Pikante Geständnisse der Münchner Profi-Kicker

Müllschlucker Mölders: Trashige TV-Vorlieben - „Alles nehmen wir mit“

Reality-Stars: Sascha Mölders kennt sie alle.
+
Reality-Stars: Sascha Mölders kennt sie alle.

Die Drittliga-Profis aus München verraten kuriose Geheimnisse. 1860-Kapitän Mölders hängt am Trash-TV. Stefan Lex, Fiete Arp und Markus Schwabl plaudern auch.

Bei der charmanten Anett Sattler öffnen sich Profisportler fast ganz von allein. Die 37-jährige Ex-Handballerin, für MagentaSport in der 3. Liga unterwegs, entlockte Stefan Lex jüngst seinen Misserfolg mit Wirecard-Aktien („Das ging gar nicht gut aus. Da konnte man schon ein bisschen Geld lassen“). In der am Samstag ausgestrahlten Folge von „Anett(e) hat gesagt“ ging es um peinliche Leidenschaften. Hachings Markus Schwabl gestand seine Vorliebe für deutsche Schlager („Je älter ich werd, desto mehr gefällt mir das – tut schon weh“), Bayerns Edelreservist Fiete Arp outete sich als großer Spongebob-Fan („Da kenne ich gefühlt jede Folge auswendig“). Weniger überraschend war das Geständnis von 1860-Kapitän Sascha Mölders. „Ich guck zum Beispiel hier diese ganzen Sendungen mit Reality-Stars: GZSZ, Big Brother, Dschungelcamp. Alles nehmen wir mit.“ Sattlers Nachfrage an Müllschlucker Mölders: „Also je trashiger, desto besser?“ „Ganz genau!“  lk

Auch interessant

Kommentare