Streit um Jerusalem: Erdogan auf Konfliktkurs mit Trump

Streit um Jerusalem: Erdogan auf Konfliktkurs mit Trump

Fauser kündigt neuen Geschäftsführer an

PK-Ticker: 1860 bliebe auch bei Aufstieg im Grünwalder

+
Geschäftsführer Markus Fauser (r.) mit dem Vorstand des Sponsors „die Bayerische“, Martin Gräfer, während der Pressekonferenz. 

Einen Tag nach der Abwendung der Insolvenz und der Unterzeichnung der Auszugs-Verträge aus der Allianz Arena lud der TSV 1860 München zur Pressekonferenz. Die PK im Ticker zum Nachlesen. 

+++ Das war‘s. Die Beteiligten haben sich verabschiedet. Morgen geht es dann zum Auftakt der Regionalliga Bayern gegen den FC Memmingen. 

+++ Fauser: „Wir haben Kontakt zu Gerhard Mey. Wir werden natürlich mit allen Interessenten sprechen. Gespräche mit Mey kann ich auch bestätigen.“ 

+++ Fauser: „Infront hat uns eine Vermarktungsgarantie für die nächsten zwei Jahre in der Regionalliga gegeben.“

+++ Gräfer: „Alle Sponsoren gehen den weiteren Weg mit. Die Mittel sollen den sportlichen Erfolg unterstützen. Wir würden uns auch in Fröttmaning wohl fühlen aber jetzt geht es um etwas anderes.“

+++ Fauser: „Die Allianz Arena wäre deutlich teurer gewesen. Das hätte uns in eine absolute Drucksituation versetzt. Die Allianz Arena wäre ein unkalkulierbares Risiko gewesen. Wir bekommen frisches Geld rein, diese Gelder müssen nun zielorientiert eingesetzt werden in den Sport.“

+++ Fauser über Gespräche mit Bayern: „Die Gespräche waren zu jeder Zeit konstruktiv. Wir haben von beiden Gesellschaftern Stundungen erhalten. Die Bayerische wird die Brückenfinanzierung darstellen.“

+++ Fauser über Tickets: „Der Vorverkauf für das erste Heimspiel wird morgen beginnen. Wir müssen da jetzt kurzfristig starten.“

+++ Gräfer: „Der Neustart ist eine Chance. Die Rahmenbedingungen sind anders als die der Vergangenheit.“

+++ Fauser über Saisonziel: „Ziel ist, die Meisterschaft zu erreichen und aufzusteigen.“

+++ Fauser übers Grünwalder Stadion: „Der Auszug aus der Arena steht schon seit ein paar Tagen fest. Wir mussten die Entscheidung aus ökonomischen Gesichtspunkten treffen. Sollten wir aufsteigen, müssen wir uns nach Alternativen umsehen. Es gibt verschiedenste Optionen. In der Dritten Liga würden wir auch im Grünwalder Stadion spielen.“

+++ Fauser über Ismaiks Forderungen: „Es gibt Anforderungen von beiden Parteien. Ein zentraler Punkt ist, dass nun klare Zuständigkeiten geregelt sind. Wann muss welches Gremium gefragt werden. So sind wir zu einer Einigung gekommen.“

+++ Fauser über eine Insolvenz: „1860 ist eine extrem starke Marke. Die Gefahr, dass 1860 nachhaltig geschädigt werden würde, war groß. Das wollten wir in einem Insolvenzverfahren nicht vernichten.“

+++ Fauser über den Aufsichtsrat: „Zwei scheiden aus, zwei vom e.V. geben ihre Positionen ab. Karl-Christian Bay wird einrücken zusammen mit Herrn Heigl von der Bayerischen.“

+++ Fauser: „Wir haben große Unterstützung in den letzten Wochen von den Fans erhalten. Daran sieht man, welche Bedeutung der Verein in München und Umgebung hat. Auch den Mitarbeitern muss man einen Dank aussprechen. Das war wirklich ein Team.“

+++ Gräfer zu Mitgliedern: „Der Verein hat in den letzten Wochen 1200 neue Mitglieder hinzugewonnen. Das zeigt, wie vielen Leuten der Verein am Herzen liegt. Dafür ein großes Dankeschön.“

+++ Fauser über den Saisonstart: „Wir hatten eine Finanzierungslücke, die wir schließen konnten. Jetzt muss aber der Sport wieder im Fokus stehen. Morgen geht es gegen Memmingen, dann haben wir ein Heimspiel. Wir wollen einen erfolgreichen Start in der Regionalliga.“

