TSV 1860 empfängt den VfL Bochum

Ticker: HAIN erlöst kämpfende Löwen!

+
Die Löwen sind im Heimspiel gegen den VfL Bochum gefordert.

München - 1860 München hat zumindest einen kleinen Befreiungsschlag im Abstiegskampf geschafft. Gegen Bochum siegt Sechzig in letzter Sekunde. Der Ticker zum Nachlesen.

Update vom 28. Mai 2015: Jetzt gibt es für den TSV 1860 München keine Ausreden mehr, jetzt zählen nur noch die Ergebnisse aus den beiden Spielen der Relegation. Die Löwen haben mit der Relegation gegen Holstein Kiel eine allerletzte Chance bekommen, diese Spielzeit in der Bundesliga mit einem dicken blauen Auge zu beenden und nicht abzusteigen. Ob die Löwen das schaffen, erfahren Sie natürlich in unserem Bundesliga-Live-Ticker zur Relegation.

Update vom 16. Mai 2015: Können die Löwen auch im letzten Heimspiel der Saison einen Punkt oder bestenfalls drei Punkte einfahren? Am Sonntag empfängt der TSV 1860 München den 1. FC Nürnberg in der Allianz Arena. Für die Löwen geht es um den Klassenerhalt. Für den Club um gar nichts mehr. Sowohl Aufstieg als auch Abstieg sind ausgeschlossen. Im TV- und Live-Stream-Guide erfahren Sie, wie Sie das Spiel TSV 1860 München gegen 1. FC Nürnberg am Sonntag live im TV und im Live-Stream sehen können. 

Update vom 13. Mai 2015: Um nichts weniger als um den Klassenerhalt geht es für den TSV 1860 München: Am Sonntag empfangen die Löwen den 1. FC Nürnberg. Viele Fans werden im Stadion erwartet, so viele wie noch nie. Wer nicht vor Ort dabei sein kann, kann die Bundesliga-Partie von 1860 München natürlich bei uns im Ticker verfolgen.

TSV 1860 München - VfL Bochum   2:1 (0:1)

Tore: 0:1 Gregoritsch (16.), 1:1 Wolf (56.), 2:1 Hain (90.+2)

1860 München: 30 Eicher - 25 Kagelmacher, 5 Vallori, 26 Christopher Schindler, 17 Bandowski - 13 Sanchez (84. Stahl), 4 Bülow - 20 Rama, 11 Adlung, 27 Wolf (84. Vollmann) - 9 Rodri (46. Hain)

Bochum: 1 Luthe - 21 Celozzi, 19 Fabian, 13 Bastians, 15 Abdat - 14 Zahirovic, 18 Latza - 9 Sestak (81. Balci), 7 Terrazzino, 11 Gregoritsch - 22 Terodde

+++ Und hier der ausführliche Spielbericht.

+++ Hier sind die Bilder und Noten zum Spiel:

Bilder und Noten zum 1860-Last-Minute-Sieg

Bilder und Noten zum 1860-Last-Minute-Sieg: Viele Vierer, eine Eins

+++ Und dann ist auch SCHLUSS! DIE LÖWEN SIEGEN gegen den VfL Bochum! Das ist dann der Männerfußball den Trainer Fröhling forderte.

+++ 90. Minute +2: TOOOOOR FÜR DIE LÖWEN!!!! HAIN TRIFFT!!!!!!!!! Eine letzte Flanke von Kagelmacher, Vallori köpft aus 12 Metern und Hain lenkt die Kugel unhaltbar ab!

+++ 90. Minute: Zwei Minuten Nachspielzeit gibt es.

+++ 89. Minute: Noch einmal Eicher mit einer Rettungstat! Terrazino zieht aus 20 Metern halbrechts ab, der Ball dreht sich ins rechts Torwarteck. Doch der Löwen-Keeper reagiert super!

+++ 88. Minute: Doch Bochum ist jetzt wieder aktiver! Die Gäste haben sich Kräfte bis zum Schluss aufgespart.

+++ 86. Minute: Noch gut fünf Minuten verbleiben den Löwen.

+++ 84. Minute: Auch Fröhling bringt noch zwei frische Kräfte: Sanchez  wird durch Stahl ersetzt und Vollmann ersetzt Torschütze Wolf.

