürze folgen noch Bilder und Noten.

+++ Und das wars in Frankfurt! Der TSV 1860 München siegt dank einem späten Tor von Valdet Rama mit 1:0 beim FSV.

+++ 90. Minute: Gelb für Roshi, der Rodri umgesenst hat.

+++ 88. Minute: Frankfurt wechselt noch ein letztes Mal.

+++ 86. Minute: Weigl mit taktischem Zupfen an Grifo - Gelb.

+++ Adlung schickt den Joker in den Strafraum hinein, der den Ball an Klandt vorbei mit der Hake ins Tor des FSV und die Herzen der Löwen-Fans bringt!

+++ 84. Minute: TOOOOOOR FÜR DIE LÖWEN! WAHNSINN! RAMA TRIFFT!

+++ 82. Minute: Eicher steht mal wieder prima! Dedic mit einer Flanke die Grundlinie entlang, Kapplani nochmal mit Druck, doch Eicher lenkt zur Ecke.

+++ 80. Minute: Rama versucht es einfach mal! Aus 24 Metern zieht er ab, Ecke für Sechzig, die aber nichts einbringt.

+++ 75. Minute: Letzter Wechsel beim TSV: Vollmann ersetzt Okotie, der heute ganz schwach war.

+++ 72. Minute: Schindler vertritt sich nach einem Kopfball und hält sich den linken Unterschenkel.

+++ 71. Minute: Und auch Rodri wird verwarnt. Auch das hat sich angedeutet.

+++ 70. Minute: Kruska sieht gelb nachdem er Rodri nach dessen Foul an Balitsch wegschubst. An Emotionen ist hier einiges drin.

+++ 68. Minute: Für den FSV-Stürmer kommt Kapplani. Kurz zuvor legt sich Rodri noch mit einem Frankfurter an. Rama kommt für Wittek.

+++ 66. Minute: Aoudia kommt nach Ecke von rechts zum Kopfball, doch direkt auf Eicher.

+++ 65. Minute: Jetzt mal eine gute Aktion von Rodri: Der Spanier holt sich den Ball im Mittelfeld ab und versucht am Sechzehner auf Wolf durchzustecken. Doch der steht im Abseits.

+++ 64. Minute: Wittek haut Bittroff um und wird vermutlich letztmalig ermahnt.

+++ 60. Minute: Oumari mit einem 50-Meter-Rückpass auf Klandt, der ganz schön wetzen muss um den Ball zu erreichen. Ist am Ende aber dann doch kein Problem. Kurz davor rettet Eicher einmal mehr, als sich eine Flanke von Dedic dann doch auf seinen Kasten senkt.

+++ 58. Minute: Erste Aktion von Rodri: Ein Fehlpass auf Wolf. Passt irgendwie zum Spiel.

+++ 57. Minute: Und da war der angekündigte Wechsel. Rodri ersetzt Stephan Hain. Nach wie vor mindestens zweitligatauglich: Die Fans der Sechziger. Die machen hier mächtig Stimmung.

+++ 53. Minute: Kagelmacher ist hier neben Eicher einer der besseren Münchner auf dem Platz. Über seine Seite gelingt den Frankfurtern weniger als über die von Bandowski, dazu geht er öfter in die Offensive. Hain liegt am Boden, für ihn kommt wohl Rodri.

+++ 50. Minute: Schindler schubst Aoudia um. Zur Erinnerung, Auch der Löwen-Kapitän hatte schon gelb gesehen. Ein Schuss von Oumari aus 18 Metern pfeift nur knapp am TSV-Pfosten vorbei!

+++ 48. Minute: Okotie kommt nach einem Freistoß halbwegs an den Ball, doch keine Gefahr für das FSV-Tor.

+++ 47. Minute: Wieder rettet Eicher! Dedic nach Doppelpass rechts durch, legt sich den Ball aber zu weit vor und schießt auf den herausstürmenden Löwen-Keeper.

+++ 46. Minute: Weiter geht's. Die Löwen eröffnen die zweiten 45 Minuten. Kurios: Einen Wechsel gab es bei den Linienrichtern! Der bis jetzt vierte Offizielle steht ab jetzt an der Seite, der Linienrichter ist jetzt zwischen den Trainern postiert.

+++ Halbzeit in Frankfurt. Okotie ist ziemlich sauer. Auf dem Weg in die Kabine wirft er dem Gegner noch ein paar deftige Worte entgegen. Die erste Hälfte hier ist ein richtiges Kampfspiel. Nachdem die Löwen stark beginnen und durch Wittek eine gute Chance haben, erspielt sich der FSV einige gute Möglichkeiten. Für drei Punkte muss sich auf Münchner Seite noch einiges tun. Zumindest haben sie sich keine dusseligen Gegentore gefangen, wenngleich bei dem Tritt von Vallori gegen Aoudia einiges an Glück dabei war.

