Trainer beendet Gedankenspiele um Wechsel

Machtwort von Runjaic: "Wittek wird nicht verkauft"

+
Maximilian Wittek wird auch in der kommenden Saison für 1860 spielen.

Rottach-Egern - Maximilian Wittek wird auch in der kommenden Spielzeit für den TSV 1860 auflaufen. Einem möglichen Wechsel schob Kosta Runjaic energisch einen Riegel vor.

Löwen-Trainer Kosta Runjaic hat einem vorzeitigen Abschied von Linksverteidiger Maximilian Wittek einen Riegel vorgeschoben. Auf die Nummer drei der Löwen angesprochen, sprach der Coach nach dem 1:3 im Testspiel gegen Borussia Mönchengladbach am Mittwochabend in Rottach-Egern am Tegernsee ein Machtwort. “Maxi wird nicht verkauft - ganz einfach. Er hat noch ein Jahr Vertrag”, sagte der Runjaic etwas angesäuert.

Zuletzt gab es Berichte über ein unterschriftsreifes Angebot des VfB Stuttgart für Maximilian Wittek, dessen Vertrag bei 1860 noch bis zum Sommer 2017 läuft. "Wir werden Maxi nicht hergeben, diesen Luxus leisten wir uns", so Runjaic weiter. "Wir brauchen ihn nicht hergeben, um irgendwelche Löcher im Etat zu stopfen, um zu überleben. Ein Wechsel ist überhaupt kein Thema."

Fraglich ist allerdings, ob Wittek über das Vertragsende in einem Jahr hinaus bleibt. Bisher deutet nichts daraufhin, dass der 20-Jährige sein Arbeitspapier an der Grünwalder Straße verlängern möchte.

Die Testspiel-Niederlage der Löwen in Bildern

auch interessant

Meistgelesen

Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Dominik (6) aus Mörnsheim braucht Ihre Hilfe
Dominik (6) aus Mörnsheim braucht Ihre Hilfe
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860

Kommentare