68.500 Fans in der Arena

Ticker: Sechzig siegt! FCN-Ausgleich aberkannt!

+

München - Was für ein Spiel! Der TSV 1860 schlägt Nürnberg in einem hochdramatischen Derby und springt auf Rang 15. Den Spielverlauf gibt es hier im Ticker zum Nachlesen.

Update vom 28. Mai 2015: Im Hinspiel der Relegation tritt der TSV 1860 München bei Holstein Kiel an. Es ist vorletzte Spiel der Löwen in dieser missratenen Saison, in dem die Weichen für den Klassenerhalt gestellt werden müssen. Verpassen Sie kein Tor der Bundesliga-Relegation in unserem Live-Ticker.

+++ Ticker aktualisieren +++

TSV 1860 München - 1. FC Nürnberg   2:1 (0:1)

TSV 1860: 30 Eicher - 25 Kagelmacher, 5 Vallori, 26 Schindler, 17 Bandowski - 6 Stahl (75. Bülow), 11 Adlung - 14 Simon (46. Wolf), 20 Rama, 32 Wittek - 9 Rodri (78. Vollmann).

Nürnberg: 1 Schäfer - 26 Celustka, 3 Hovland, 4 Bulthuis, 25 Pinola - 16 Stark, 31 Petrak - 17 Kerk (75. Sylvestr), 8 Polak (85. Nikci), 28 Schöpf (62. Koch) - 7 Blum.

Tore: 0:1 Stark (45.), 1:1 Vallori (56.), 2:1 Adlung (72., HE)

Die Ergebnisse des 33. Spieltags

Erzgebirge Aue 0:0 (0:0) 1. FC Kaiserslautern
SV Sandhausen 0:2 (0:1) Fortuna Düsseldorf
FSV Frankfurt 1:3 (1:1) Union Berlin
FC St. Pauli 5:1 (2:1) VfL Bochum
Greuther Fürth 1:0 (0:0) SV Darmstadt
VfR Aalen 2:4 (1:2) 1. FC Heidenheim
Eintracht Braunschweig 0:2 (0:1) Karlsruher SC
FC Ingolstadt 2:1 (1:1) RB Leipzig

Tabelle nach dem 33. Spieltag

Pl. Team Sp Tore Diff Pkt
12. Sandhausen 33 32:37 -5 38
13. SpVgg Greuther Fürth 33 34:40 -6 37
14. FC Sankt Pauli 33 40:50 -10 37
15. TSV 1860 München 33 41:49 -8 36
16. FSV Frankfurt 33 38:51 -13 36
17. FC Erzgebirge Aue 33 30:45 -15 35
18. Aalen 33 33:44 -11 31

TSV 1860 München - 1. FC Nürnberg: Ticker

+++ Den Spielbericht zum Derby 1860 gegen Nürnberg gibt's hier.

+++ Durch die Ergebnisse steht 1860 jetzt vor dem letzten Spiel auf Rang 15 und hat alles in der eigenen Hand! Der VfR Aalen ist abgestiegen, alle anderen Teams kann es noch treffen!

+++ 90. Minute+7: AUS AUS AUS!!! SECHZIG GEWINNT!

+++ 90. Minute+6: Wann pfeifft der Referee ab?! Es gibt auch noch die Gelbrote Karte gegen Vollmann und Pinola! Was ist hier los!!!

+++ 90. Minute+5: Vallori geht vom Feld. Aber kann er wieder rein?

+++ 90. Minute+4: Vallori liegt am Boden, hat Schmerzen! Die Kraft ist weg und Sechzig kann nicht mehr wechseln! Es sieht sogar nach einer ernsten Knie-Verletzung aus ...

+++ Neuer Zwischenstand: Sandhausen vs. Düsseldorf 0:2. Dadurch 1860 weiter auf Rang 15.

+++ 90. Minute+2: Sechzig stemmt sich gegen die Clubberer, verteidigt und schlägt die Bälle nach vorne.

+++ 90. Minute: Es gibt fünf Minuten Nachspielzeit!

+++ 90. Minute: Es läuft die regulär letzte Minute - und die Löwen führen noch immer!

+++ 86. Minute: TOR FÜR NÜRNBERG! Aber der Treffer wird zurückgenommen! Es bleibt beim 2:1 für Sechzig! Unfassbar! Angeblich Abseits, das war es aber nicht! EGAL!!!

+++ 85. Minute: Regulär noch fünf Minuten hier in der Arena. Aber Sechzig spielt gut und kämpft! Beim Club geht Polak, es kommt Nikci.

+++ Neuer Zwischenstand: St. Pauli vs. Bochum 5:1. Dadurch 1860 weiter auf Rang 15.

+++ 82. Minute: PECH FÜR 1860!!! Tolle Aktion von Rama, der in den Strafraum zieht, dann aber fällt. Das war eigentlich noch ein Elfer!

+++ Neuer Zwischenstand: FSV Frankfurt vs. Union Berlin 1:3. Dadurch 1860 weiter auf Rang 15.

