SpaceX: Rakete fliegt zur ISS - Spannung zu Andockmanöver steigt - Gleich live im TV

SpaceX: Rakete fliegt zur ISS - Spannung zu Andockmanöver steigt - Gleich live im TV

Der Österreicher verletzt sich - und drängt trotzdem ins Team

Löwe Baumgartlinger im Pech

+
Julian Baumgartlinger hat im Trainingslager seine eigenen Fans dabei.

Bad Radkersburg - Das Transparent bei den Testspielen ist nicht zu übersehen. „Julian ist der Beste“, prangt es in roten und schwarzen Lettern vom weißen Stück Stoff.

Keiner der 1860-„Stars“ wird dort gefeiert, kein Benny Lauth, Berkant Göktan oder Daniel Bierofka. Es geht um einen, der bisher noch nicht groß im Rampenlicht stand bei den Löwen. Um Julian Baumgartlinger. 20 Jahre alt und aus Österreich. Er ist einer der aufstrebenden Jungen – aber in seinem Tatendrang wurde er erst mal gebremst. Denn der Pechvogel erlitt einen Muskelfaserriss im Oberschenkel und fällt voraussichtlich die nächsten zehn Tage aus.

Die Löwen im Trainingslager

Die Löwen im Trainingslager © Sampics
lager01
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager2
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager3
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager4
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager5
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager6
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager7
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager8
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager9
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager10
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager11
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager12
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager13
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager14
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager15
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager16
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager17
lager17.jpg © 
lager18
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
01_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
02_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
03_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
04_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
05_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
06_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
07_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
08_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
09_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
10_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
11_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
12_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
13_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
14_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
15_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
16_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
17_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics

Das wird seine Verehrerin mit dem Transparent aber sicher nicht daran hindern, weiter für ihn zu schwärmen. Kennt er die Dame eigentlich? Lockenkopf „Baumi“ grinst: „Ja, natürlich. Seit der U 19-Europameisterschaft vor einem Jahr bei uns daheim in Österreich. Da war sie auch schon immer dabei.“

Aber nicht nur bei ihr, auch bei Marco Kurz hat der Defensiv-Allrounder einen großen Stein im Brett: „Julian besitzt eine ganz tolle Einstellung zu seinem Beruf“, lobt ihn der Trainer.

Baumgartlingers bisheriger Werdegang unterstreicht das. Bereits mit 13 verließ Julian sein Heimatdorf Mattsee im Salzburger Land, um seinen Traum von einer Fußballkarriere in München bei den Löwen in die Wirklichkeit umzusetzen. „Das war die Zeit, als 1860 gerade die Qualifikation für die Champions League erreicht hatte“, sagt er. „Ein super Verein also.“ Kurze Pause. „Das ist er heute natürlich auch noch.“

Entdeckt wurde Baumgartlinger von Ernst Tanner, damals wie heute für den Nachwuchs an der Grünwalder Straße verantwortlich. Kurioserweise war das bei einem Hallenturnier. Baumgartlinger: „Man hatte mich zwar schon empfohlen, aber nach dem Jugendturnier in Rosenheim, das eben in der Halle stattfand, ist Herr Tanner sofort auf mich zugekommen und wollte mich unbedingt haben.“

Julian wagte den Schritt, „obwohl ich das erste halbe Jahr in München schon von sehr großem Heimweh geplagt wurde. Aber ich bin bei einer tollen Gastfamilie untergekommen, deren Sohn auch bei 1860 spielte, da fiel dann bald einiges leichter.“ Auch die Schule: „Ich musste zwar ein Jahr Latein aufholen, vor einem Jahr habe ich mein Abitur mit einem Schnitt von 2,0 gemacht. Ich bin zufrieden.“

Das ist er auch mit seiner sportlichen Entwicklung. Als Baumgartlinger im vergangenen Winter vom Regionalligateam zu den Profis aufrückte, war er selbst überrascht, „dass das so schnell ging“. Und in Österreich machte schnell das Gerücht die Runde, dass der junge Löwe möglicherweise noch ein Kandidat für die EM im eigenen Land sei. „Von diesen Gerüchten habe ich damals auch gehört“, sagt Julian, „aber um dieses Ziel eventuell zu erreichen, da hätte ich schon Stammspieler bei 1860 werden müssen.“

In der neuen Saison will er das schaffen. Die Power dazu besitzt er allemal. Als die Löwen vor dem Trainingslager mit den Mountainbikes durch die Chiemgauer Alpen strampelten, mussten beim steilsten Stück fast alle absteigen. Nur zwei nicht: Christoph Burkhard und Julian Baumgartlinger. Mit schwierigem Gelände kommt Baumgartlinger also bestens zurecht. Und das hat auch einen ganz bestimmten Grund: „Ich war ein ganz guter Leichtathlet und bin mit zwölf Jahren österreichischer Staatsmeister im Crosslauf geworden.“ Da hat er vielen Mannschaftskollegen bei 1860 was voraus: Nicht jeder Löwe kann schon einen Titel vorweisen…

