1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

Thomik zu 1860? Bisher keine Gespräche

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Paul Thomik (l.) wäre ablösefrei zu haben.

München - Der Name Paul Thomik wird seit letzter Woche als möglicher Löwen-Neuzugang gehandelt. Mit dem Spieler hat von den 1860-Verantwortlichen aber bislang keiner gesprochen.

Sein Berater Jakob Slowik sagte gegenüber tz-online.de, dass es zwischen 1860 und Thomik noch keinen Kontakt gegeben habe.

Die "Neue Osnabrücker Zeitung" hatte von einem möglichen Interesse der Löwen am ablösefreien Osnabrücker berichtet. Offenbar handelte es sich hierbei aber nur um ein Gerücht.

Sollten die Löwen doch noch Kontakt aufnehmen, würden Thomik und sein Berater sich das Angebot allerdings anhören. Durch den Abstieg des VfL Osnabrück ist Thomik ohne Verein und ablösefrei zu haben. Daher sei grundsätzlich erst mal jedes Angebot aus der ersten und zweiten Bundesliga interessant für ihn, so Berater Slowik.

Die aktuelle Transferbörse der Löwen: Wer könnte kommen, wer gehen?

Strecke

München ist dem Spieler bereits vertraut. Bis 2005 spielte er bei der zweiten Mannschaft des FC Bayern und zog anschließend weiter zu den Vorstädtern SpVgg Unterhaching. Von dort aus landete er 2007 beim VfL Osnabrück.

Der 24-Jährige Dribbler wäre als Rechtsaußen oder alternativ auch als Rechtsverteidiger einsetzbar. In der vergangenen Saison kam Thomik bei Osnabrück afgrund von Verletzungen nur auf 20 Einsätze und fehlte auch in der Relegation, die den "Veilchen" den Abstieg in die dritte Liga brachte.

al.

Löwen intern: Ein Blick hinter die Kulissen von 1860

Strecke

Auch interessant

Kommentare