+++ 78. Minute: Kagelmacher hat einen Krampf, das geht gewaltig an die Substanz hier. Zudem wechselt 1860, Rodri geht und es kommt Vollmann. Es war der letzte Tausch bei der Fröhling-Elf.

+++ 77. Minute: ADLUNG FAST MIT DEM 3:1! Der Mann dreht auf, der Wahnsinn! Zieht aus 30 Metern ab und Schäfer rettet gerade noch!

+++ Neuer Zwischenstand: Aalen vs. Heidenheim 2:3. Damit 1860 weiter auf Rang 15.

+++ 75. Minute: Das Ergebnis muss jetzt gehalten werden, die drei Punkte müssen nach Hause gefahren werden! Bei Sechzig kommt Bülow für Stahl, bei Nürnberg Sylvestr für Kerk.

+++ 72. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR SECHZIG!!! ADLUNG MACHT IHN!!! Sechzig jetzt auf Rang 15!

+++ 71. Minute: ELFMETER FÜR SECHZIG! Handspiel im Strafraum durch Club-Torschütze Stark! Klare Sache!

+++ 70. Minute: Gelbe Karte gegen Nürnbergs Petrak nach Foul an Marius Wolf.

+++ 69. Minute: Jetzt kämpfen die Löwen, der Club ist jetzt deutlich passiver als noch in der ersten Hälfte. Da muss doch noch was gehen!

+++ 68. Minute: Eckstoß von der linken Seite, die kurz ausgeführt wird. Die anschließende Flanke segelt in die Mitte, der heraus kommt nichts.

+++ 64. Minute: Für Sechzig ist das Remis an sich zu wenig, ein Sieg wäre soooo wichtig! Ein Tor jetzt für die Löwen und sie springen auf Rang 15.

+++ Neuer Zwischenstand: FSV Frankfurt vs. Union Berlin 1:2. Dadurch 1860 weiter auf Rang 17, zwei Punkte Rückstand auf Rang 15.

+++ 62. Minute: Bei Nürnberg kommt Koch für Schöpf.

+++ Neuer Zwischenstand: Fürth vs. Darmstadt 1:0. Dadurch 1860 weiter auf Rang 17.

+++ 59. Minute: War das ein wichtiges Tor für die Löwen! Das lässt hoffen, Sechzig lebt! Und sie spielen jetzt deutlich druckvoller als noch vor der Halbzeit!

+++ 56. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR SECHZIG!!! Adlung bringt den Freistoß von der rechten Seite in den Strafraum, Guillermo Vallori köpft gegen die Laufrichtung ins Netz! 1:1! JAAAAAAAAAAA!!! Dadurch 1860 weiter auf Rang 17, aber nur noch ein Punkt Rückstand auf Rang 15.

+++ 54. Minute: Bandowski volley aus der Drehung außerhalb des Strafraum, aber der geht dann doch ein gutes Stück am Nürnberger Tor vorbei.

+++ Neuer Zwischenstand: St. Pauli vs. Bochum 4:1. Dadurch 1860 weiter auf Rang 17.

+++ 51. Minute: Sechzig trifft die Latte! Adlung nimmt sich ein Herz, zieht aus rund 25 Metern ab, der Schuss touchiert die Oberkante der Latte und geht ins Aus.

+++ 50. Minute: Adlung bringt eine Ecke von der rechten Seite weit in den Strafraum, Vallori  köpft in hohen Bogen Richtung Kasten - FCN-Keeper Schäfer hat ihn.

+++ 49. Minute: Guillermo Vallori sieht die fünfte Gelbe Karte, fehlt damit wie Kagelmacher in kommende Woche in Karlsruhe ...

+++ Neuer Zwischenstand: St. Pauli vs. Bochum 3:1. Dadurch 1860 weiter auf Rang 17.

+++ Neuer Zwischenstand: Aalen vs. Heidenheim 2:2. Damit 1860 weiter auf Rang 17.

+++ 48. Minute: Die offizielle Zuschauerzahl liegt heute bei 68.500! Wahnsinn ...

+++ 47. Minute: Rodri bekommt am Fünfmeterraum das Leder, kann den Ball aber nicht auf's Tor drücken. Aber immerhin ...

+++ 46. Minute: Weiter geht es in der Arena, die Löwen stoßen an und spielen jetzt auf ihre Fans in der Nordkurve! Es MUSS jetzt was kommen! Für Krisztian Simon kommt zudem Marius Wolf auf den Platz.

+++ Neuer Zwischenstand: St. Pauli vs. Bochum 2:1. Dadurch 1860 weiter auf Rang 17.

+++ Und dann ist Pause. Sechzig liegt zurück ...

+++ 45. Minute: TOR FÜR NÜRNBERG! NEIN!!! Blum kann von Vallori unbedrängt flanken, Stark köpft aus kürzester Distanz auf den kasten. Eicher ist noch dran, aber der Ball geht rein - 0:1.

