Nach 1860-Vertragsauflösung im Januar

Tomasov trifft für Rijeka - und wie!

+
Marin Tomasov in seinem letzten Spiel für den TSV 1860 München: das Testspiel gegen den VfB Stuttgart II Anfang Januar.

München/Rjeka - Im Winter verließ Marin Tomasov den TSV 1860 München in Richtung Kroatien zu HNK Rijeka. Dort trifft der Mittelfeldspieler nun regelmäßig. Jetzt auch mit einem Traumtor.

So richtig durchgesetzt hatte sich Marin Tomasov in seinen zweieinhalb Jahren beim TSV 1860 München nie. Weder Alexander Schmidt noch Friedhelm Funkel, Ricardo Moniz oder am Ende Markus von Ahlen fanden für den kroatischen Mittelfeldspieler seit Juli 2012 so richtig Verwendung. Zwar konnte Tomasov in einigen Spielen sein unbestritten vorhandenes Talent durchaus aufblitzen lassen, am Ende blieb es aber auch dabei.

Vor allem in der Rückwärtsbewegung und im Defensivverhalten offenbarte der Linksfuß große taktische Schwächen, die er nie richtig in den Griff bekam. Zu wenig für einen Spieler, der dem Vernehmen nach einer der Topverdiener im Kader des TSV 1860 München war. Am Ende brach Tomasov nach 51 Einsätzen in der 2. Liga (drei Tore) seine Zelte Anfang Januar in München ab und wechselte nach seiner Vertragsauflösung in die kroatische Liga zu HNKRijeka.

Dort scheint sich der 27-Jährige bestens eingelebt zu haben. In 12 Ligaspielen traf Tomasov bereits sechs Mal, am Wochenende gegen Lokomotive Zagreb sogar doppelt. Vor allem der Treffer zum 2:0 (siehe Video) kann sich durchaus sehen lassen.

Und mal wieder stellt sich die Frage, wieso viele hochgehandelte Spieler ihr Potenzial beim TSV 1860 München nicht abrufen können ...

ep

Auch interessant

Meistgelesen

Zwölf Verträge enden 2018 - welche dieser Spieler bleiben Löwen?
Zwölf Verträge enden 2018 - welche dieser Spieler bleiben Löwen?
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut

Kommentare