"Eine sehr gute Adresse"

Abwehr-Madl zu 1860? Was der Spieler und sein Berater sagen

+
Rustikaler Recke: Michael Madl (l.).

München - Verstärkung gesucht! Die Löwen suchen einen neuen Abwehrspieler - und könnten nun in Österreich fündig geworden sein.

Zwei bis drei Spieler wollen die Löwen im Winter holen - darunter soll sich wohl auch ein Innenverteidiger befinden. Das Interesse an Georg Niedermeier vom VfB Stuttgart ist verbrieft. Aber vielleicht nicht gerade stärker geworden, nachdem der 29-Jährige jüngst nicht gerade überzeugt hat.

In österreichischen Medien kommt unter Berufung auf die Kronen Zeitung ein anderer Name ins Spiel: Michael Madl, 27, Kapitän von Sturm Graz, soll ein Thema bei den Löwen sein.

Unsere Onlineredaktion hat am Samstag bei Konstantinos Kilikidis nachgehakt. Er ist Berater des Österreichers - und hält sich bedeckt. "Michael ist ein sehr guter Spieler, mehrere Vereine haben Interesse. Wir sind aber noch nirgends intensiv in Gesprächen", so Kilikidis. Er verweist auf den Vertrag des Profis (bis 2017) in Graz. "Es gilt zu sehen, was das Beste für ihn ist."

Offenbar kann sich der Madl-Manager aber durchaus einen Wechsel des Spielers nach München vorstellen. "München 1860 ist natürlich ein super Verein, eine sehr gute Adresse", schwärmt er. "Wir wollen uns alles offen halten."

Laut laola1.at hat sich gegenüber Sky auch der Spieler geäußert - ähnlich zurückhaltend. "München ist sicher eine schöne Stadt, aber ich habe mit niemandem gesprochen, von dem her gibt es dazu nichts zu sagen."

lin

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ismaik deutet Trainingslager in Abu Dhabi an
Ismaik deutet Trainingslager in Abu Dhabi an
Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860

Kommentare