+++ Gräfer: „Bis zum Ende des Jahres gibt es einen neuen Geschäftsführer.“

+++ Gräfer über Phasenplan: „Wir haben drei Phasen für die Entwicklung des TSV 1860 definiert. Die erste war die Bewältigung der aktuellen Krise. Wir sind jetzt in der Aufbauphase. Hier geht es darum, dass die ökonomische Basis realistisch betrachtet wird. Die KGaA war überschuldet. Unser Beitrag ist der einer Brückenfinanzierung. Wir wollen den TSV 1860 München in eine bessere Zukunft lenken. Diese Brückenfinanzierung beinhaltet auch die Option einer möglichen Umwandlung in Gesellschafteranteile. Das aber nur, wenn das auch gewünscht wird. Wir wissen aber noch nicht, ob es dazu kommt. Das entscheidet die Mitgliederversammlung, nicht die am 23. Juli, sondern zu einem späteren Zeitpunkt. Dritte Phase ist die Umsetzungsphase mit Fokus auf der neuen Saison. Wir werden am Donnerstag vor Ort sein in Memmingen.“

+++ Gräfer von „die Bayerische“ über strukturelle Veränderungen: „Wir alle wünschen uns, dass man jetzt die Herausforderungen anpackt. Dafür sind strukturelle Veränderungen nötig. Wir werden bei der KGaA einen Wirtschaftsarbeitskreis ins Leben rufen, um die Geschäftsführung zu beraten. Es soll eine professionelle Basis enstehen. ‚Die Bayerische‘ wird weiterhin Thomas Heigll in den Aufsichtsrat entsenden. Herr Heigl ist Wirtschaftsprüfer. Das Präsidium des e.V. hat die Entscheidung getroffen, dass es einen Beauftragten des Präsidiums gibt, der sich um die Belange der KGaA kümmern soll. Das wird Karl-Christian Bay sein.“

+++ Fauser über Rettung: „Wir haben gestern einen Meilenstein erreicht. Wir waren nah an einer Insolvenz. Mit der Unterstützung aller Beteiligten haben wir es aber geschafft. Wir haben eine positive Fortführungsprognose. Wir haben aber auch strukturelle Probleme, die gelöst werden müssen. Die Gesellschafter haben in den vergangenen Tagen zusammengewirkt und an einer konstruktiven Lösung gearbeitet.“

+++ Los geht‘s: Geschäftsführer Markus Fauser hat mit Martin Gräfer, Vorstand der Versicherung „die Bayerische“, Platz genommen. 

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker der Pressekonferenz des TSV 1860 München. Die Themen sind, wie nicht anders zu erwarten, die finanzielle Rettung und der Neustart in der Regionalliga Bayern. Los geht‘s um 15 Uhr, wir tickern live für Sie. 

Auf diese Nachricht mussten die Anhänger der Löwen lange warten, nun gibt es Gewissheit: Am Dienstagabend wurde bekannt, dass Investor und Gesellschafter Hasan Ismaik eine schriftliche Einigung mit dem Klub erzielt hat. Bedeutet: Ismaik stundet seine Darlehen, der TSV 1860 hat finanziell wieder Luft zum Atmen und das drohende Szenario der Insolvenz abgewendet. Und noch eine Nachricht dürfte die Fans der Blauen erfreuen: Der Auszug aus der Allianz Arena ist beschlossene Sache, die Verträge dazu unterzeichnet.

Nun laden die Löwen einen Tag darauf, also am Mittwoch (12.07.), zur PK, bei der Geschäftsführer Markus Fauser und Martin Gräfer, Vorstand des Sponsors „die Bayerische“, anwesend sein werden. Wir tickern für Sie die wichtigsten Aussagen der Pressekonferenz live. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Löwen-Hammer: NLZ-Chef Schellenberg vor dem Aus
Löwen-Hammer: NLZ-Chef Schellenberg vor dem Aus
Verstärkung für die 1860-Abwehr? Das sind die Kandidaten aus der Regionalliga
Verstärkung für die 1860-Abwehr? Das sind die Kandidaten aus der Regionalliga
Löwen bestätigen Vertragsauflösung mit NLZ-Chef Schellenberg
Löwen bestätigen Vertragsauflösung mit NLZ-Chef Schellenberg
Blamage vor DFB-Bundestag: Regionalliga-Reform vorerst gescheitert
Blamage vor DFB-Bundestag: Regionalliga-Reform vorerst gescheitert

Kommentare