tz-Experten-Kolumne

Wagner: "1860 soll das 4-3-3 vergessen!"

+

München - In seiner tz-Experten-Kolumne rät Meisterlöwe Manfred Wagner dem TSV 1860 vom 4-3-3-System ab und erklärt, worauf es jetzt ankommt.

Ich habe das Spiel am Sonntag in Aue im Fernsehen verfolgt und war extrem angefressen danach. Wie kann man sich als Profimannschaft so präsentieren? Schon in Aalen beim 0:2 waren die letzten zehn Minuten überhaupt nichts mehr, und dann machen sie in Aue genauso schläfrig weiter! Ich muss mich immer noch aufregen, wenn ich an diese erste Viertelstunde denke. Drei Gegentore, jedes Mal hinten in Überzahl, körperloses Spiel – da fällt dir wirklich nichts mehr ein. Wenn es machbar wäre, müsstest du der Mannschaft nach so einem Spiel eine Geldstrafe geben.

Die Probleme gehen bei der Kadergröße los. Es sind einfach zu viele Spieler im Training, da müsstest du schon viel Erfolg haben, um einen echten Mannschaftsgeist herstellen zu können. Dazu kommen die Sprachprobleme, die die spielerischen Anpassungsschwierigkeiten noch größer machen. Dem Trainer mache ich den geringsten Vorwurf. Markus von Ahlen muss jetzt schauen, dass er die Abwehr dicht bekommt, damit man sich mit 1:0-Siegen aus der Abstiegszone befreien kann. Sausen, kämpfen, nah am Mann sein – darauf kommt es in der Zweiten Liga zwar immer an, aber bei Sechzig muss man sich in dieser Lage an den Grundlagen festhalten. Kai Bülow muss in jedem Fall spielen, ich hoffe auch, dass Dominik Stahl bald wieder spielfit ist. Das ist einer, der sich immer reinhaut, solche Leute brauchst du jetzt.

Das 4-3-3-System, das man sich vor der Saison verordnet hat, sollte man dagegen vergessen. Die Spieler können es nicht, nach zehn Spieltagen mit neun Punkten ist keine Zeit mehr, um zu experimentieren. Du musst jetzt zurück zum Bekannten, um in den Heimspielen gegen Braunschweig und danach im Pokal gegen Freiburg den freien Fall zu stoppen. Das wird schwer genug. Ich wünsche Herrn von Ahlen alles Gute für die schwere Aufgabe.

Von Manfred Wagner, Meisterlöwe von 1966

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Neues Parkhaus an der Allianz Arena: Platz für 1.245 Autos
Neues Parkhaus an der Allianz Arena: Platz für 1.245 Autos
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Wintertransfers: 27 Neue, aber nur wenige Volltreffer
Wintertransfers: 27 Neue, aber nur wenige Volltreffer

Kommentare