Das nächste Talent ist weg

Mulic löst Vertrag bei 1860 auf

+
Solche Jubelposen von Fejsal Mulic wird es für die 1860-Fans in Zukunft nicht mehr zu sehen geben.

TSV 1860 München II - Am Vormittag fehlte Fejsal Mulic bereits beim Training an der Grünwalder Straße. Der Grund dafür wurde nun bekannt gegeben: Der Serbe löst seinen Vertrag mit sofortiger Wirkung auf.

Die Spatzen pfiffen es bereits schon länger von den Dächern. Nun herrscht Gewissheit. Mit Fejsal Mulic verlässt laut dieblaue24.com das nächste Talent die Münchener Löwen. Der 20-jährige Serbe lief in der Hinrunde sieben Mal in der 2.Bundesliga auf (kein Tor/1Vorlage) und war somit durchaus ein fester Bestandteil des Profi-Kaders.

Seine Glanzstunde erlebte Mulic in der ersten Runde des DFB-Pokals, als er beim sensationellen Sieg gegen den Bundesligisten aus Hoffenheim das vorentscheidende 2:0 erzielte und den leidgeplagten Löwen-Fans mal wieder einen Grund zum Feiern lieferte.

Allerdings scheinen die Verantwortlichen des TSV nicht mehr mit dem U21-Nationalspieler zu planen. "Wir haben den Spieler informiert, dass es für ihn schwer werden wird, in den 18er Kader zu kommen”, sagte Sportchef Oliver Kreuzer unlängst gegenüber dieblaue24.com.

Dieser Vertrauensentzug scheint nicht spurlos am groß gewachsenen Stürmer vorüber gegangen zu sein. So leistete er sich bei einem seiner letzten Auftritte im Löwen-Trikot einen kurzen Ausraster. Beim Hallenturnier in Neu-Ulm schlug er einem Gegenspieler mit der Faust ins Gesicht.

Somit endet das Kapitel des im August noch als Pokalheld gefeierten Fejsal Mulic mit einer eher unschönen Aktion. Wohin es den Sturmtank zieht, ist bislang noch nicht bekannt.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ticker: Irre Schlussphase ohne Ertrag - Löwen mit Remis
Ticker: Irre Schlussphase ohne Ertrag - Löwen mit Remis
So endete Jahn Regensburg gegen TSV 1860 München
So endete Jahn Regensburg gegen TSV 1860 München
Hat 1860 einen Zweitliga-Coach als Pereira-Nachfolger im Visier?
Hat 1860 einen Zweitliga-Coach als Pereira-Nachfolger im Visier?
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“

Kommentare