1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

Neuer Rumäne für Lienen?

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Ewald Lienen wird auch bei Muscalu genau hinsehen © sampics

München - Am Dienstag konnten die Trainingskiebitze an der Grünwalder Straße ein neues Gesicht bewundern.

Cristian Valentin Muscalu absolviert ein Probetraining bei den Löwen. Der Landsmann des verletzten Florin Lovin (Reha nach Kreuzbandriss) darf sich einige Tage lang für einen Vertrag empfehlen.

Der offensive Mittelfeldspieler ist ein Sprachgenie: Er beherrscht unter anderem Rumänisch, Englisch und Deutsch und unterhielt sich gleich angeregt mit Löwen-Youngster Emanuel Biancucci auf Spanisch. 

In seinen 20 Lebensjahren ist der gebürtige Rumäne schon viel rumgekommen. Er spielte zuletzt beim FK Baku in Aserbaidschan, davor bei Slavija Sarajevo, beim VV St. Truiden und in der Jugend des 1. FC Köln.

Im Mai durfte er sich schon eine Liga höher empfehlen und trainierte bei Hertha BSC mit. Der damalige Manager Dieter Hoeneß äußerte sich positiv: "Er hat einen guten Eindruck hinterlassen." Zugeschlagen haben die Berliner damals nicht. Vielleicht verpflichten ihn ja jetzt die Löwen. 

Trainer Ewald Lienen zeigte sich jedenfalls angetan von den ersten Eindrücken. Er lobte Muscalus linken Fuß und hofft, dass der Rumäne auch fußballerisch so viel drauf hat wie sprachlich.

al/cm

Von Gohouri bis Kaká: Alle Löwen-Gerüchte

Auch interessant

Kommentare