+++ Neuer Zwischenstand: Aalen vs. Heidenheim 1:2. Damit 1860 weiter auf Rang 17.

+++ 42. Minute: Jetzt sind die Löwen mal konstant vor dem Nürnberger Sechzehner. Ein Tor vor der Pause, das wäre doch was ...

+++ 41. Minute: Erster Großchance für 1860! Kagelmacher flankt unbedrängt von der rechten Seite, doch Rama kann das Leder nicht auf das Tor drücken - vorbei!

+++ Neuer Zwischenstand: Aalen vs. Heidenheim 1:1. Damit 1860 aktuell auf Rang 17.

+++ 39. Minute: Nein, die Löwen kommen nicht hinten raus. Der Konterversuch eben wurde im Mittelfeld gestoppt ...

+++ 38. Minute: Nürnberg setzt sich aktuell in der Löwen-Hälfte fest. Gefällt uns nicht!

+++ Neuer Zwischenstand: St. Pauli vs. Bochum 1:1. Dadurch 1860 aktuell auf Rang 18.

+++ 33. Minute: Kerk verzieht den Ball, der geht weit drüber und vorbei am Löwen-Gehäuse.

+++ 31. Minute: Der Einsatz stimmt bei Sechzig, da kann man kaum meckern. Jetzt muss nur noch mehr nach vorne gehen ...

+++ 29. Minute: Richtig gute Torchancen haben wir auf beiden Seiten noch immer nicht gesehen, der Club aus Nürnberg hat aber die Feldüberlegenheit. Ein Tor für die Löwen und angesichts der Zwischenstände hätte Sechzig alle Trümpfe in der Hand ...

+++ 27. Minute: Jannik Bandowski versucht es einmal aus der Ferne - weit drüber!

+++ Neuer Zwischenstand: FSV Frankfurt vs. Union Berlin 1:1.

+++ 23. Minute: Ein wenig ist die Nervosität hier spürbar, teilweise sind die Zweikämpfe etwas zu überstürzt geführt.  

+++ 20. Minute: Rudelbildung nach einem emotionalem Duell zwischen Blum und Kagelmacher, es bildet sich ein Rudel - kommt jetzt Pfeffer hier rein? Gelbe Karte für beide Spieler! Und Kagelmacher fehlt damit im letzten Spiel in Karlsruhe!

+++ 19. Minute: Knifflige Szene! Club-Keeper Schäfer boxt über Rodri den Ball ins Aus - doch war der noch im Strafraum? Schwierig ...

+++ Neuer Zwischenstand: Sandhausen vs. Düsseldorf 0:1.

+++ 18. Minute: Die Gäste sind noch immer besser im Spiel, Sechzig produziert etwas zu viele Freistöße vor dem eigenen Sechzehner.

+++ 15. Minute: Der Club kontert, Schindler kommt nicht hinterher, der Schuss wird zur Ecke abgefälscht. Die Ecke bringt aber nichts ein.

+++ 13. Minute: Hereingabe Kagelmacher, abgewehrt. Vielleicht kommt jetzt etwas mehr Druck nach vorne auf...

+++ Neuer Zwischenstand: Aalen vs. Heidenheim 1:0. Damit 1860 aktuell auf Rang 17.

+++ Neuer Zwischenstand: FSV Frankfurt vs. Union Berlin 0:1.

+++ 9. Minute: Der 1. FC Nürnberg ist das aktuell aktivere Team, generiert mehr Gefahr auf dem Platz. Kämpfen, Löwen!

+++ 7. Minute: Puh, das war knapp! Einwurf Pinola, Kopfball durch Blum - Zentimeter vorbei.

+++ 6. Minute: Freistoß für Nürnberg, ab in die Mauer! Keine Gefahr für Sechzig.

+++ Neuer Zwischenstand: St. Pauli vs. Bochum 0:1. Dadurch 1860 aktuell auf Rang 16.

+++ 4. Minute: Noch keine Torschüsse in der Arena, beide Teams beäugen sich und meiden noch das Risiko.

+++ 2. Minute: Erster Angriffsversuch der Löwen, doch Valdet Rama verdribbelt sich.

+++ 1. Minute: Los geht es in der Arena! Nürnberg stößt an und Sechzig beginnt in Richtung der Südkurve.

+++ 15.28 Uhr: Und die Fans präsentieren den ersten Teil der Choreo in der Nordkurve, wie wir vorhin bereits beschrieben haben! GEIL!!!

+++ 15.27 Uhr: Die Löwen und der Club betreten den Rasen zu den Klängen von Eminems "Lose Yourself"!

+++ 15.27 Uhr: Wir versorgen Sie natürlich auch mit den Zwischenständen aus den anderen Stadien, diese finden Sie hier über dem Ticker!

+++ 15.25 Uhr: Noch fünf Minuten, aktuell brüllen die Löwen-Fans die Aufstellung des TSV ins Fröttmaninger Rund  ...

