Abschlusstraining abgebrochen

Auch das noch: Weigl fällt in Fürth aus

+
Julian Weigl muss für das Derby passen.

München - Personell plagen die Löwen ohnehin schon große Sorgen vor dem Auswärtsderby in Fürth. Nun kam noch eine weitere Hiobsbotschaft dazu.

Julian Weigl, Mittelfeldhoffnung des TSV 1860, musste das Abschlusstraining vor dem Kellerderby bei Greuther Fürth abbrechen. Erste Diagnose: Muskelverhärtung im Oberschenkel. Der 19-Jährige bestieg zwar den Bus ins Frankenland, doch später stellte sich heraus: Faserriss. Er fällt nun mindestens für die nächsten beiden Spiele aus.

Der genesene Dominik Stahl oder der Spanier Ilie Sanchez sind erste Alternativen. Keine Berücksichtigung im vorläufigen Kader für Fürth fanden Daylon Claasen und Winterzugang Anthony Annan.

"Kratzen und Beißen" - die Löwen bereiten sich auf Fürth vor

"Kratzen und Beißen" - die Löwen bereiten sich auf Fürth vor

MM

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Nur Neuhaus‘ Treffer macht den Löwen Hoffnung
Nur Neuhaus‘ Treffer macht den Löwen Hoffnung
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation

Kommentare