"Schade, dass er geht"

Mannschaftsarzt Englhard verlässt die Löwen

+
Sportgeschäftsführer Gerhard Poschner (l.) mit Dr. Alois Englhard auf der Löwen-Bank.

München - Personelle Veränderung beim TSV 1860.  Mannschaftsarzt Dr. Alois Englhard verlässt die Löwen auf eigenen Wunsch. Jetzt sei die Zeit gekommen, "es langsamer angehen zu lassen."

Nach knapp sechs Jahren als Mannschaftsarzt beim TSV 1860, zieht sich Dr. Alois Englhard aus der aktiven Betreuung der Löwen zurück. Wenige Tage nach seinem 65. Geburtstag teilte der Orthopäde dem Verein mit, dass er sich in Zukunft auf die Arbeit in seiner Praxis konzentrieren wolle.

1860 LIVE bei uns: Das Testspiel der Löwen am Freitag gegen den SV Grödig übertragen wir hier im Live-Stream.

"Zusammen mit der Zeit als Mannschaftsarzt von Unterhaching war das eine sehr lange Strecke im Profifußball", sagte Englhard. "Jetzt ist der richtige Zeitpunkt gekommen, es langsamer angehen zu lassen." Mit den Löwen werde er aber weiter mitfiebern. 1860-Sportgeschäftsführer Gerhard Poschner bedauert den Rückzug Englhards: "Er hat uns in vielen Situationen mit seiner Erfahrung geholfen. Es ist schade, dass er geht. Aber wir respektieren seinen Wunsch."

fw

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

1860-Ticker: Ismaik bei den Löwen - Norweger im Anflug?
1860-Ticker: Ismaik bei den Löwen - Norweger im Anflug?
Ismaik deutet Trainingslager in Abu Dhabi an
Ismaik deutet Trainingslager in Abu Dhabi an
Einer äußert schon Vorfreude auf 1860: Transfers nehmen Fahrt auf
Einer äußert schon Vorfreude auf 1860: Transfers nehmen Fahrt auf
Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“

Kommentare