1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

1860 will Brasil-Bomber: Transfer bahnt sich an

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

München - Die Euphorie beim seit sieben Spielen ungeschlagenen TSV 1860 könnte bald noch größer werden. Denn es bahnt sich ein Transfer an: Ein brasilianischer Top-Stürmer soll noch in dieser Woche das Löwen-Trikot überstreifen.

Wie tz-online exklusiv erfuhr, stehen die 1860-Verantwortlichen in konkreten Verhandlungen über eine Verpflichtung des brasilianischen Stürmers Kléber João Boas Pereira - kurz: Kléber Pereira.

Das ist Kléber Pereira

Die Vita des 34-jährigen Brasilianers liest sich beeindruckend: Wo immer er zuletzt war, da fielen Tore, Tore, Tore! 2008 holte er in der ersten brasilianischen Liga die Torjäger-Krone und erzielte für den FC Santos 21 Treffer. Auch sonst klingt seine Quote der vergangenen drei Jahre beachtlich: Beim FC Santos netzte er in 93 Ligaspielen 51 Mal ein.

Dass ein Torschützenkönig aus der brasilianischen Top-Liga bei den Löwen unterschreibt, scheint auf den ersten Blick zu schön, um wahr zu sein. Aber der Vertrag des Stürmers beim FC Santos, wo er sich derzeit fit hält, ist zum Jahreswechsel ausgelaufen. Und wie tz-online erfuhr, reizt es den 34-Jährigen, in seinem Karriereherbst das Abenteuer Mitteleuropa noch einmal zu wagen.

Sein erstes Gastspiel war nicht von Erfolg gekrönt: In den Neunzigern spielte Kléber Pereira schon beim FC Sion in der Schweiz. Seine Karriere kam allerdings erst nach dem Wechsel zurück nach Brasilien in Schwung.

1860: Der aktuelle Stand der Gerüchteküche

Kléber Pereira gilt trotz seiner "nur" 1,80 Meter Körpergröße als kopfballstarker Stoß

Kléber Pereira: Zusammenschnitt seiner Tore bei YouTube

stürmer, der handlungsschnell den Abschluss sucht. Bald könnte der Brasil-Bomber auch für die Löwen auf Torejagd gehen. tz-online weiß: Der 34-Jährige ist einer von zwei brasilianischen Stürmer-Kandidaten, die für eine Verpflichtung in dieser Woche in Frage kommen. Auch dass kein Neuer mehr kommt, bleibt möglich.

Kein Thema ist indes Roland Linz. Nachdem dessen Vertrag beim türkischen Erstligisten Gaziantespor vergangene Woche aufgelöst wurde, wird unter Fans eine Rückkehr des Ex-Löwen (spielte im Alter von 15 bis 17 bei den Sechzgern) diskutiert. "Ich habe keinen Kontakt zu 1860", sagt Linz zu tz-online, erkundigt sich aber immerhin neugierig: "Wie ist denn die sportliche Situation bei 1860? Ich hatte da schon eine tolle Zeit. Super Stadt, super Stadion, super Verein." Linz sondiert gerade die Angebote aus Portugal, Russland und Österreich. "Ich bin offen für alles", sagt er - aber ein Wechsel zu 1860 bahnt sich nicht an.

Linz, Wittek & Co: Diese Talente verließen die Löwen in jungen Jahren

Strecke

Bei Kléber Pereira ist das anders. In den laufenden Gesprächen sind allerdings noch Details zu klären. Zur Debatte steht bei ihm zunächst ein Vertrag für die Rückrunde - Verlängerung nicht ausgeschlossen. Am 34-Jährigen sind aber offenbar auch Fluminense und der S.C. Internacional aus Brasilien dran.

Ein neuer Stürmer-Star wie Kléber Pereira könnte den Löwen den entscheidenden Impuls geben, um die Siegesserie fortzusetzen und weiter nach oben zu klettern - vielleicht sogar Richtung erste Bundesliga.

Armin Linder

Sexy: Bodypainting auf nackter Haut bei Sportevents

Strecke

Auch interessant

Kommentare