+++ 15.18 Uhr: Sonnenschein über München, rund 65.000 Fans in der Arena - es ist angerichtet! Heute, am 155. Geburtstag der Löwen, ist es fast wie zu Erstliga-Zeiten des TSV 1860.

+++ 15.12 Uhr: Der Puls ist gefühlt bei 1860!

+++ 15.05 Uhr: Auch bei uns in der Redaktion ist die Spannung spürbar. Im Trikot und mit Schal am Fernseher werden hier das Duell des TSV 1860 gegen Nürnberg und die Zwischenstände aus den anderen Stadien verfolgt. Gemeinsam für Sechzig, gemeinsam zum Klassenerhalt! Heute sind wir alle BLAU!

+++ 15.00 Uhr: Schiedsrichter des heutigen Derbys ist übrigens Jochen Drees aus Münster-Sarmsheim.

+++ 14.56 Uhr: Inzwischen gibt es Klarheit über den Pyro-Vorfall vorhin: Nach MVG-Angaben hat ein Fußballfan aus einer fahrenden U6 Richtung Stadion kurz hinter der Münchner Freiheit einen brennenden Feuerwerkskörper durch ein U-Bahn-Fenster in den Tunnel geworfen. Dort qualmte es entsprechend. Die U-Bahn-Wache und ein Feuerwehr-Zug konnten den Feuerwerkskörper schnell löschen. Der U-Bahn-Verkehr der U6 Richtung Stadion war laut MVG von 12.35 Uhr bis 12.55 Uhr unterbrochen.

+++ 14.49 Uhr: In der Arena sind heute übrigens Gabor Kiraly, Kevin Volland und Werner Lorant dabei und wollen die Löwen unterstützen! "Das ist genial, da sieht man des Potential was in 1860 steckt", sagte Trainer Torsten Fröhling vor dem Spiel bei Sky.

+++ 14.44 Uhr: Twitter-User @ElGrande86 setzte ebenen ein Tweet ab, den wir einfach so stehen lassen wollen: "Man ist erst besiegt, wenn man sich geschlagen gibt!" In diesem Sinne: KÄMPFEN, SECHZIG!!!

+++ 14.39 Uhr: Die Aufstellung des TSV 1860 ist da! Krisztian Simon rückt unerwartet in die Startelf, feiert sein Comeback nach seiner Knieverletzung! Valdet Rama, Der Torschütze aus Frankfurt, wird ebenfalls von Beginn an auflaufen. Dagegen müssen Julian Weigl und Marius Wolf auf die Bank.

+++ 14.33 Uhr: Die Löwen-Ultras "Giasinga Buam" planen eine große Choreographie in der Nordkurve! Diese soll aus zwei Teilen bestehen: Im ersten Abschnitt wird an das Europapokalfinale vor 50 Jahren gegen West Ham United erinnert werden. Hierzu werden Blockfahnen und Papptafeln verwendet. Im zweiten Teil wird dann mit einem großen Spruchband und unzähligen Fahnen an die Mannschaft appelliert: "Kämpft für diesen Traditionsverein!"

Links: Wenig los an den Kassenhäuschen vor der Arena. Rechts: Fan-Massen am U-Bahnhof Fröttmaning.

+++ 14.25 Uhr: An den Kassen-Canyons vor der Arena ist gar nicht einmal so viel los, anscheinend hat sich der Großteil der Fans die Tickets im Vorverkauf geholt. Sehr gut, das erspart den Stress vor dem Stadion! Ganz anders stellt sich die Situation am U-Bahnhof Fröttmaning aus. Da geht es ordentlich zu!

+++ 14.20 Uhr: Entwarnung bei der U-Bahn! Nach Angaben von MVG-Sprecher Matthias Korte fahren alle Züge der U6 wieder. Die Störung wegen des Pyro-Einsatzes habe lediglich 20 Minuten bestanden.

+++ 14.15 Uhr: Der TSV 1860 hat auf Facebook ein Foto aus der Mannschaftskabine gepostet. Und da erkennen wir: Die Löwen spielen heute seit längerem wieder in ihren blauen Heimtrikots. Zuletzt agierten die Sechziger in ihren weißen Auswärtstrikots oder schwarzen Ausweichtrikots.

+++ 14.08 Uhr: Die Löwen-Mannschaft ist vor wenigen Minuten in der Arena eingetroffen!

+++ 14.04 Uhr: Auf allen drei Rängen der Arena sind schon Fans. Und die Abdeckplanen für den Oberrang konnten heute schön im stillen Kämmerchen gelassen werden ...

+++ 13.49 Uhr: Die ersten Fans melden sich via Twitter und Facebook, dass die U6 wohl wieder Fahrt aufnimmt und die ersten Züge in Richtung Fröttmaning rollen! Es wäre schon schön, wenn alle Fans rechtzeitig zum Anstoß in der Arena wären, schließlich braucht Sechzig 90 Minuten lang volle Unterstützung!

