Mit Youngstern in den Abstiegskampf?

Fröhling contra Lorant: "Wenn die Jungs besser sind..."

München - Die zweite Mannschaft der Löwen könnte den Aufstieg packen. Gleichzeitig wird die Lage der ersten Mannschaft immer bedrohlicher. Torsten Fröhling spricht im zweiten Teil der Serie über die schwierige Situation.

In unserer Artikel-Reihe über die Löwen-Amateure beleuchten wir vor dem Rückrunden-Start die Situation bei der zweiten Mannschaft des TSV 1860. Am Mittwoch sprach Amateur-Trainer Fröhling im Video-Interview über die Aufstiegschancen seiner Mannschaft und die Entwicklung der jungen Spieler.

Werner Lorant traut den jungen Spielern der Löwen im Abstiegskampf wenig zu.

Im zweiten Teil der Serie geht es um Spieler wie Vollmann, Mulic und Co., die im Abstiegskampf der Profis das Ruder mit herumreißen sollen. Vor ein paar Wochen sagte Kult-Coach Werner Lorant dazu: "Mit jungen Spielern schaffst du gar nichts." Wir haben beim Trainer der zweiten Mannschaft nachgefragt. Packen die Profis mit den Youngsters aus dem Nachwuchs den Nichtabstieg?

"Es wäre schon traurig genug, wenn die erste Mannschaft absteigen würde", sagt Fröhling über das Profiteam. Die Zukunkt des Vereins hängt an der ersten Mannschaft. "Der Abstieg wäre eine Katastrophe", sagt Fröhling. Das sportliche Abschneiden der zweiten Mannschaft ist zweitrangig, nur der Erfolg der Profis zählt: "Es ist egal, ob wir aufsteigen oder nicht. Entscheidend ist, dass die Profis drin bleiben", betont Fröhling.

Den Weg, im Abstiegskampf auf junge Spieler zu setzen, hält Fröhling nicht grundsätzlich für falsch. "Wenn die Jungs besser sind als die anderen, dann sollen sie spielen", betont der 48-Jährige. Er weiß aber auch: "Es ist nicht einfach. Alle haben eine gewisse Qualität. In eine intakte Mannschaft kann man immer ein oder zwei junge Spieler reinschmeißen."

Ex-Löwen-Trainer ist anderer Meinung. Vor ein paar Wochen kritisierte er den Verein scharf, warnte, dass es mit so vielen jungen Spielern in die dritte Liga geht. Der Aussage von Werner Lorant "Mit jungen Spielern schaffst du gar nichts" widerspricht Fröhling. "Davon halte ich nicht so viel", kommentiert der Amateur-Trainer. Gegen zwei, drei oder vier jungen Spielern in der Profimannschaft ist für ihn auch in dieser schweren Phase nichts einzuwenden.

Lorant monierte ausserdem, dass die Löwen keinen echten Leader hätten. Fröhling will sich dazu nicht äußern. "Dafür bin ich zu weit von den Profis weg, um das einschätzen zu können. Er sagt aber auch: "Ich denke, dass es wichtig ist, dass man Führungsspieler hat. Die hat jeder Verein." Auch bei den Löwen sieht Fröhling diese Spielertypen: "Bei uns gibt es viele, die den Anspruch haben. Sie müssen es bloß hinkriegen."

Eure Meinung ist gefragt:

Hat Werner Lorant Recht? Ist es der falsche Weg, wenn 1860 im Abstiegskampf auf junge Spieler setzt?

Quelle: fussball-vorort.de

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Jan Mauersberger und Nicolas Feldhahn: Ja, es ist ein Derby!
Jan Mauersberger und Nicolas Feldhahn: Ja, es ist ein Derby!

Kommentare