1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

"Fathi hat ein ganz feines Füßchen"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Malik Fathi hat Trainer Alexander Schmidt beeindruckt © sampics

München - Löwen-Trainer Alexander Schmidt hat am Freitag seine Neuzugänge bei einer Sonderschicht begutachtet. Sein Mainzer Kollege Thomas Tuchel hat ihm scheinbar nicht zuviel versprochen.

Viel Verkehr war am Freitag nicht auf dem Trainingsplatz der Löwen. Coach Alexander Schmidt hatte nur die drei Neuzugänge Malik Fathi, Rob Friend und Ola Kamara sowie Grzegorz Wojtkowiak zu einer Sondereinheit gebeten, an der freiwillig auch noch Moritz Stoppelkamp und Christopher Schindler teilnahmen. Aufmerksamer Beobachter war Franz Maget. „Ich habe die neuen Spieler noch nicht gesehen“, sagte der Vizepräsident, „und will mir ein Bild von ihnen machen.“ Er dürfte sich sehr zufrieden auf den Heimweg gemacht haben. Denn was das Trio beim Flanken- und Schusstraining geboten hat, war in der Tat sehenswert.

Auch Schmidt war voll des Lobes. Vor allem, was Malik Fathi betraf, der erst seine zweite Trainingseinheit bei den Löwen absolvierte. „Malik hat ein ganz feines Füßchen mit links“, schwärmte der Trainer, „er bringt richtig gute Flanken und wie er den Ball mitnimmt, das hat schon ’ne Klasse.“

Fathi: „Freut mich natürlich, wenn der Trainer das gesagt hat. Es hat mir auch Riesenspaß gemacht, obwohl ich etwas aufgeregt war. Aber das ist ja am Anfang immer so. Wenn du zu einem neuen Verein wechselst, ist das so ähnlich, wie wenn du in eine neue Schulklasse kommst.“

Malik Fathi: Sein erstes Training mit den Löwen

Und es scheint so, als habe der Mainzer Trainer Thomas Tuchel bei den Gesprächen mit Florian Hinterberger keinen Quatsch erzählt. Der Löwen-Sportchef: „Tuchel hat sich total positiv über seinen ehemaligen Spieler geäußert. Und gesagt, dass wir sofort zuschlagen müssen, wenn wir Fathi kriegen können.“

tz

Auch interessant

Kommentare