+++ 81. Minute: Wechsel beim VfL Balci kommt für Sestak.

+++ 79. Minute: Und plötzlich steht Vallori mutterseelenallein vor Luthe, kann aber den hohen Ball nicht effektiv verwerten!

+++ 78. Minute: Wolf schnibbelt den Ball aus 22 Metern, doch leider über den Kasten.

+++ 75. Minute: Beste Aktion von Daniel Adlung! Zusammen mit Kagelmacher wühlt er sich von rechts aus in die Mitte, Hain legt einen Pass von ihm ab, doch der scharfe Schuss wird von Luthe abgewehrt! Kurz danach trifft Hain nur das Außennetz!

+++ 73. Minute: Die Bochumer wirken auf jeden Fall beeindruckt von den jetzt bissigen Gastgebern. Gregoritsch legt per Hacke auf Latza ab, doch dessen Schuss fliegt weit an Eicher vorbei ins aus.

+++ 70. Minute: Bandowski wird an der Mittellinie von Sestak gefällt, der gerät danach mit Vallori aneinander. Beide bekommen die gelbe Karte gezeigt.

+++ 68. Minute: Celozzi senst Wolf um und sieht gelb. Danach sieht der Gefoulte selber noch die Verwarnung weil er auf Celozzi losgeht und eine Rudelbildung provoziert. Hier ist jetzt Feuer drin!

+++ 66. Minute: Hain erkämpft sich den Ball und ist links bis zur Grundlinie durch! Seine scharfe Hereingabe wird aber zur Ecke abgelenkt.

+++ 64. Minute: 1860 jetzt mit Power Play um den Bochumer Strafraum herum! Die Gäste kommen nicht mehr aus der eigenen Hälfte heraus. Aber Obacht vor Kontern!

+++ 60. Minute: Jetzt ist es wieder eine offene Partie! Die Löwen wirken weniger unsicher, Bochum bleibt aber gefährlich.

+++ 59. Minute: Die Arena ist wieder wach und vor allem laut! Latza sieht gelb.

+++ 55. Minute: TOOOOOOR FÜR DIE LÖWEN!!! WOLF TRIFFT NACH KONTER. Nach einer Ecke der Bochumer wird Marius Wolf steil geschickt, zieht durch und schiebt cool ins lange Eck ein!

+++ 54. Minute: Adlung sieht gelb als er einen Konter der Bochumer mit der Hand unterbindet. Es ist seine dritte.

+++ 52. Minute: Immer wieder Ungenauigkeiten im Löwen-Spiel. Wenn die ganzen Fehlpässe ankommen würden...

+++ 50. Minute: Hain müht sich vorne nach Kräften und wetzt sich einen ab. Doch die Bochumer lassen ihn laufen. Rama erkämpft sich den Ball 30 Meter vor dem gegnerischen Tor und schickt Kagelmacher steil! Doch dessen Hereingabe erreicht Hain nicht.

+++ 48. Minute: Bandowski rennt Celozzi über den Haufen - Freistoß für den VfL.

+++ 46. Minute: Und weiter geht es hier. Kann Sechzig das Ding hier noch drehen? Nach der hilflosen Vorstellung der ersten Halbzeit haben wir unsere Zweifel. Für Rodri kommt Stephan Hain.

+++ Halbzeit in der Allianz Arena! Sechzig hat sich einiges vorgenommen für diese Spiel - und wenig umgesetzt. Nach einem starken Schlenzer von Gregoritsch führt Bochum hier verdient mit 0:1. Da muss mehr kommen!

+++ 45. Minute: Wieder steht Terodde frei vor Eicher! Doch er legt den Ball am Löwen-Kasten vorbei.

+++ 43. Minute: Bülow muss jetzt aufpassen. Er ist schon für das nächste Spiel gesperrt. Doch wenn er so weitermacht, verlässt er den Rasen hier auch früher als ihm lieb ist.

+++ 42. Minute: Die Münchner wirken nun zunehmend ratlos nach vorne. Zwar kämpfen die Spieler und begleiten ihre Gästee nicht nur, doch die lassen sich nicht beeindrucken.

+++ 38. Minute: Unter den Gästen in der Arena sitzt übrigens auch Robin Dutt. Welche Spieler beobachtet der Sportdirektor des VfB Stuttgart hier?

