Investor Ismaik im Stadion

Ticker: Sechzig siegt im kleinen Derby!

+
Nicolas Andermatt sorgte in der 49. Minute für die Entscheidung.

München - Derby-Zeit in München:  Im Grünwalder Stadion war am Sonntag wieder Ausnahmezustand. Sieger im zweiten Derby dieses Jahr war der TSV 1860 München.

TSV 1860 München II - FC Bayern München II          2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Karger (10.), 2:0 Andermatt (49.)

1860: Netolitzky - Kokocinski, Köppel, Scheidl, Weber (90. Aigner) - Andermatt, Helmbrecht (70. Bachschmid), Hürzeler, Taffertshofer - Karger (86. Mayer), Lacazette

FCB: Rössl - Walter, Strohmaier, Kirchhoff, Friedl - Pantovic (70. Scholl), Weihrauch (50.Bösel), Gaudino, Green - Lappe, Hägler (50. Kurt)

+++ Die Polizei bittet die Fangruppen zu getrennten U-Bahnstationen zur Heimfahrt: 1860-Anhänger sollen zur Silberhornstraße und FCB-Fans zum Candidplatz.

+++ Hier findet Ihr noch jede Menge Bilder vom Spiel:

Kleines Derby: Löwen zeigen Bayern Grenzen auf

Kleines Derby: Ismaik sieht dominanten Löwen-Sieg

+++ Die Löwen-Fans feiern ihre Mannschaft! Die Spieler liegen sich auf dem Platz in den Armen.

Das war's. Die kleinen Löwen gewinnen das Derby gegen den FC Bayern. Das Team von Daniel Bierofka war über die kompletten 90 Minuten die überlegene Mannschaft. Bayern fand überhaupt nicht ins Spiel, kassierte bereits kurz nach dem Anpfiff und nach der zweiten Halbzeit ein Gegentor. 

90. Minute: Letzter Wechsel bei den Sechzigern: Aigner kommt für Weber. Drei Minuten Nachspielzeit bleibt dem FCB.

89. Minute: Die Löwen-Fans feiern jetzt schon den Derby-Sieg: "Derbysieger, Derbysieger!" hallt es aus der Kurve.

86. Minute: Torschütze Nico Karger verlässt das Feld und wird von den Fans gefeiert. Für ihn kommt Angelo Mayer.

85. Minute: Ecke von der linken Seite. Lucas Scholl bringt den Ball hoch in den Strafraum, doch die Löwen können klären.

82. Minute: Die Stimmung im Stadion ist hervorragend. 10300 Fans sind gekommen, um das Stadtderby zu sehen. Party machen im Moment aber nur die Löwen-Fans.

80. Minute: Kommt von den Bayern hier noch was? Der Truppe von Heiko Vogel bleiben noch zehn Minuten.

77. Minute: Wechsel bei Sechzig: Felix Bachschmid kommt, Nicholas Helmbrecht geht. Der Offensivmann hat ein tolles Spiel gezeigt und in der Bayern-Hälfte immer wieder für Unruhe gesorgt.

75. Minute: Fast das 3:0 für die Löwen: Felix Weber köpft die anschließende Ecke an den linken Pfosten. Von dort springt der Ball ab. Doch Andi Rößl begräbt das Leder unter sich.

73. Minute: Was für ein Ding von Nicolas Helmbrecht. An der Strafraumgrenze packt der Löwe einen Kunstschuss aus, den Andi Rössl gerade noch aus der Ecke fischt.

70. Minute: Letzter Wechsel bei den Bayern: Lucas Scholl kommt für Pantovic.

69. Minute: Knapp 20 Minuten bleiben dem FC Bayern noch, um hier zumindest noch einen Punkt mitzunehmen. Aber von der Truppe von Heiko Vogel ist nicht zu sehen.

66. Minute: Gelbe Karte für Nicholas Helmbrecht

64. Minute: Fast das 3:0 für die Löwen: Nicholas Helmbrecht zieht an der Strafraumkante ab. Doch Bayern-Keeper Andi Rößl taucht ab und klärt zur Ecke. Die anschließende Standardsituation köpft Fabian Hürzeler nur knapp am Pfosten vorbei. Glück für die Bayern, dass es noch 2:0 steht.

60. Minute: Gelbe Karte für Milos Pantovic

51. Minute: Die Bayern bringen zwei Offensiv-Spieler. Nach dem 0:2-Rückstand sind ein paar Akzente in der Offensive dringend nötig, wenn die Bayern hier noch einen Punkt mitnehmen wollen.

50. Minute: Bayern-Trainer Vogel reagiert: Sebastian Bösel kommt, Patrick Weihrauch geht und für Hägler kommt Sinan Kurt

49. Minute: Was für ein Start in den zweiten Durchgang. Nicolas Andermatt kommt im Strafraum an den Ball, lässt einen Bayern-Spieler stehen und trifft dann ins linke Eck.

