Leihe beendet

Ex-Löwe löst Vertrag in Australien auf

Maximilian Beister (l.) neben dem ehemaligen Löwen-Trainer Benno Möhlmann. 
+
Maximilian Beister (l.) neben dem ehemaligen Löwen-Trainer Benno Möhlmann. 

Melbourne - Maximilian Beister, ehemaliger Spieler des TSV 1860 München, verlässt vorzeitig seinen Verein Melbourne Victory. Er wolle aus persönlichen Gründen nach Deutschland zurück. 

Der frühere U21-Nationalspieler Maximilian Beister verlässt den australischen Erstligisten Melbourne Victory vier Monate vor dem planmäßigen Ende seiner Ausleihe und kehrt nach Deutschland zurück. Dies gab der Klub, bei dem Beister seit Oktober 2016 als Leihgabe des Bundesligisten FSV Mainz 05 spielte, am Donnerstag bekannt.

Zu Mainz 05 erst wieder im Sommer

Nach Mainz wird Beister allerdings erst im Sommer zurückkehren. "Uns ist mitgeteilt worden, dass sein aktueller Klub Melbourne Victory und Maximilian Beister den bis zum 31. Mai 2017 datierten Leihvertrag auflösen wollen. Dies nehmen wir zur Kenntnis, für uns verändert sich die vertragliche Konstellation allerdings nicht. Wir erwarten Maximilian Beister vertragsgemäß am 1. Juni 2017 wieder in Mainz", sagte FSV-Sportdirektor Rouven Schröder.

"Ich danke allen bei Victory, die mir die wundervolle Erfahrung ermöglicht haben, in Australien bei diesem Klub zu spielen", wird der 26 Jahre alte Beister, der für Melbourne neun Ligaspiele (ein Tor) bestritten hatte, auf der Vereins-Homepage zitiert: "Leider sind manche Dinge im Leben größer als Fußball, und für mich ist es das Beste, nach Deutschland zurückzukehren."

SID

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Löwen sind Tabellenführer in 3. Liga - Zuletzt waren Top-Starts kein gutes Omen für den Klub
Löwen sind Tabellenführer in 3. Liga - Zuletzt waren Top-Starts kein gutes Omen für den Klub
Löwe Lex verrät: Diesen kleinen Bonus haben wir gegenüber einigen Konkurrenten
Löwe Lex verrät: Diesen kleinen Bonus haben wir gegenüber einigen Konkurrenten
TSV 1860 München: Nachwuchsleistungszentrum der Löwen hoch bewertet
TSV 1860 München: Nachwuchsleistungszentrum der Löwen hoch bewertet
TSV 1860 München: Gesamt 15 Millionen - Plan der neuen „Löwen Heimat“ vorgestellt 
TSV 1860 München: Gesamt 15 Millionen - Plan der neuen „Löwen Heimat“ vorgestellt 

Kommentare