Youngster rehabilitiert

Nach drei Spielen Pause: Weigl ist zurück bei 1860

+
Julian Weigl ist zurück auf dem Rasen.

München - In die Reserve degradiert und das Kapitänsamt verloren. Doch gegen den FC St. Pauli durfte Julian Weigl erstmals wieder auf dem Platz ran - wenn auch nur als Joker.  

Es waren turbulente Wochen bei den Sechzgern. Mit dem 2:1-Erfolg beim FC St. Pauli dürfte nach dem verkorkstem Saisonstart nun erst einmal wieder ein wenig Ruhe einkehren an der Grünwalder Straße. Einer wird darüber wohl besonders froh sein - Julian Weigl.

In den ersten beiden Spielen lief der 19-Jährige als Kapitän der Münchner auf. Danach kam dann der Absturz. Aufgrund der "Taxi-Affäre" war Weigl das gerade erst erworbene Amt des Kapitäns gleich wieder los und von Trainer Ricardo Moniz in die Reserve degradiert worden. Das in der Vorbereitung erarbeitete Vertrauen beim neuen Cheftrainer hatte Weigl innerhalb kürzester Zeit komplett verspielt.

Drei Spiele lang war das Eigengewächs der Löwen beim Trainer danach außen vor. Am Sonntag in Hamburg durfte der Gescholtene dann endlich wieder auf dem Platz stehen. In der 68. Minute kam er für den Torschützen Yannick Stark in die Partie. Damit sollte das Kapital des "Taxi-Skandals" bei dem Löwen endgültig Geschichte sein.

Bilder & Noten zum Löwen-Sieg: Einer verdiente sich die 1

Bilder & Noten zum Löwen-Sieg: Einer verdiente sich die 1

Doch Julian Weigl wird wohl auch in den nächsten Wochen noch kleinere Brötchen backen müssen. Für Trainer Moniz steht Yannick Stark jetzt vor Weigl und das dürfte sich nach seiner Leistung gegen St. Pauli auch nicht geändert haben. Der 19-Jährige wird sich das Vertrauen Stück für Stück wieder erarbeiten müssen, ist aber immerhin wieder ein vollwertiges Mitglied des Löwen-Kaders. Beim Sieger-Selfie nach dem Auswärtssieg zeigt er sich zumindest gut gelaunt mit seinen Mitspielern.

wal

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Stimmen zum Löwen-Remis: „Das ist amateurhaft!“
Stimmen zum Löwen-Remis: „Das ist amateurhaft!“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Nur Neuhaus‘ Treffer macht den Löwen Hoffnung
Nur Neuhaus‘ Treffer macht den Löwen Hoffnung

Kommentare