+++ 13.38 Uhr: Die Stadiontore sind mittlerweile geöffnet, die ersten Fans strömen in die Arena!

Dieses Foto schickte uns ein Fan von der Haltestelle Marienplatz.

+++ 13.35 Uhr: Auf der Linie U6 fuhren eben vorübergehend keine U-Bahnen mehr. Eine Polizeisprecherin hat eben gegenüber unserer Onlineredaktion bestätigt: Der Grund sei Rauchentwicklung, verursacht wahrscheinlich durch Pyro-Gebrauch! Der Vorfall soll sich im Bereich zwischen den Bahnhöfen Münchner Freiheit und Studentenstadt ereignet haben.

+++ 13.08 Uhr: Bereits am Vormittag kann es laut Bundespolizei zu einem Zwischenfall am Bahnhof in Regensburg. Ein Fußball-Fan zündete auf dem Weg nach München Pyrotechnik, traf damit die Oberleitung. Kurzfristig kam es zu einem Stromausfall.

+++ 13.00 Uhr: Noch zweieinhalb Stunden bis zum großen Zweitliga-Derby zwischen dem TSV 1860 und dem 1. FC Nürnberg! Hier gibt es zur besseren Übersicht noch einmal die Tabelle, die zeigt, warum es für Sechzig heute schon um alles geht!

Tabelle vor dem 33. Spieltag - Abstiegszone

Pl. Team Sp. Tore Diff Pkt
12. SV Sandhausen* 32 32:35 -3 38
13. FSV Frankfurt 32 37:48 -11 36
14. Greuther Fürth 32 33:40 -7 34
15. FC St. Pauli 32 35:49 -14 34
16. Erzgebirge Aue 32 30:45 -15 34
17. TSV 1860 München 32 39:48 -9 33
18. VfR Aalen* 32 31:40 -9 31

*Aalen bekam zwei Punkte, Sandhausen drei Punkte abgezogen.

TSV 1860 München - 1. FC Nürnberg: Der Vorab-Ticker

+++ Schlechte Nachrichten: Laut dieblaue24.de ist Stephan Hain, bei dem noch ein bisschen Hoffnung bestand, nicht einsatzfähig. Nach Rubin Okotie (Gelbsperre) ist es der nächste Ausfall für den Sturm. Rodri wird's also wohl richten müssen!

+++ Hunderte Fans haben sich am Sonntagmittag am Hauptbahnhof zu einem Marsch getroffen. Mächtig voll wurde es! Hier sehen Sie die Bilder.

+++ Ganz München drückt Sechzig heute die Daumen! Ganz München? Fast. Viele Hardcore-Fans des FC Bayern nämlich nicht. Das geht aus einer Umfrage auf der Facebook-Seite "FC Bayern News" hervor. "Abstieg und raus aus unserer Arena", schrieb etwa Daniel L. und sammelte in zwei Stunden 89 Likes. "Ich steh genauso zu ihnen, wie sie zu uns. Also Abstieg!!!!!", findet Ingo E. Doch es gibt auch löwenfreundliche Posts unter den Bayern-Fans. Dieter B. schreibt: "Auch als Bayernfan drück ich euch die Daumen, dass es gelingt und ihr in der 2. Liga bleibt. Ich würde mich sogar darauf freuen, wenn beide Münchener Vereine wieder in der ersten Liga um die Meisterschaft kämpfen würden. Gebt Gas, damit wir uns bald Wiedersehen." Immerhin 16 Likes sind die Folge. "Ich drück die Daumen. München braucht eine zweite Mannschaft", findet Liane T. Viele wünschen sich vor allem rote Sitze in der Allianz Arena - ein Auszug wäre ja auch den Sechzig-Fans nicht unrecht, auch und gerade in der 2. Liga. Wir finden: Die Löwen dürfen nicht absteigen, die Stadt muss zusammenstehen!

+++ Wie dieblaue24.de berichtet, waren am Samstagabend 65.000 Tickets verkauft. Wow!

+++ Claus Fussek, Fredi Heiß und Peter Grosser drücken den Löwen im Abstiegskampf die Daumen und wissen, worauf es gegen Nürnberg ankommt. Einer richtet einen Appell an die Anhänger.

+++ 1860 München kann im Extremfall bereits absteigen, wenn es für die Löwen ganz blöd läuft. Voraussetzung dafür wäre unter anderem auch eine eigene Niederlage im Derby gegen den 1. FC Nürnberg, zu dem rund 60 000 Zuschauer erwartet werden.

+++ Der potenzielle Relegationsgegner, falls die Löwen auf Platz 16 landen, ist nun auch klar: Holstein Kiel.

+++ Löwen-Ikone Karsten Wettberg schreibt in seiner tz-Experten-Kolumne über das Löwen-Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg und das Stigma eines Abstieges.

+++ Wo läuft TSV 1860 München gegen 1. FC Nürnberg am Sonntag im TV? Welche Live-Streams gibt es? Wie Sie das Spiel am Sonntag live im TV und im Live-Stream sehen können, haben wir bereits zusammengefasst.

