Sommerurlaub trotz Corona: Auswärtiges Amt weitet Reisewarnung aus - Immer mehr Rückkehrer schleppen Virus ein

Sommerurlaub trotz Corona: Auswärtiges Amt weitet Reisewarnung aus - Immer mehr Rückkehrer schleppen Virus ein

Mega-Spannung im Grünwalder

Die Löwen gewinnen hochdramatischen Krimi von Giesing in letzter Minute

Löwen-Leader: Sascha Mölders (re.).
+
Löwen-Leader: Sascha Mölders (re.).

Was für ein Drama: Der TSV 1860 ringt den Chemnitzer FC im Krimi von Giesing nieder. Prince Osei Owusu trifft im Herzschlag-Finale spät zum Löwen-Sieg. Der Ticker zum Nachlesen.

  • TSV 1860 München - Chemnitzer FC 4 :3 (1:2)
  • Die Löwen liefern sich in der Dritten Liga einen Krimi mit dem Chemnitzer FC.
  • Prince Osei Owusu erzielt in der Nachspielzeit das Siegtor für die Sechzger.

Update vom 5. März: Am Samstag geht es für die Löwen nach Jena. Gegen Carl Zeiss wird man den Wahnsinns-Lauf von 13 ungeschlagenen Pflichtspielen nicht nur fortsetzen wollen. Damit die Aufstiegsträume am Leben bleiben, braucht es dringend einen Dreier. 

Update vom 29. Februar, 13.40 Uhr: Drei Minuten hat Quirin Moll nach seinem Kreuzbandriss in dieser Saison in der 3. Liga bislang erst absolviert. Heute darf der gebürtige Dachauer gleich von Beginn an ran. Eine mutige Entscheidung von Löwen-Coach Köllner.

Update vom 29. Februar, 13.30 Uhr: Auch Löwen-Liebling Timo Gebhart darf heute starten. Das war zuletzt am 26. Oktober gegen Hansa Rostock der Fall. Der 30-jährige Memminger hat in dieser Saison bislang 18 Spiele für den TSV 1860 München absolviert.

TSV 1860 - Chemnitzer FC im Live-Ticker: Mutige Aufstellung von Michael Köllner

Update vom 29. Februar, 13.10 Uhr: Die Aufstellung der Löwen ist da. Die Sechzger starten mit folgender Mannschaft: Hiller - Willsch, Berzel, Erdmann, Steinhart - Rieder, Moll - Gebhart, Bekiroglu - Lex, Mölders

Seit langem steht Fanliebling Gebhart mal wieder in der Startelf, dasselbe gilt für Moll nach seiner langen Ausfallzeit. Ansonsten heißt es mal wieder volle Offensive!

Update vom 29. Februar, 12.50 Uhr: Nicht nur der TSV 1860 und der Chemnitzer FC stehen sich heute gegenüber. Das sind die Partien des 26. Spieltags am Samstag (14 Uhr):

1. FC Magdeburg - FC CZ Jena

Eintracht Braunschweig - KFC Uerdingen

FSV Zwickau - Würzburger Kickers

SG Sonnenhof Großaspach - Hallescher FC

SV Waldhof Mannheim - 1. FC Kaiserslautern

TSV 1860 München - Chemnitzer FC

TSV 1860 - Chemnitzer FC im Live-Ticker: Netzt Sascha Mölders wieder?

Update vom 29. Februar, 12.25 Uhr: Der TSV 1860 München legt seit Monaten eine starke Serie hin, ist in der 3. Liga seit zwölf Spielen ungeschlagen.

Doch die Löwen sind auch zu abhängig von ihrem Goalgetter Sascha Mölders (zwölf Tore). In den letzten drei Spielen hat der 34-jährige Routinier nicht mehr getroffen, jedes Mal gab es, trotz der Chance auf den Sieg, ein 1:1.

Fanliebling beim TSV 1860: Sascha Mölders (re.).

Die Punkte zusammenaddiert, nicht auszumalen, wo die Sechzger stehen könnten. Netzt der Super-Sascha, der Mega-Mölders heute Nachmittag auf Giesings Höhen wieder?

Update vom 29. Februar, 11 Uhr: „Paul Breitner und ich hatten ja eigentlich vor, zum TSV 1860 zu gehen.“ Erzählte Uli Hoeneß, Präsident des FC Bayern, nun im Interview mit der tz und dem Merkur.

„Der damalige Geschäftsführer Mayerböck wollte uns unbedingt, der ist an einem Samstag nach Freilassing und am anderen nach Ulm gefahren, um uns zu umgarnen“, erklärte er weiter. Letztlich gingen beide späteren Nationalspieler zum FC Bayern.

