1860 II will Garching-Ausrutscher vergessen machen

+
Wollen in Fürth wieder jubeln: Torsten Fröhling und die Münchner Löwen.

TSV 1860 München II - Der TSV 1860 München II muss am morgigen Samstag bei der Reserve der SpVgg Greuther Fürth ran. Dabei haben die kleinen Löwen gleich zwei Ziele.

In Fürth wollen die kleinen Löwen zum einen den Ausrutscher vom vergangenen Wochenende vergessen machen und zudem am Spitzenreiter aus Würzburg dranbleiben. Nach der 2:3-Niederlage am vergangenen Wochenende beträgt der Rückstand der Löwen wieder vier Punkte auf den Tabellenführer.

Bei der SpVgg Greuther Fürth II hingegen herrscht nach der 1:2-Niederlage in Schweinfurt wieder Abstiegsangst. Nur zwei Punkte trennen die Fürther Reserve vom ersten Relegationsplatz, den aktuell der SV Heimstetten belegt.

Das Trio Korbinian Vollmann, Fejsal Mulic und Nico Karger trainierte zuletzt mit den Profis und droht am Samstag nicht zur Verfügung zu stehen. Robert Glatzel ist dagegen wieder einsatzbereit. Nach seinem Mittelhandbruch könnte er mit Schiene auflaufen. Definitiv nicht im Kader stehen Richard Neudecker und Angelo Mayer. Sie sollen die U19 im Bundesliga-Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt verstärken.

Auf der Homepage der Löwen sagte Fröhling zum bevorstehenden Spiel: "Jeder muss seine Qualität auf seiner Position, in seinem Bereich abrufen. Nur zusammen können wir erfolgreich sein."

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Ex-Löwe Pentke im tz-Interview: „Bei uns ist immer Spektakel“
Ex-Löwe Pentke im tz-Interview: „Bei uns ist immer Spektakel“
Alle Infos zur Relegation 2017: Termine, Modus und TV-Übertragung
Alle Infos zur Relegation 2017: Termine, Modus und TV-Übertragung

Kommentare