+++ Kapitän Christopher Schindler wendet sich vor dem Spiel nochmal an die Fans. "Brüllt uns an, pusht uns".

+++ "Lieber Fußballgott, könntest du ein Einsehen haben?": Wir haben die Fan-Stimmen vor dem Spiel zusammengestellt.

+++ Der 1. FC Nürnberg hat vor dem Spiel in Fröttmaning mit reichlich personellen Problemen zu kämpfen. Defensivspieler Jürgen Mössmer fällt mit einem Knorpelschaden im Knie für vier Monate aus. Er muss zudem an der Leiste operiert werden. Guido Burgstaller muss wegen seiner fünften Gelben Karte pausieren. Die Einsätze von Sebastian Kerk und Jan Polak sind wegen muskulärer Probleme offen. „Es wird sich erst im letzten Moment entscheiden“, sagte Trainer René Weiler am Freitag. Der Schweizer erwartet am Sonntag ein intensives Spiel. „Der Gegner wird alles reinwerfen. Es wird kampfbetont sein, da müssen wir dagegenhalten“, sagte Weiler und versicherte ein seriöses Auftreten. „Es ist nicht der Zeitpunkt für Experimente. Wir werden mit unserem besten Personal anreisen. Das würden wir auch erwarten.“ Zu den Problemen der Löwen wollte der Club-Trainer keine Expertise abgeben. „Was dort schiefgelaufen ist, soll man dort selbst beurteilen. Da möchte ich mir kein Urteil erlauben“, sagte Weiler über den katastrophalen Saisonverlauf des Gegners. Die Schlussphrase der freitäglichen Pressekonferenz: „Wir wollen uns für die gute Arbeit belohnen und ein positives Resultat erzielen.

+++ Meisterlöwe Peter Grosser appelliert via Bild: "Vergesst alles, was in dieser Saison verkehrt lief. Wenn sich die Zuschauer richtig reinhängen, wird der Funke auf die Elf überspringen und ein Sieg gelingen."

+++ Der Club will den Löwen nicht helfen. "Geschenkt wird nix. Ich fahre nach München, um dort zu gewinnen", zitiert die Bild den Nürnberger und Ex-FC-Bayern-Spieler Alessandro Schöpf.

+++ Die Abläufe am Sonntag sollen bleiben wie immer. "Die meisten Aussagen waren, dass es besser ist, wenn man zu Hause mal abschalten kann", sagte Coach Fröhling laut SZ unter Berufung auf seine Spieler. "Unsere normalen Abläufe werden bleiben. Man darf nicht so viel ändern, ich werde jetzt keine Bauchtänzerin engagieren."

+++ Pfarrer Rainer Maria Schießler ist großer Sechzig-Fan. Hier predigt er für die Löwen. Ein wenig göttlicher Beistand kann dem TSV 1860 gegen Nürnberg nicht schaden!

+++ Auch tz-Kolumnist Jörg Heinrich hat sich Gedanken gemacht. Seinen Text unter der Überschrift "Allmächd, die Löwen!" lesen Sie hier.

+++ Am Sonntag wird's ernst für Sechzig. Und Geschäftsführer Markus Rejek nennt die Partie gegen Nürnberg "eines der wichtigsten Spiele in der 1860-Geschichte".

+++ Klare Worte einer Löwen-Legende! In seiner tz-Experten-Kolumne schreibt Petar Radenkovic über die verkorkste Löwen-Saison und das Hauptproblem in seinen Augen: Dem Verhältnis zwischen Verein und Investor.

+++ Die Allianz Arena wird zum letzten Heimspiel des TSV 1860 gegen den 1. FC Nürnberg bereits zwei Stunden vor Spielbeginn die Stadiontore für die Fans öffnen. Einlass ist somit bereits ab 13.30 Uhr !

+++ Vorsicht, Gelb-Gefahr! Mit Guillermo Vallori, Christopher Schindler, Valdet Rama und Gary Kagelmacher wären bei einer Verwarnung gegen den Club am Sonntag für das letzte Saisonspiel beim Karlsruher SC gesperrt!

+++ Die Heimstärke der Löwen in der Arena ist in dieser Saison "nicht sonderlich ausgeprägt", um es einmal nett zu formulieren. Das muss sich am Sonntag gegen den 1. FC Nürnberg ändern! Aber in welchem Münchner Stadion waren die Löwen stärksten? Wir haben die Antwort!

+++ Laut Löwen-Vermarkter Infront ist der VIP-Bereich der Arena für das Derby gegen Nürnberg ausverkauft! "Nach dem Sieg im vergangenen Auswärtsspiel gegen den FSV Frankfurt drücken mehr als 60.000 Fans im großen Duell gegen den Club die Daumen. Der Sechzger Club und die Giasinger Stubn sind ausverkauft", heißt es in einer Mitteilung.