Doch man sieht: Egal, ob Deutscher Meister oder in der 3. Liga - die Löwen sind im deutschen Fußball und beim großen Stadtrivalen immer ein Thema.

TSV 1860 - Chemnitzer FC im Live-Ticker: FC Bayern II legt gegen Haching vor

Update vom 29. Februar, 9 Uhr: Der 26. Spieltag der 3. Liga startete am Freitagabend mit einem oberbayerischen Derby: Der FC Bayern II, Stadtrivale des TSV 1860 München, gewann beim Aufstiegskandidaten SpVgg Unterhaching 1:0.

Torschütze vor 6.000 Zuschauern im Sportpark war nach 24. Minuten Fiete Arp aus dem Bundesliga-Kader des Rekordmeisters. Der Nachwuchs des Double-Siegers kletterte durch den Sieg vorerst auf Rang sechs - Haching verpasste dagegen den Sprung an die Tabellenspitze.

München - Der TSV 1860 gegen den Chemnitzer FC - in diesem Spiel der Dritten Liga stecken schon im Vorfeld viele und spannende Geschichten.

Das Coronavirus ist als Thema freilich auch in Giesing präsent, mit Philipp Hosiner muss sich Sechzig einmal mehr eines treffsicheren Ex-Löwen erwehren. Und mit Blick auf die Schiedsrichter-Entscheidungen der vergangenen Monate hat Sascha Mölders eine klare Meinung.

TSV 1860 München - Chemnitzer FC im Live-Ticker: Handshake-Verbot im Grünwalder

„Da werden wir schon hinlangen“, sagte Löwen-Trainer Michael Köllner mit Blick auf die Partie gegen den Aufsteiger aus Sachsen. Bei dieser wird es wegen des Coronavirus im Grünwalder Stadion ein Handshake-Verbot geben.

Mit dem TSV 1860 und dem CFC treffen derweil zwei formstarke Teams der 3. Liga aufeinander. Die Löwen sind seit zwölf Spielen ungeschlagen, die Chemnitzer haben von den letzten neun Liga-Spielen nur eines verloren.

TSV 1860 - Chemnitzer FC im Live-Ticker: Löwen marschieren in 3. Liga

Die Löwen marschieren, obwohl sie nach Meinung von Sascha Mölders von den Schiedsrichtern benachteiligt werden. „Es kann nicht sein, dass ein Assistent, der auf der ganz anderen Seite steht, sagt: Nee, das war kein Elfmeter“, motzte der Sturm-Routinier nach dem Remis gegen den 1. FC Magdeburg, als die Giesinger einen klaren Handelfmeter nicht zugesprochen bekamen - Mölders: „Das ist jetzt die zwölfte, dreizehnte schwere Entscheidung, die gegen uns fällt.“

Ex-Nationalspieler von Österreich: Philipp Hosiner vom Chemnitzer FC.

Aufpassen muss die Abwehr der Münchner auch auf Ex-Löwe Philipp Hosiner, der für den Aufschwung der Ostdeutschen nach katastrophalem Saisonstart mit gerade einmal drei Punkten aus acht Spielen maßgeblich verantwortlich ist.

TSV 1860 - Chemnitzer FC im Live-Ticker: Michael Köllner lobt Philipp Hosiner

„15 Tore in 17 Einsätzen - das ist schon eine außergewöhnliche Quote“, meinte Sechzig-Coach Köllner über den 30-jährigen Burgenländer. Vor der Saison hatten der Ex-Klub wohl zumindest Interesse an einer Rückholaktion nach Giesing.

„Wir waren im Kontakt. Aber es ist nie zu einem konkreten Angebot gekommen“, erzählte der Österreicher Hosiner im Interview der tz und dem Merkur. Am Samstag sind die Giesinger sicher froh, wenn der Ex-Löwe im Grünwalder Stadion zahm bleibt - verfolgen Sie das Spiel ab 14 Uhr hier im Live-Ticker.

pm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Leistungstests beim TSV 1860 München - Fragezeichen in der Abwehr
Leistungstests beim TSV 1860 München - Fragezeichen in der Abwehr
“Löwenstüberl“ in der Corona-Krise: Wirt Lankes versucht‘s mit Kreativität
“Löwenstüberl“ in der Corona-Krise: Wirt Lankes versucht‘s mit Kreativität
3. Liga: Enger Terminkalender - eine Änderung trifft den FC Bayern hart
3. Liga: Enger Terminkalender - eine Änderung trifft den FC Bayern hart
TSV 1860: Löwen starten neue Mission - Mit Sauerstoffmasken und viel Risiko
TSV 1860: Löwen starten neue Mission - Mit Sauerstoffmasken und viel Risiko

Kommentare