Euphorie vom Wolfratshausen-Spiel mitnehmen

Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?

Kann Abdelahim Njoya Montie auch in Traunstein jubeln? Foto: Sven Leifer

München - Mit einem Sieg über den direkten Konkurrenten BCF Wolfratshausen im Rücken fahren die Löwen-Amateure zum Tabellenschlusslicht SB Chiemgau Traunstein. Anpfiff ist am Freitagabend um 19 Uhr.

Mit breiter Brust reist die U21 des TSV 1860 München nach Traunstein. Nachdem man Zuhause den BCF Wolfratshausen mit 3:1 schlagen könnte, ist die Euphorie der jungen Löwen groß. Mit einem Sieg gegen den Letzten könnte man die Abstiegsrelegationsplätze verlassen und in der kompakten Tabelle einige Plätze nach oben springen.

Die Gegner aus dem Chiemgau mussten am Dienstagabend eine 5:1-Klatsche gegen Tabellenführer Heimstetten hinnehmen und befindet sich aktuell sieben Punkte hinter der Mannschaft von Trainer Wolfgang Schellenberg. Für den Aufsteiger war es insgesamt die zehnte Saisonniederlage.

Auch in Traunstein müssen die Löwen voll konzentriert agieren, um die drei Punkte mit nach Giesing nehmen zu können. Wer von den Profis aushilft, steht noch nicht fest.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Vorne hui, hinten pfui: Standard-König Steinhart sah bei beiden Gegentoren schlecht aus
Vorne hui, hinten pfui: Standard-König Steinhart sah bei beiden Gegentoren schlecht aus
Vor Dreierpack bei 1860 München: Knallhartes Wiesn-Verbot für die Löwen 
Vor Dreierpack bei 1860 München: Knallhartes Wiesn-Verbot für die Löwen 
Ex-Löwen-Meister Peter Grosser: „In dieser Liga ist mit Einsatz und Konstanz alles möglich“
Ex-Löwen-Meister Peter Grosser: „In dieser Liga ist mit Einsatz und Konstanz alles möglich“
Die Nach-“Wehen“ der Niederlage - Bierofka: „Ohne Gier haben wir das nicht verdient“
Die Nach-“Wehen“ der Niederlage - Bierofka: „Ohne Gier haben wir das nicht verdient“

Kommentare