49. Minute: Tooooooooooooor für TSV 1860 München II Herren II. Nicolas Andermatt trifft zum 2:0. 

46. Minute: Weiter geht's! Die 2. Halbzeit beginnt.

Halbzeit im Grünwalder Stadion. Die Löwen führen dank des Freistoß-Treffers von Nico Karger im Derby mit 1:0. Die Löwen-Führung ist hochverdient. Das Team von Daniel Bierofka wirkt hier frischer, und erarbeitet sich immer wieder gute Chancen. Von den Bayern-Amateuren ist bis jetzt wenig bis gar nichts zu sehen. Das Team wirkt nach dem frühen Rückstand wie schockgefroren. Bis jetzt hatte die Truppe von Heiko Vogel keine nennenswerte Torchance.

44. Minute: Das wäre es gewesen: Nico Karger ist kurz vor dem Pausenpfiff auf und davon. Der Stürmer läuft alleine auf den Bayern-Kasten zu, überwindet Andi Rössl. Doch der Jubel bleibt aus. Abseits.

41. Minute: Tolle Einzelaktion von Nicolas Helmbrecht: Der Löwe marschiert auf der rechten Seite allen davon. Mit Ball sprintet der Löwe von der Mittellinie bis in den Bayern-Strafraum. Doch sein Schuss bereitet Bayern-Keeper Andi Rössl keine großen Probleme.

38. Minute: Großchance für die Löwen: Auf der linken Seite legt Philipp Walter Christian Köppl. Den fälligen Freistoß können die Bayern gerade noch aus der Gefahrenzone bringen.

35. Minute: Eine Situation, die für den bisherigen Spielverlauf steht: Julian Green dringt über die linke Seite in den Strafraum der Löwen ein. Doch dort bearbeiten ihn gleich zwei Löwen. Der Stürmer läuft sich fest. 1860 kann den Ball aus der Gefahrenzone bringen.

33. Minute: Auch Daniel Hägler wird nach einem Foul verwarnt.

30. Minute: Eine halbe Stunde ist rum im Grünwalder Stadion: Die Löwen sind hier klar überlegen. Auch nach der Führung sucht die Truppe von Daniel Bierofka immer wieder den Weg nach vorne. Die Bayern haben bisher kaum ins Spiel gefunden. Klare Torchancen der Roten sind bisher Fehlanzeige.

29. Minute: Hürzeler sieht die gelbe Karte nach einem Foul.

27. Minute: Was für ein Spiel bisher von Nico Karger. Der Löwe lässt im Mittelfeld mit einer Finte gleich zwei Bayern-Spieler stehen. Über die rechte Seite ist er ein ständiger Unruheherd. Die Bayern bekommen den Torschützen nicht in den Griff.

24. Minute: Julian Green läuft an, doch der US-Nationalspieler drischt das Leder direkt in die Mauer.

23. Minute: Freistoß für Bayern II direkt an der Strafraumgrenze. Daniel Hägler war zuvor gefoult worden.

20. Minute: Zwanzig Minuten sind rum im Grünwalder Stadion: Die Löwen haben den deutlich besseren Start erwischt. Von Bayern kommt bis jetzt wenig bis gar nichts.

14. Minute: Gute Gelegenheit für den FC Bayern II: Julian Green dringt über die linke Seite in der Strafraum der Löwen ein, flankt in die Mitte. Dort lauert Daniel Hägler. Doch der Ball kommt zu hoch.

Investor Hassan Ismaik un  sein Cousin und Löwen-Geschäftsfuhrer Noor Basha beim kleinen Derby.

11. Minute: Im Stadion sind übrigens auch Investor Hassan Ismaik, Geschäftsführer Noor Basha und Gui Vallori wurde ebenfalls gesichtet.

10. Minute: Was für ein Beginn für die Löwen: Bereits nach zehn Minuten liegen die Blauen in Führung. Nico Karger versenkte einen Freistoß an der Strafraumgrenze unhaltbar im rechten Eck. Bayern-Keeper Andi Rössl konnte nur zuschauen.

9. Minute: Tooooooooooooor für TSV 1860 München II Herren II. Nico Karger trifft zum 1:0. 

9. Minute: Freistoß für die Löwen direkt an der Strafraumgrenze.

7. Minute: Die Stimmung im Stadion ist top. Auf dem Platz tasten sich beide Mannschaften zunächst ab.

4. Minute: Erste gute Aktion der Löwen: Nico Karger dringt über die rechte Seite in die Hälfte der Bayern ein. Doch der Angreifer der Löwen kann kurz vor der Strafraumgrenze gestoppt werden.

2. Minute: Im Stadion an der Grünwalder Strasse sieht man seinen Atem. Es schneit, doch die Fans singen sich warm. Die kleinen Löwen spielen im ersten Durchgang direkt auf den Block der Bayern.

1. Minute: Der Ball rollt! Das Spiel zwischen TSV 1860 München II und FC Bayern II beginnt. Die Löwen stoßen an. 

+++ Die Spieler betreten den Rasen. Das Stadion hält inne für die Terror-Opfer in Paris.

Vor dem Spiel gab es noch eine Schweigeminute.