+++ Fröhling bestätigt: Krisztian Simon wird nach überstandenem Teilabriss des Innenbandes im linken Knie wieder in den 1860-Kader zurückkehren! "Er wollte unbedingt helfen, er wird im Kader dabei sein", so der Trainer. Bei Stephan Hain wird es hingegen eng. "Heute wird er nochmal mit dem Reha-Trainer arbeiten- und morgen beim Abschlusstraining werden wir sehen, ob es funktioniert."

+++ Absoluter Wahnsinn! "Wir stehen derzeit bei 58.500 – der Ticket-Ticker rattert weiter", bestätigte Pressesprecherin Lil Zercher gerade in der Presserunde! Weiter, weiter, weiter!

+++ Ob Zwischenstände aus den anderen Stadien in der Arena auf der Videoleinwand gezeigt werden, ist Fröhling egal: "Die Spieler müssen ihren Job machen!" Die Löwen werden aber wohl trotzdem auf die Meldung der Zwischenstände beim Derby gegen Nürnberg verzichten.

Löwen-Trainer Torsten Fröhling in der obligatorischen Presserunde,

+++ In der Presserunde vor dem Spieltag steht Löwen-Trainer Torsten Fröhling gerade Rede und Antwort. Er weiß: "Wir müssen punkten, das ist klar. Wir haben fokussiert trainiert und den Druck müssen wir in Konzentration umwandeln." Die prall gefüllten Ränge in der Arena sieht er als Motivation: "Die Wichtigkeit des Spiels ist klar. Wir haben ein volles Haus. Das ist pure Freude, dass wir vor so vielen Fans spielen dürfen." Ein Video der Presserunde liefern wir im Laufe des Nachmittags.

+++ Club-Anhänger, Löwen-Sympathisant – als Erfolgsfan kann man Hannes Ringlstetter (44) wirklich nicht bezeichnen. Vor dem brisanten Derby der abstiegsgefährdeten Löwen gegen den 1. FC Nürnberg unterhielt sich die tz mit dem Kabarettisten, Musiker und Moderator (Vereinsheim Schwabing). Er sagt: "Wenn man Fan ist, sollte man unterstützen, Punkt."

Die Onlineredaktion drückt Sechzig die Daumen und zeigt Flagge!

+++ Auch wir in der Redaktion hoffen auf den Klassenerhalt der Löwen und drücken alle Daumen! Sogar die Kollegen aus dem roten Fan-Lager wünschen sich den Klassenerhalt des TSV 1860: "Natürlich, Sechzig muss drin bleiben!" Flagge zeigen ist angesagt - und das nehmen wir wörtlich, wie das Foto links beweist!

+++ Noor Basha schwört sich musikalisch auf den Schlager am Wochenende ein. Er postete das Musik-Video "Lose Yourself" von US-Rapper Eminem auf seiner Facebook-Seite, dazu die Hashtags #‎tsv1860‬ ‪#‎Gemeinsam‬ ‪#‎oneshot‬ ‪#‎oneopportunity‬ ‪#‎fight‬ und ‪#‎kämpfen‬. In den ersten Versen des Songs heißt es da übersetzt: "Wenn du nur einen Versuch oder eine Gelegenheit hättest, alles zu erreichen, was du je erreichen wolltest - Würdest du den Moment festhalten oder zulassen, dass er dir durch die Finger rutscht?" Zulassen dürfen die Löwen am Sonntag so wenig wie möglich, damit die Punkte in München bleiben!

+++ Der TSV 1860 rief im Vorfeld der Partie gegen Nürnberg seine Fans auf sich beim Verein zu melden und zu beschreiben, was es ausmacht ein Löwe zu sein und warum Sechzig in der Liga bleiben muss. Unzählige Zuschriften und Videos erreicht die Löwen und das begeistert auch das Team (hier ein Video des TSV 1860). "Das gibt einen Schub und sollte jedem zeigen, wie wichtig das vielen Menschen ist und was wir für eine Verantwortung tragen", sagte Keeper Vitus Eicher. "Das ist Wahnsinn, wie viele sich hier gemeldet haben", zeigte sich Kapitän Christopher Schindler beeindruckt. Ein kleiner Fan hat für den Klassenerhalt einen sehr guten Grund: Sechzig darf nicht absteigen, weil sich "der Papa sonst aufregt!"

+++ Guillermo Vallori wird die Löwen aller Voraussicht nach am Saisonende verlassen. Doch im Herzen ist und bleibt er ein echter Löwe und so gibt er den Fans ein Versprechen für das Derby gegen Nürnberg.

+++ Volles Haus beim Derby gegen den Club! Da freuen sich die 1860 Spieler drauf. Dominik Stahl verspricht: "Wir werden nicht wie die Prügelknaben mit gesenkten Köpfen in die Arena einmarschieren. Die Kulisse wird uns zusätzlich anspornen."

+++ In der 2. Liga wird bereits am 33. Spieltag gerechnet! Wer steigt wann auf und ab? Hier lesen Sie die verschiedenen Szenarien.

