Nach Moniz-Entlassung

Christl bricht in Tränen aus und ruft Lorant an

+
Christl Estermann.

München - Die Entlassung von 1860-Trainer Ricardo Moniz ist Löwenstüberl-Wirtin Christl Estermann ans Herz gegangen. Sie brach in Tränen aus und rief Werner Lorant an.

Ricardo Moniz ist seit Mittwochvormittag nicht mehr Trainer des TSV 1860 München. Das ging Kult-Wirtin Christl Estermann aus dem Löwenstüberl ans Herz. War es, weil schon wieder jemand auf dem 1860-Schleudersitz in die Lüfte befördert wurde? Oder weil sie den streitbaren Niederländer mochte?

Christl jedenfalls brach in Tränen aus, als sie von der Entlassung hörte. Die Wirtin zeigte sich traurig und verärgert. Sie wurde selbst aktiv! Spontan griff Christl zum Telefon und rief ihren alten Spezl Werner Lorant an. Der wusste noch nicht mal, dass Moniz geschasst worden war. "Die sollen unseren Lorant holen, als Berater", forderte sie gegenüber Journalisten. Lorant zeigte sich ihren Aussagen zufolge nicht abgeneigt. Er hätte gesagt: "Ich mach das."

Viele Fans, insbesondere die älteren, würden sich freuen. "Die eigenen Anhänger lachen doch schon, das ist das Schlimmste überhaupt", schimpfte etwa ein Kiebitz.

lin/gib

 

Moniz gefeuert, Von Ahlen trainiert - Bilder vom 1860-Gelände

Bilder: 1860 entlässt Moniz, Von Ahlen trainiert

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zwei Löwen fehlen angeschlagen - fallen sie gegen Buchbach aus?
Zwei Löwen fehlen angeschlagen - fallen sie gegen Buchbach aus?
Gebhart poltert: „Jeder Spieler muss sich fragen: Gebe ich wirklich alles?“
Gebhart poltert: „Jeder Spieler muss sich fragen: Gebe ich wirklich alles?“
Reisinger deutet Neuzugänge an: „Es gibt finanziellen Spielraum“
Reisinger deutet Neuzugänge an: „Es gibt finanziellen Spielraum“
Marinkovic: „1860 ist eine große Mannschaft – wer will da nicht hin?“
Marinkovic: „1860 ist eine große Mannschaft – wer will da nicht hin?“

Kommentare