Nach Suspendierung

Löwen-Spieler entschuldigen sich bei Fans

+
Mit diesem Statement haben sich die vier Löwenprofis Daniel Adlung, Vitus Eicher, Yannick Stark und Julian Weigl bei den Fans per Facebook entschuldigt.

München - Vier suspendierte Spieler des TSV 1860 München haben sich für ihre Disziplinlosigkeiten öffentlich entschuldigt.

„Unser Verhalten war nicht in Ordnung. Und dafür stehen wir jetzt natürlich gerade. Es war ein Fehler, den wir bereuen“, ließen Kapitän Julian Weigl, Daniel Adlung, Vitus Eicher und Yannick Stark am Dienstag über ihren Verein mitteilen. Die vier Akteure sind in der vergangenen Woche nach der Niederlage in Kaiserslautern bei einer nächtlichen Tour durch München erwischt worden.

Die Spieler betonten, „gerne Löwen“ zu sein und sich ab sofort „noch mehr reinzuhängen“. Am Montag hatten die Münchner neben dem Quartett auch Torhüter Gabor Kiraly vorübergehend in das Regionalliga-Team versetzt - ebenfalls aus disziplinarischen Gründen. Wie Sportchef Gerhard Poschner und Trainer Ricardo Moniz jetzt weiter mit den Spielern verfahren wollen, blieb zunächst offen.

dpa

Löwen-Eklat sorgt für bundesweites Aufsehen

Löwen-Eklat sorgt für bundesweites Aufsehen

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block

Kommentare