"Marketingkonstrukt"

Löwen-Fans boykottieren Spiel bei RB Leipzig

München - Keine Lust auf den Brause-Klub! Viele Fans des TSV 1860 werden, wie schon in der letzten Saison, das Auswärtsspiel am Sonntag bei Rasenballsport Leipzig boykottieren.

Während in der letzten Saison ein Traditionsabend in Giesinger Kneipen organisiert wurde, steht in diesem Jahr als Kontrastprogramm ein Besuch der zweiten Mannschaft an, die am Vortag gegen Viktoria Aschaffenburg spielt. Beim letzten Mal wurde der Boykott mit folgenden Worten begründet: „Wir möchten unterstreichen, dass Red Bull Leipzig kein Teil des Fußballs ist, wie wir ihn verstehen und als solchen begreifen.“ 

An dieser Einschätzung hat sich nichts geändert. Diesmal schrieben die am Boykott beteiligten Mitglieder von insgesamt acht Fanklubs noch: „Selbstverständlich bedauern wir es, die Mannschaft bei dieser Partie nicht unterstützen zu können. Dennoch bleibt unsere Haltung bezüglich des Marketingkonstrukts natürlich unverändert bestehen.“

tz

Rubriklistenbild: © Sampics

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Das erwartet Pereira von den Löwen in Regensburg
Das erwartet Pereira von den Löwen in Regensburg
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus

Kommentare