Er verließ 1860 nach dem Abstieg

Ex-Löwe kehrt zu seinem ehemaligen Verein in die Heimat zurück

+
Michael Liendl (vorne) bejubelt mit seinen damaligen 1860-Kollegen Stefan Aigner, Ribamar, Felix Uduokhai und Daylon Claasen (v.l.) einen Treffer.

Nach drei Jahren im Ausland und Stationen in Deutschland und den Niederlanden kehrt ein ehemaliger Spieler des TSV 1860 zurück in seine Heimat.

Enschede/Wolfsberg - Nach insgesamt dreieinhalb Jahren im Ausland und nur einem Jahr in Holland kehrt er zurück in seine Heimat: Ex-Löwe Michael Liendl wechselt vom FC Twente Enschede zum österreichischen Erstligisten Wolfsberger AC. Für den Club aus Kärnten hatte er bereits von 2012 bis Januar 2014 gespielt.

Der in Graz geborene Liendl (32) hatte Österreich im Winter 2014 verlassen und war nach Düsseldorf gewechselt, von wo ihn der TSV 1860 im Sommer 2015 verpflichtete. Für die Löwen lief er in 63 Pflichtspielen auf, konnte zwölf Tore erzielen und 14 weitere vorbereiten. Bei Sechzig wurde Liendl nie richtig glücklich, auch er konnte den Abstieg 2017 nicht verhindern. Nach dem Desaster wechselte er nach Enschede. Jetzt also der Schritt zurück in die Alpenrepublik.

„Die Gespräche mit den Verantwortlichen und vor allem mit dem Trainer gaben mir ein richtig gutes Gefühl. Der Verein hat sich sehr um mich bemüht, und ich bin davon überzeugt, dass wir mit diesem Plan, den sie mir vorgelegt haben, erfolgreich sein können”, wird Liendl in der Pressemitteilung des WAC zitiert. „Ziel wird sein, eine solide Saison zu spielen und für die ein oder andere Überraschung zu sorgen.”

fw

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Aigner nach dem KFC-Erfolg bei 1860: „Eines der unangenehmsten Spiele meiner Karriere“
Aigner nach dem KFC-Erfolg bei 1860: „Eines der unangenehmsten Spiele meiner Karriere“
1860 feilt an spektakulärem Comeback, das viele Fans freuen dürfte
1860 feilt an spektakulärem Comeback, das viele Fans freuen dürfte
Pokalspiel Dornach gegen 1860: Ex-Sportheim-Wirtin  fährt endlich blau
Pokalspiel Dornach gegen 1860: Ex-Sportheim-Wirtin  fährt endlich blau
Chancenverwertung bislang das blaue Manko - Ziereis dank Viererpack zurück ins Löwen-Team?
Chancenverwertung bislang das blaue Manko - Ziereis dank Viererpack zurück ins Löwen-Team?

Kommentare