+++ 35. Minute: Gelb für Bülow! Von hinten geht er Sestak an. Die Karte gab es zu Recht.

+++ 34. Minute: Und dann rettet Eicher zwei Mal vor dem 0:2! Terodde rennt Vallori weg, doch der Löwen-Keeper kommt früh raus und wehrt ab. Auch ein nachsetzender Bochumer scheitert.

+++ 33. Minute: Adlung setzt sich auf rechts schön durch, geht zur Grundlinie und spielt in den Rückraum - wo kein Löwe steht.

+++ 32. Minute: Gregoritsch darf es aus 18 Metern mittig wieder versuchen. Weder Schindler noch Vallori stören ihn wirklich.

+++ 30. Minute: Diese Szene gab es so ähnlich schon ein paar Mal in diesem Spiel: Langer Freistoß der Löwen vor der lange Eck der Bochumer, doch wieder kommt keiner ran.

+++ 25. Minute: Terodde hat die Chance zu erhöhen. Steil wird er geschickt und zieht Vollspann ab. Doch Eicher lenkt zur Ecke ab! Gregoritsch kommt bei dieser fast ran!

+++ 23. Minute: So muss das laufen: Schütteln und Weitermachen. Ist aber in der Situation der Löwen gar nicht mehr selbstverständlich.

+++ 21. Minute: DAS WAR DIE CHANCE! Die Ecke wird Richtung Elfmeterpunkt gespielt, wo Vallori auf Bülow ablegt. Der steht allein vor Luthe und muss eigentlich nur noch lupfen. Doch der Bochumer reagiert schneller.

+++ 20. Minute: Die Löwen halten dagegen. Ecke nach Aktion von Marius Wolf.

+++ 18. Minute: Schon etwas unerwartet die Führung für die Gäste. Obwohl die Löwen vor deren Offensivkraft gewarnt waren.

+++ 16. Minute: Oh nein! Tor für Bochum! Gregoritsch schlenzt die Kugel von 20 Metern halbrechts hinter Eicher. Da gab es nix zu halten .

+++ 14. Minute: Erster Schuss von Rama! Er zieht aus 20 Metern ab, der Schuss wird aber zur Ecke abgefälscht. Doch der Standard bringt den Löwen nichts ein.

+++ 13. Minute: Eines gelingt den Münchnern hier auf jeden Fall: Bochum vom eigenen Tor fernzuhalten. Ob das jetzt an der guten Defensivarbeit oder dem zögerlichen Auftreten der Bochumer liegt, sei dahingestellt.

+++ 10. Minute: Die erste Ecke das Spiels haben die Gäste. Doch die bringt auch nichts ein.

+++ 7. Minute: Der Ball wird von Bandowski mit links vor das Tor geschlenzt, doch keiner kommt ran. Abstoß für den VfL.

+++ 6. Minute: Freistoß für 1860! Adlung wird 20 Meter halbrechts vor dem Bochumer Tor gelegt.

+++ 4. Minute: Hoffnungsvoller Auftakt, die Löwen konzentrieren sich jetzt auf die Spielkontrolle. Frühes Storen, bloß kein Gegentor fangen.

+++ 1. Minute: Und schon nach 30 Sekunden stehen die Löwen vor dem Kasten der Gäste! Wolf wurstelt sich rechts durch und legt zurück, doch der Schuss von Bülow wird geblockt.

+++ 1. Minute: Und los geht's in der Allianz Arena. Nicht gerade voll die Hütte, vielleicht 15.000 Fans haben den Weg nach Fröttmaning gefunden. Bochum stößt an.

+++ Auf Rubin Okotie hoffen die Löwen in den letzten Spielen. Bei Sky sprach der Ösi-Stürmer noch bevor es losging: "Der Plan war, dass ich diesen Dienstag einsteige. Ich habe aber bei ein paar Bewegungen noch etwas gespürt. Also haben wir gesagt wir gehen auf Nummer sicher. Ich werde wohl nächste Woche einstiegen. Wenn der Doktor am Montag sagt, dass alles gut ist, steige ich am Dienstag ins Training ein. Der Trainer muss dann entscheiden wie weit ich helfen kann. Ich würde natürlich gerne sofort helfen. Wir wissen, dass wir keine gute Heimbilanz haben. Die Gründe dafür kennen wir aber nicht. Jeder weiß worum es geht."