+++ Inzwischen sind auch die Aufstellungen da. Beide Teams greifen auf Spieler aus der Profimannschaft zurück: Während bei den Löwen Taffertshofer und Lacazette auch unter Benno Möhlmann spielen, finden sich beim Gegner Namen wie Kirchhoff, Gaudino und Green, die allesamt auch schon unter Pep Guardiola trainierten und spielten.

+++ Hat das Amateur-Derby seinen Reiz schon zum Teil verloren? 40 Minuten vor Anpfiff sind noch etliche Plätze nicht besetzt.

+++ Wir haben jetzt ein paar Bilder von der Lage rund um das Grünwalder Stadion gesammelt. Die Fotostrecke werden wir weiter aktuell halten:

Pyro von den Bayern-Fans - Bilder vom kleinen Derby im Grünwalder Stadion

Pyro von den Bayern-Fans - Bilder vom kleinen Derby im Grünwalder Stadion

+++ Ein Polizeisprecher hat unserem Reporter Klaus Vick schon einmal einen Einblick in die Lage vor Ort gegeben: Offenbar ist die Stimmung zwischen den Fanlagern nicht unbedingt weniger aggressiv als in den Derbys zuvor. Trotz der angespannten Situation.

+++ Das Stadion hat soeben aufgemacht. Aus gegebenen Umständen werden die Einlasskontrollen diesmal genauer ablaufen als sonst. Wer sich also das Spiel vor Ort anschauen will, sollte besser früh da sein. Noch gibt es übrigens einige Karten für Last-Minute-Zuschauer!

+++ Ein paar Unverbesserliche können es am Wettersteinplatz offenbar nicht lassen. Unser Reporter Michael Sapper berichtet von dem Einsatz von Pyrotechnik. Muss das sein? Die Fangruppen werden von der Polizei weiter voneinander entfernt gehalten.

+++ Die Polizei hat sich für das Derby auch wieder etwas ausgedacht: Eigentlich wollten sich die FCB-Fans am Candidplatz treffen, doch sie werden an der U-Bahnhaltestelle aufgehalten und zum Wettersteinplatz weitergeleitet.

+++ Manche Anhänger der Sechziger haben offenbar jetzt schon keine Lust mehr, sich an irgendwelche Regeln zu halten. In der U-Bahn vom Hauptbahnhof zum Candidplatz wurden einige von ihnen beim Rauchen erwischt. Erfreulich ist dagegen, dass Gruppen beider Fanlager sich im selben Abteil zwar besingen, es kommt aber zu keinen unschönen Worten.

+++ Bei folgenden U-Bahnen und Buslinien wird es wegen des Derbys zu Umleitungen und Verspätungen kommen: U1 und U2, Busse 37, 52, 54 und 58.

+++ Im Vorlauf des Spiels sollen Krawalle zwischen den Fangruppen möglichst vermieden werden. Da sich im Moment einige Löwen-Fans am Treffpunkt der Roten aufhalten und die Münchner Polizei unnötige Provokationen vermeiden will, werden diese nun gebeten sich zum GWS zu bewegen.

+++ Anstoß im Grünwalder Stadion ist am Sonntag um 14.00 Uhr.

Vorbericht:

München bereitet sich auf das zweite Derby binnen weniger Monate vor. Am Sonntag den 22. November steigt die nächste heiße Partie zwischen den kleinen Löwen und der zweiten Mannschaft des FC Bayern. In München heißt es dann wieder: Rot gegen blau, Giesing gegen Harlaching, arm gegen reich. Das Spiel im Grünwalder Stadion ist mit 12.500 Zuschauern ausverkauft.

In den vergangenen Jahren hatte das "kleine Derby" für viel Aufregung gesorgt. Allerdings nicht auf dem Platz, sondern davor. Fast 1000 Polizisten waren im Einsatz. Erhebliche Aufmerksamkeit erregten auch die so genannten „Fanmärsche“, mit denen große Gruppen gemeinsam durch die Stadt zum Stadion marschierten und zum Beispiel Pyrotechnik abbrannten.

Bei diesem Aufeinandertreffen soll es jedoch - aufgrund der zeitlichen Nähe zu den Attentaten in Paris - deutlich ruhiger zugehen. Der harte Kern der 1860-Fans habe sowieso die große Lust an den kleinen Derbys verloren, heißt es von Szene-Kennern.

Auf dem Rasen geht es um sehr viel. FC Bayern II muss siegen, um nicht den Anschluss zur Tabellenspitze zu verlieren. Die kleinen Löwen sind wie die Profi-Mannschaft im Abstiegskampf und benötigen jeden Dreier.

Wir versorgen Sie am Sonntag mit allen Informationen um das Amateur-Derby.

ms

Auch interessant

Meistgelesen

Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Nur Neuhaus‘ Treffer macht den Löwen Hoffnung
Nur Neuhaus‘ Treffer macht den Löwen Hoffnung
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Hat 1860 einen Zweitliga-Coach als Pereira-Nachfolger im Visier?
Hat 1860 einen Zweitliga-Coach als Pereira-Nachfolger im Visier?

Kommentare