+++ 45. Minute: Grifo senst Kagelmacher halbrechts um. Freistoß für Sechzig. Doch Witteks Schuss geht ins Nirvana.

+++ 43. Minute: Zu früh gefreut. Engels geht runter, für ihn kommt Dedic. Beim Hinspiel in München trafen übrigens beide für Frankfurt.

+++ 40. Minute: Vom Anfangselan der Löwen ist nicht mehr allzu viel zu sehen. Die Frankfurter haben sich aus der anfänglichen Drucksituation befreit. Engels fasst sich nach einem Spurt an den Oberschenkel. Nach kurzer Behandlung geht es aber für ihn weiter.

+++ 37. Minute: Wieder Kuddelmuddel vor Eicher! Bittroff bringt eine Flanke von der Grundlinie von links zu Kruska, doch dessen Gestochere  bringt nichts ein. Kurz danach sieht Okotie gelb nach einem zu hohen Ellenbogen im Kopfballzweikampf. Bitter! Der Österreicher ist für das nächste Spiel gesperrt. es ist seine fünfte gelbe Karte.

+++ 36. Minute: Die Stau-Fans der Münchner sind inzwischen auch im Stadion angekommen.

+++ 33. Minute:  Eicher rettet die Löwen vor dem Rückstand! Grifo darf rechts durchlaufen und zieht statt zu flanken aus spitzem Winkel ab! Eicher aber aufmerksam.

+++ 30. Minute: Hain hält den Fuß über einen langen Pass und wird von Schiedsrichter Dingert ermahnt.

+++ 28. Minute: Okotie findet hier keine Bindung zum Spiel. Der Stürmer wird hart gedeckt. Auf der anderen Seite Wieder Freistoß halbrechts direkt an der Strafraumkante. Der bringt aber nichts ein. Grifo ballert die Kugel direkt in die Mauer.

+++ 24. Minute: Knifflige Szene im Löwen-Strafraum! Roshi setzt sich gegen Bandowski durch, flankt den Ball in den Rücken der Abwehr, wo sich Aoudia in den Ball hineinwirft. Vallori mit einem sehr hohen Bein, trifft den Frankfurter an der Schulter! Glück für Sechzig, dass es hier keinen Elfer gibt.

+++ 22. Minute: Nach der Hälfte der ersten Halbzeit lässt sich sagen: Beide Teams liefern sich hier einen offenen Schlagabtausch. Man merkt den Löwen an: Die wollen hier etwas Zählbares mit nach Hause nehmen! Doch auch der FSV ist im Angriff aktiv.

+++ 19. Minute: Und wieder Möglichkeit für Sechzig! Kagelmacher schlenzt mit links in den Strafraum, Bittroff lenkt den Ball zur Ecke. War aber nicht ungefährlich.

+++ 17. Minute: Die Gastgeber drücken jetzt mehr. Schindler muss zum zweiten Mal foulen und sieht dafür gelb.

+++ 16. Minute: Nächste gute Möglichkeit für Frankfurt! Aoudia kommt nach Freistoß von links zum Kopfball, der fliegt aber einen guten Meter am Münchner Tor vorbei.

+++ 15. Minute: Der FSV reagiert prompt! Freistoß von halblinks vor den Kasten von Eicher, Balitsch kommt ran! Doch der Ball geht weit über das Tor.

+++ 14. Minute: Wieder macht es Wittek doch der Schuss ist zu Zentral. Klandt ohne Probleme.

+++ 13. Minute: Nächster Freistoß für Sechzig! Schindler treibt den Ball nach vorne, wird von Balitsch gut 22 Meter vor dem Tor gestoppt. Gute Position!

+++ 9. Minute: Die Defensive von 1860 steht gut. Die Gastgeber werden früh und immer fair gestoppt. Das sieht deutlich besser aus als vor einer knappen Woche gegen Union Berlin.

+++ 6. Minute: Wolf kommt nach Pass von Weigl ins Laufen, wird aber von Bittroff gut 30 Meter vor dem FSV Kasten gestellt. Freistoß für den TSV. Wittek zieht den Ball direkt auf das Tor, Klandt kann ihn gerade noch über die Latte lenken!

+++ 4. Minute: Offenbar sind einige der Münchner Anhänger noch nicht im Stadion. Der Grund dafür ist, dass um Frankfurt herum wohl gerade ein Verkehrskollaps herrscht und einige Fan-Busse noch im Stau stehen.