+++ Teilabriss des Innenbandes im linken Knie – so lautete Mitte April die Diagnose beim ungarischen Winter-Zugang Krisztian Simon (23). Nun ist der Rechtsaußen fit, am Donnerstag trainierte Simon mit der Mannschaft. Ob’s für den Nürnberg-Kader reicht, wird Trainer Torsten Fröhling am Samstag entscheiden.

+++ Nein, wir wollen es uns nicht vorstellen! Aber rechnerisch könnte der TSV 1860 bereits nach dem Spiel gegen den 1. FC Nürnberg abgestiegen sein. Dafür müsste aber einiges schief gehen. Wir verraten, wie das Worst-Case-Szenario aussehen würde ...

+++ Volle Hütte! Das freut natürlich auch die Spieler. Und einen, der den Löwen tief im Herzen trägt, ganz besonders: Dominik Stahl. "Geil. Das ist ein zusätzlicher Ansporn!", freut er sich auf der Twitter-Seite des TSV.

+++ Am Sonntag gegen Nürnberg erwarten die Löwen einen enormen Andrang. 56.000 Karten sind schon verkauft, meldet der Verein auf Twitter. Das ist rekordverdächtig! Auf der Fanseite dieblaue24.com wird sogar spekuliert, ob die Löwen am Sonntag vor ausverkauftem Haus spielen. 

+++ Gute Nachrichten an der Personalfront: Wie die Löwen twittern, haben am Donnerstag mit Edu Bedia, Marius Wolf und Dominik Stahl drei zuletzt angeschlagene Spieler wieder mit trainieren können. Da sollte also was gehen für Sonntag ...

+++ Die Giasinga Buam haben sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen und rufen dazu auf, beim Spiel gegen die Nürnberger bereits eine Stunde vor dem Anpfiff im Stadion zu sein, um das Team bereits beim Warmmachen zu unterstützen. "Setzen wir dieses einmalige Zeichen und stehen der Mannschaft vor dem Spiel, während des Spiels und nach dem Spiel lautstark bei!", schreibt der Fanclub auf seiner Webseite.

+++ Einer, der sowohl für den Club als auch für den TSV 1860 kickte, ist Thomas Ziemer. Die tz hat den ehemaligen Mittelfeldspieler zum Interview getroffen.

+++ Sollte Löwen-Trainer Torsten Fröhling die Mannschaft vor dem Abstieg retten, will der Norddeutsche den Abflug machen. Natürlich heißt das nicht, dass er die Löwen verlassen wird, aber trotzdem hieße die Parole dann: "Nichts wie weg!"

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker zum letzten Heimspiel des TSV 1860 München in dieser Spielzeit! Der 1. FC Nürnberg ist zu Gast. Während für den Club die Saison bereits gelaufen ist, geht es für Sechzig ums blanke Überleben in der Liga! Anstoß in der Arena ist am Sonntag um 15.30 Uhr!

TSV 1860 München - 1. FC Nürnberg: Vorbericht

Jetzt geht es langsam richtig um die Wurst! Zum letzten Heimspiel der Saison 2014/2015 empfängt der TSV 1860 München den 1. FC Nürnberg zum bayerischen Derby. Von den Namen her wäre das auch ein würdiges Erstliga-Duell, aber die Vorzeichen sind in diesem Falle bekanntlich ganz andere. Während die Löwen um den Klassenerhalt bangen müssen, ist die Spielzeit für den Club bereits gelaufen, der Aufstiegstraum schon lange vorbei.

Nach dem Punktabzug für den SV Sandhausen am vergangenen Dienstag können zwei Spieltage vor Schluss noch sieben Mannschaften absteigen. Am Ende wird es zwei direkt treffen, während eine in die Relegation gegen den Drittplatzierten der 3. Liga gehen muss (Duisburg oder Kiel).

Für einen würdigen Rahmen werden die Fans definitiv sorgen. Die Anhänger rannten den Münchnern vor der Partie förmlich die Bude ein. Sechzig rechnete Mitte der Woche mit 60.000 Zuschauern und freut sich schon jetzt über den absoluten Saison-Rekord. So viele Fans waren zuletzt im September 2013 bei einem 1860-Heimspiel (im Pokal gegen Dortmund, damals 71.000 Zuschauer). Aus Franken werden ebenfalls zahlreiche Schlachtenbummler erwartet, die Löwen rechnen mit über 6000 FCN-Fans.

Kann der TSV 1860 München einen immens wichtigen Schritt aus dem Keller machen und den 1. FC Nürnberg schlagen? Wir drücken alle Daumen und berichten hier im Live-Ticker aus der Arena! Hier verpassen Sie nichts vom Löwen-Spiel, wir halten Sie auch über die Zwischenstände in den anderen Stadien auf dem Laufenden!

fw

Bilder vom Löwen-Training am Donnerstag

Bilder vom Löwen-Training: Fröhling zeigt, was er kann

auch interessant

Meistgelesen

Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor

Kommentare