Transferbörse des TSV 1860 - Zugänge, Abgänge, Spekulationen

Transferbörse des TSV 1860 - Zugänge, Abgänge, Spekulationen © 
01_lauth
Zugang: Der "verlorene Sohn" Benjamin Lauth ist zurück. Nachdem er beim Hamburger SV, beim VfB Stuttgart und bei Hannover 96 gescheitert ist, möchte der Ex- und Jetzt-wieder-Löwe im vertrauten Umfeld zu alter Stärke zurückfinden. © sampics
02_beda_sampics
Zugang: Mathieu Béda war beim 1. FC Kaiserslautern Kapitän und Führungsspieler, wurde dann aber von FCK-Coach Sasic ausgemustert. Beim TSV 1860 soll der spielstarke Innenverteidiger zum neuen Abwehrchef heranreifen. © sampics
03_menge
Zugang: Markus Krauss (19) soll zunächst einmal im Rudel mittraben. Der Keeper kam vom SSV Reutlingen und ist als dritter Torhüter eingeplant. © sampics
04_wolf_sampics
Neuer Trainer: Uwe Wolf (l.) steigt von den Amateuren zum Co-Trainer auf. © sampics
05_woerns_dpa
Spekulation: Christian Wörns (36) hat bei Borussia Dortmund keine Zukunft mehr und ist mit 1860-Geschäftsführer Stefan Reuter gut befreundet. Er war lange als neuer Innenverteidiger bei den Löwen im Gespräch. Hat sich der Transfer durch die Verpflichtung von Mathieu Béda erledigt? Oder läuft da immer noch was? © dpa
06_adler_dpa
Spekulation: Ex-Löwe Nicky Adler (23) konnte sich beim 1. FC Nürnberg nicht durchsetzen. Sein Vertrag wurde aufgelöst. Kommt es nach Benjamin Lauth zu einer zweiten Rückholaktion? Zumindest, wenn Timo Gebhart geht, könnte das ein Thema werden. © dpa
06_tiffert
Spekulationen ohne Ende: Christian Tiffert (MSV Duisburg) ist nur einer von vielen weiteren Namen, die in den letzten Wochen durch die Grünwalder Straße geisterten. Auch die Namen Sascha Traut (TuS Koblenz), Mathias Abel (FC Schalke 04), Sasko Pandev (Dinamo Zagreb), Srdan Lakic (Hertha BSC), Alexander Klitzpera (Alemannia Aachen) und Pierre de Wit (Bayer Leverkusen) wurden schon gemunkelt. © dpa
07_szukala
Abgang: Lukasz Skukala hatte in den letzten Jahren viel mit Verletzungspech zu kämpfen und kam nie über den Status des Ergänzungsspielers hinaus. Der Abwehrspieler verteidigt zukünftig für Alemannia Aachen. © sampics
08_ziegenbein
Abgang: Björn Ziegenbein (22) spielte seit 2001 bei den Löwen, kam aber in der abgelaufenen Saison kaum noch zu Einsätzen. Er versucht sein Glück deswegen beim SV Wehen Wiesbaden. © sampics
09_wolff
Abgang: US-Boy Josh Wolff (31) erfüllte die Erwartungen bei den Löwen nicht. Der Stürmer erzielte in 34 Spielen nur zwei Tore und kehrt zu seinem Heimatclub in Kansas City zurück. © sampics
10_pagenburg
Abgang: Der quirlige Angreifer Chhunly Pagenburg (21) war vom 1. FC Nürnberg ausgeliehen, konnte sich aber bei den Löwen nicht durchsetzen und schoss kein einziges Tor für das Profiteam. Er bekommt nun sein Rückfahrticket nach Franken. © sampics
15_gebhart
Wird umworben: Mittelfeld-Talent Timo Gebhart (19) wird von 1899 Hoffenheim mit großen Scheinen gelockt - drei Millionen Ablöse sollen aufgerufen sein. Wenn die Löwen tatsächlich nachgeben, wäre eine Rückholaktion von Nicky Adler tatsächlich denkbar. © sampics

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

3. Liga startet! Abfuhr für die Schlussmacher
3. Liga startet! Abfuhr für die Schlussmacher
DFB-Bundestag im News-Ticker: „Keine Tricks mehr!“ - Entscheidung über Corona-Saison der 3. Liga gefallen
DFB-Bundestag im News-Ticker: „Keine Tricks mehr!“ - Entscheidung über Corona-Saison der 3. Liga gefallen
TSV 1860: Zwei Kandidaten für Scharold-Nachfolge
TSV 1860: Zwei Kandidaten für Scharold-Nachfolge
TSV 1860: Rieder sieht vor Neustart gegen Duisburg einen entscheidenden Löwen-Vorteil - Bleibt er in München?
TSV 1860: Rieder sieht vor Neustart gegen Duisburg einen entscheidenden Löwen-Vorteil - Bleibt er in München?

Kommentare