+++ 3. Minute: Erster Angriffsversuch der Frankfurter. Engels nach Doppelpass mit Aouida vor Schindler, doch am Löwen-Kapitän kommt er nicht dabei.

+++ 2. Minute: Bis jetzt beackern sich beide Teams im Mittelfeld. Rubin Okotie ist schon zwei mal weggerutscht. Der Rasen scheint recht nass zu sein.

+++ 1. Minute: Und ab dafür! Frankfurt stößt zur ersten Halbzeit an.

+++ Eine kleine Info vor dem Anpfiff: Die schwarzen Glückstrikots haben spätestens nach dem 0:3 gegen Union Berlin ausgesorgt. Sechzig spielt heute in weiß.

+++ Löwen-Trainer Torsten Fröhling hat sich kurz vor Anpfiff noch bei Sky geäußert: "Die Mannschaft weiß schon, dass sie mehr machen muss und zulegen muss. Die Woche war sehr konzentriert. Wir sind sehr froh dass es eine kurze war. Wir haben das Spiel gegen Union analysiert und hoffen, dass wir die richtigen Hebel in Bewegung gesetzt haben."
Was haben sich die Sechziger für heute vorgenommen? "Wir wollen jetzt eine Reaktion zeigen. Wir kämpfen jetzt die letzten Wochen und Monate mit dieser Situation. Es ist also so nichts Neues für uns. Wir wollen und müssen heute punkten. Deswegen stehen zwei Stürmer auf dem Platz."
Zur Situation beim Löwen-Gegner FSV: "Für mich ist Frankfurt so gut wie gerettet. Aber das sind natürlich alles Zahlenspiele."
Zum Jubiläum von FSV-Trainer Benno Möhlmann, der heute sein 500. Zweitligaspiel trainiert: "Ich wollte Benno zu seinem Jubiläum gratulieren aber er meinte: Noch ist es nicht angepfiffen."

+++ Für die Löwen geht es heute schon um sehr viel. Lassen die Spieler von Trainer Fröhling heute noch einmal Punkte liegen, wird es im Abstiegskampf ganz eng. Ehemalige Sechziger drücken auf jeden Fall die Daumen. Wie zum Beispiel hier Nemanja Vucicevic auf Twitter.

+++ Die Aufstellung ist da: Mit dieser Startelf wollen die Löwen in Frankfurt Punkte holen: Eicher - Kagelmacher, Vallori, Schindler, Bandowski - Weigl - Wolf, Adlung, Wittek - Hain, Okotie

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker zum Gastspiel des TSV 1860 München beim FSV Frankfurt! Es ist das Duell des Tabellen-13. (FSV) gegen den Vorletzten (1860). Können die Löwen wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt holen? Anstoß im Frankfurter Volksbank Stadion ist am Freitag um 18.30 Uhr.

Vorbericht

Es gibt kein Wenn und Aber mehr, jetzt zählt jeder Punkt für Sechzig! "Jetzt stehen wir mit dem Arsch an der Wand", sagte Geschäftsführer Sport Gerhard Poschner. Die dritte Liga droht, doch "die Realität ist, dass wir noch drei Spiele, also 270 Minuten haben, um uns in den sicheren Hafen zu retten." Nach dem schockierenden 0:3 zu Hause gegen Union Berlin am vergangenen Wochenende schrillen allerdings alle Alarmglocken.

Noch drei Spiele bis zum Saisonende und 1860 liegt auf Abstiegsrang 17 - einen Punkt vom rettenden Ufer entfernt. Das klingt nicht viel, doch nach dem FSV-Spiel am Freitag steht noch das Heim-Derby gegen Nürnberg und das Auswärtsspiel bei Aufstiegskandidaten Karlsruhe an. Das sind alles andere als Punktelieferanten! In Frankfurt müssen die ersten Punkte her, auf jeden Fall mindestens einer! Sonst droht der Klassenerhalt in weite Ferne zu rücken...

Packen das die Löwen, nehmen sie wichtige Punkte mit nach München? In unserem Live-Ticker erfahren Sie es!

fw/bix

 

Auch interessant

Meistgelesen

1860-Albtraum: Nur diese sechs Verträge gelten für die 3. Liga
1860-Albtraum: Nur diese sechs Verträge gelten für die 3. Liga
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Jahn Regensburg: Wo der 1860-Relegationsgegner zu packen ist 
Jahn Regensburg: Wo der 1860-Relegationsgegner zu packen ist 
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?

Kommentare