Ein Blauer im schwarz-gelben Gefährt

Löwen-Fan soll diese Tram lenken - und behilft sich auf seine Weise

+
Diese Tram sollte Tim Hobrack lenken.

Dresden - Ein Tram-Fahrer aus Dresden ist überzeugter Löwen-Fan, sollte aber eine Dynamo-Tram lenken. Er behalf sich auf seine Weise. Und wird dafür nun gefeiert.

Tim Hobrack ist seit mehr als anderthalb Jahrzehnten eingefleischter Löwen-Fan. Und das, obwohl er nicht aus München kommt, sondern in Dresden wohnt. Ihm sind auch die 450 Kilometer nicht zu weit, er fährt immer wieder zu "Heimspielen" nach München. Schließlich hat er ja Erfahrung damit, Kilometer runterzureißen: Hobrack arbeitet als Bus- und Tramfahrer.

Tim Hobrack (r.) bei einem München-Besuch mit Daniel Adlung.

Doch jetzt wurde er vor eine ungeahnte Herausforderung gestellt: Die Verkehrsbetriebe in Dresden ließen eine Tram in Dynamo-Optik bekleben. Und: Hobrack sollte sie lenken.
Mit seinem Posting vom Donnerstag in einer geschlossenen Facebook-Gruppe sorgt er nun bei Löwen-Fans für Begeisterung. Denn er zeigte dort ein Foto des Dynamo-Dresden-Gefährts, das er steuern sollte. Und wusste sich zu helfen: "Der Fahrerplatz wurde mal ordentlich eingerichtet."

Sein Fahrerplatz.

Denn der 27-Jährige präsentiert auf den Bildern nicht nur, wie die Tram von außen aussieht. Sondern auch, wie er sie eingerichtet hat: Löwen-Kissen auf dem Fahrer-Sitz, Löwen-Handtuch daneben, Schlüssel mit mehreren Löwen-Anhängern im Schloss: Vielen Sechzig-Fans gefällt das.
"Ich mache meinen Job gerne, habe auch Symphathie für Dynamo. Aber an Sechzig kommt keiner ran", erklärt er gegenüber unserer Onlineredaktion.

Ein User schreibt: "Warum macht man in München nicht eine Straßen-, U- oder S-Bahn so schön mit weiß-blau oder sind unsere Werbestrategen nicht in der Lage, so einen Deal einzufädeln." Und bekommt prompt die Erklärung: "MVG ist städtisch, S-Bahn im MVV integriert, bei dem auch die Stadt Gesellschafter ist. Wenn, dann würdens eher das Bayernlogo draufhauen."

Den Schlüssel zieren gleich zwei Anhänger.

Das wäre nun wirklich die Höchststrafe für Tramfahrer Hobrack. Mit einer Dynamo-Tram hingegen hat er natürlich kein wirkliches Problem - schließlich mag er auch den Dresdner Klub. Und darf noch auf ein echtes Schmankerl hoffen: Dynamo Dresden hat den Aufstieg in die 2. Liga fast schon sicher. Sollten die Sechziger die Klasse halten, kommen sie also nächste Saison zu Hobrack nach Dresden. Statt umgekehrt.

lin

#60bleibtdrin: Die Bilder der Fans

#60bleibtdrin: Die Bilder der Fans

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zwölf Verträge enden 2018 - welche dieser Spieler bleiben Löwen?
Zwölf Verträge enden 2018 - welche dieser Spieler bleiben Löwen?
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut

Kommentare