Lizenz-Krimi

DFL-Hammer um Grünwalder Stadion: Entscheidung über Lizenz für 2. Liga gefallen

Das Grünwalder Stadion könnte auch in der 2. Liga das Zuhause für den TSV 1860 sein.
+
Das Grünwalder Stadion könnte auch in der 2. Liga das Zuhause für den TSV 1860 sein.

Dürfte der TSV 1860 im Aufstiegs-Fall im Grünwalder Stadion spielen? Jetzt hat die DFL eine Entscheidung in dem Lizenz-Krimi getroffen.

  • Der TSV 1860 München spielt aktuell um den Aufstieg in 2. Liga.
  • Doch dürften die Sechziger dann auch im Grünwalder Stadion spielen?
  • Die DFL hat nun eine Entscheidung getroffen.
  • Viele weitere spannende Geschichten aus der Welt des Fußballs gibt es in unserer App.

München/Giesing - Der TSV 1860 München spielt in dieser Saison mit um den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Doch bislang war völlig unklar, in welchem Stadion die Löwen im Falle eines Aufstiegs spielen würden. Das Grünwalder Stadion* hatte bislang keine Lizenz für die zweithöchste deutsche Spielklasse. 

Doch jetzt ist die Entscheidung gefallen: Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat den Löwen schriftlich mitgeteilt, dass der Lizenzierungsausschuss das Grünwalder Stadion für die nächste Saison in Liga 2 als Spielstätte zulässt. Das teilte der TSV 1860 mit.

Grünwalder Stadion: DFL trifft Entscheidung über Lizenz für 2. Liga

„Die vom TSV 1860 München eingereichten Unterlagen zur Lizenzierung für die Saison 2020/2021 hielten der Prüfung des Lizenzierungsausschusses stand“, heißt es zu Erklärung von Vereinsseiten. 

1860-Geschäftsführer Michael Scharold kommentiert die Entscheidung wie folgt: „Das ist eine äußerst erfreuliche und positive Nachricht und das Ergebnis der sehr guten Zusammenarbeit von Stadt, Behörden, DFL und 1860 bei der Lösung der Herausforderungen an diesem Standort. Mein Dank geht an alle Beteiligten für ihren Einsatz in den letzten Wochen und Monaten.“

Nach dem langen Bangen dürfte diese Meldung bei den Fans und dem Verein für Jubelstürme sorgen. Denn der TSV spielt aktuell tatsächlich mit um den Aufstieg in 2. Liga. Allerdings: Nach einer schier endlosen Serie von ungeschlagenen Spielen unter Neu-Trainer Michael Köllner, gab es mit der 1:2-Niederlage gegen Würzburg zuletzt einen kleinen Dämpfer. Jetzt haben die Löwen gegen Uerdingen* wieder in die Spur gefunden und wieder Kurs auf die Aufstiegsränge nehmen. Den Erfolg über den KFC erklärt Köllner, der sich besonders über eine Sache freut.

Legen die Löwen gegen Rostock nun gleich nach?

rjs

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare