Gegen Mainz den Ernstfall trainieren

Löwen spielen sich fürs Halbfinale warm

+
Moritz Heinrich war letzte Woche der Siegtorschütze beim Spiel gegen die SpVgg Greuther Fürth.

TSV 1860 München (A-Junioren) - Eines der schönsten Spiele der Saison war eins, bei dem die U19 nicht einmal mitgewirkt hat. Die TSG Hoffenheim gewann am Dienstag gegen den VfB Stuttgart. Somit sind die Junglöwen für das Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.

Mit 16 Punkten vor dem Dritten können die Blauen nicht mehr vom ersten oder zweiten Platz gestoßen werden. Gegen den Dritten aus Mainz spielen die Junglöwen aber noch. Am Sonntag um 11 Uhr kommt der FSV-Nachwuchs an die Grünwalder Straße. "Mainz ist eine Top-Mannschaft, die zuletzt sehr erfolgreich war. Nach vorne haben die Mainzer richtig Qualität", sagt Josef Steinberger auf TSV1860.de.Auf die leichte Schulter brauchen die Löwen die restlichen Saisonspiele nicht nehmen. Denn Steinberger will erstens Staffelsieger werden und zweitens die Form halten, um im Halbfinale nicht gleich auszuscheiden. "Ich möchte die Partie als Gradmesser nutzen, ob wir gegen einen Top-Gegner bestehen können", so der 43-Jährige. Auf den Gewinner der Bundesliga Süd/Südwest wartet der Sieger Staffel Nord/Nordost, Stand heute: Werder Bremen. Der Zweitplatzierte aus dem Süd/Südwesten trifft auf den Sieger der Staffel West, aktuell ist das der Nachwuchs von Borussia Dortmund. Personell kann Steinberger nahezu aus dem Vollen schöpfen. Alle angeschlagenen Spieler sind spätestens am Freitag wieder ins Training eingestiegen. Auch Christoph Daferner, der kurz vor der Fürth-Partie wegen einem Virus passen musste, ist wieder dabei.Text: Andreas Knobloch

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
1860-Albtraum: Nur diese sechs Verträge gelten für die 3. Liga
1860-Albtraum: Nur diese sechs Verträge gelten für die 3. Liga
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus

Kommentare