"Bis die rote Blase platzt"

Löwen-Fans rollen Protest-Banner gegen Red Bull aus

+
Das Protest-Plakat hinter dem Tor.

München - Die Löwen-Fans haben sich am Sonntag klar gegen Red Bull und die Unterstützung des Getränkekonzerns für RB Leipzig positioniert.

Dass Red Bull mit vielen Millionen Euro derart in den deutschen Fußball eingreift, stinkt vielen Fans. Die Löwen-Anhänger machten am Sonntag rund um das Spiel gegen RB Leipzig gleich mehrfach mobil. Erst trafen sich 150 Blaue am Stachus, um sich mit einem Protestmarsch gegen Kommerz zu positionieren. In der Allianz Arena ging es dann weiter.

"Red Bull verleiht Flügel, bis die rote Blase platzt" lautete der Schriftzug auf einem der Banner auf den Rängen. Das Foto sehen Sie oben.

Weil RB Leipzig als Retortengebilde ohne Tradition verschrien ist und das Getränkeimperium von Dietrich Mateschitz Geld in unbekannter Höhe in den Club pumpt, ist der Aufsteiger vor allem in Kreisen von Fußballanhängern unbeliebt wie kaum ein zweiter Verein. Daher sagten Schalke 04 und der VfB Stuttgart im Sommer wegen Fanprotesten vereinbarte Testspiele ab. Zahlreiche Anhänger von Zweitliga-Kontrahenten drohen damit, auch die Punktspiele in Leipzig zu boykottieren. Dass RB Leipzig überhaupt die Lizenz bekommen hat, sehen viele von ihnen als Farce.

Doch gegen alle Widerstände nimmt der Aufsteiger die Bundesliga ins Visier. „Mit Leipzig haben wir innerhalb der letzten beiden Jahre zwei Aufstiege geschafft und stehen nun vor einer großen Herausforderung in der 2. Bundesliga. Unser mittel- bis langfristiges Ziel ist und bleibt die Bundesliga“, sagte Sportdirektor Ralf Rangnick. Davon will sich Trainer Alexander Zorniger kurzfristig nicht beeinflussen lassen. „Wir orientieren uns nicht an den Ambitionen, die von außen kommen. Wir wollen unseren Fußball in die Liga hineinkriegen und uns schnell etablieren“, bemerkte der Coach.

lin/dpa

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
1860 will raus aus dem Chaos
1860 will raus aus dem Chaos
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde

Kommentare