+++ Vor dem Spiel hat sich Torsten Fröhling noch ein wenig geäußert.
Zu seiner Aussage, dass die Sechziger in Braunschweig keinen "Männerfußball" gezeigt haben: "Wir sind in der ersten Halbzeit viel gelaufen, haben aber nicht zugepackt. Wir haben den Braunschweigern nur Geleitschutz gegeben."

Zur Stimmung in der Mannschaft: "Wir versuchen den Druck wegzuhalten aber man kriegt ihn nicht weg. Die Spieler sind Profis und müssen so oder so mit dem Druck umgehen. Wir müssen jetzt anfangen zu punkten."

Zu seiner Rotation gegen Bochum: "Ich habe mich für die Wechsel entschieden weil Bochum sehr offensivstark ist. Ihnen ist auch egal wie der Spielstand ist. Wir müssen sehen, dass wir nicht wieder so schnell ein Gegentor bekommen und dann spielerisch nach vorne arbeiten."

+++ Noch 30 Minuten bis zum Anpfiff. Bevor die Sechziger aber starten noch der Hinweis auf das große Interview des Münchner Merkur mit dem Öberlöwen Gerhard Mayrhofer.

+++ Wir starten gleich mit der Aufstellung der Löwen gegen die Bochumer: Eicher - Bandowski, Vallori, Schindler, Kagelmacher - Sanchez, Bülow - Rama, Adlung, Wolf - Rodri

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker vom Spiel des TSV 1860 München gegen den VfL Bochum! Anpfiff ist am Samstag um 13 Uhr in der Allianz Arena. Hier verpassen Sie nichts!

Vorbericht

Punkte müssen her. Egal wie. Noch hat der TSV 1860 München die beste Ausgangsposition im Kampf um den Klassenerhalt, doch der Tabellen-15. darf sich nicht darauf ausruhen, denn die Konkurrenz aus St. Pauli, Aalen und Aue sitzt den Löwen im Nacken. Umso wichtiger wäre ein Dreier der Sechziger im Heimspiel am Samstag gegen den VfL Bochum (13 Uhr).

Die Aufgabe scheint nicht unlösbar. Denn der VfL kassierte zuletzt zwei Pleiten in Folge - allerdings gegen die Aufstiegskandidaten Darmstadt und Leipzig. Allerdings ist auch die jüngste Serie der Löwen alles andere als von Erfolg geprägt: 1860 ist seit drei Begegnungen ohne Sieg, verlor die jüngsten beiden Duelle gegen Aue (0:1) und in Braunschweig (0:2) ohne eigenen Treffer. Umso ungelegener kommt es für die Mannschaft von Trainer Torsten Fröhling, dass der Einsatz von Top-Torjäger Rubin Okotie noch zu früh kommt.

Auch kein Thema für den Kader ist Krisztian Simon. Der Winter-Zugang zog sich in der Einheit am Mittwoch einen Teilabriss des Innenbandes im linken Knie zu. Mit welchem Personal es die Löwen auch angehen: "Wir glauben an uns und wissen, was wir können. Das müssen wir gegen Bochum zeigen", meint Gary Kagelmacher. "Schließlich haben wir das Hinspiel auch gewonnen." Und zwar deutlich mit 3:0.

Allerdings mit Hilfe eines Doppelpacks von Okotie, der diesmal nicht mithelfen kann.

bix/mg

Auch interessant

Meistgelesen

Zwei Löwen fehlen angeschlagen - fallen sie gegen Buchbach aus?
Zwei Löwen fehlen angeschlagen - fallen sie gegen Buchbach aus?
Gebhart poltert: „Jeder Spieler muss sich fragen: Gebe ich wirklich alles?“
Gebhart poltert: „Jeder Spieler muss sich fragen: Gebe ich wirklich alles?“
Marinkovic: „1860 ist eine große Mannschaft – wer will da nicht hin?“
Marinkovic: „1860 ist eine große Mannschaft – wer will da nicht hin?“
Bierofka und Buchbach: Da war doch was
Bierofka und Buchbach: Da war doch was

Kommentare